So eine kleine Spitze muß ich nun doch mal loswerden. Diese ganze Seite beschäftigt sich in der Hauptsache mit LaTeX und Weiterentwicklungen, kaum mehr mit TeX. Eigentlich müßte sie doch "LaTeX-Welt" heißen, oder?

Spaß beiseite, ernsthaft fehlt mir hier die genuine Beschäftigung mit reinen TeX-Lösungen, einfach nur deshalb, wie von mir bekannt, weil ich es für sinnvoll halte, daß die "Roots" im Netz erhalten bleiben sollten. Tatsächlich sind im Netz kaum mehr TeX-Lösungen zu finden, weil sie durch die besseren LaTeX-Lösungen überlagert und ersetzt werden. Könnte man nicht hier eine Nische schaffen, die sich auf reine TeX-Lösungen konzentriert? Selbst auf CTAN sind TeX-Dateien kaum noch auffindbar. Ich finde, es ist von historischem und aktuellem Interesse, TeX-Lösungen zu erhalten und weiterzuentwickeln. Es ist sehr schwierig, im allgemeinen LaTeX-Support den TeX-Lösungen Geltung zu verschaffen. Zum Beispiel ergibt eine Suche nach "TeX" im Netz eine Masse an LaTeX-Lösungen, aber kaum TeX-Lösungen, weil jeder LaTeXer das Stichwort "TeX" benutzt.

Ich habe selbst eine TeX-Seite aufgelegt, das Argument: "Dann mach es doch selbst!", ist also überflüssig.(TeXonly) Wirksamer wäre es aber, eine solche TeX-Nische hier einzurichten, auch um die Kompetenz der Teilnehmer zu nutzen. Sicher kann ich TeX-Lösungen auch im allgemeinen Frage und Antwort-Konzept unterbringen, aber das ergibt eine unsinnige Konkurrenz zwischen TeX und LaTeX und fällt zum Nachteil von TeX aus.

Denkt mal drüber.

Dieser Frage ist "Community-Wiki" markiert.

gefragt 04 Sep '14, 20:24

ctansearch's gravatar image

ctansearch
(inaktiv)
Akzeptiert: 84%

bearbeitet 06 Sep '14, 17:25

Clemens's gravatar image

Clemens
19.0k113060

Ich sehe in Fragen à la »Wie kann ich in plainTeX einen counter erstellen und diesen Referenzieren?« eigentlich kein Problem.

(05 Sep '14, 03:01) Johannes

In zwei Wochen kommt dann übrigens die nächste Nische für ConTeXt. Aber Spaß beiseite, hier gibt es auch Lua-spezifische Lösungen, und die müssten ja eigentlich in einen Lua-Bereich. Aber hier ist alles beieinander, wie in einer großen Familie.

(05 Sep '14, 03:03) Johannes

Ok, danke für die Kommentare. Gemäß Stefans Antwort bringe ich meine TeX-Fragen künftig mit dem Tag "Tex-Kern" ein, mit der Vorbemerkung, daß keine LaTeX-Lösungen anvisiert sind und deshalb (bitte) unterbleiben sollen. Das sollte genügen, wenn man solche Fragen nicht aus jeweils TeX oder LaTeX Sicht kapert.

(05 Sep '14, 16:25) ctansearch
1

Die beiden Themen [tex-kern] und [plain-tex] decken IMHO unterschiedliche Dinge ab. [tex-kern] finde ich passend für Verständnisfragen, (a la »Was funktioniert \futurelet«...) während [plain-tex] eher für Fragen in die Richtung »Wie kann ich Foobar in TeX umsetzen« passt. Sprich: ersteres, wenn es um das Programm und die Sprache geht und letzteres wenn es um das Format geht.

(06 Sep '14, 17:19) Clemens

Bis jetzt fehlt allerdings die Unterscheidung TeX, PlainTeX eTeX etc. Bis jetzt wurde immer vom Standard ausgegangen. Ich persönlich bin mit e sehr sehr zufrieden.

(06 Sep '14, 17:20) Johannes

@Clemens Ich habe nur den Tag "tex-kern" gesetzt. Passender wäre ohnehin "texonly", aber so heißt meine Webseite, aber wenn keiner was dagegen hat...

(06 Sep '14, 17:23) ctansearch
1

@Johannes man muss eben sagen, was man meint. Plain TeX ist ein Format und das kann man eben mit und ohne eTeX verwenden, oder mit XeTeX oder LuaTeX (oder iTeX https://www.youtube.com/watch?v=eKaI78K_rgA :p) verwendet werden. Solange man nur TeX sagt, verschleiert man das eben, wenn vermutlich auch unbewusst, da der Begriff inzwischen doch recht schwammig ist, was auch unsere Diskussion beweist

(06 Sep '14, 17:24) Clemens

@ctansearch Nein, ich meinte nicht diese Frage, sondern alle anderen Fragen, die sich um TeX drehen. Diese Frage dreht sich um die Webseite hier, daher passt hier nur das [meta]-Thema.

(06 Sep '14, 17:26) Clemens

@Clemens meta ist hier ok.

Ich schlage für meine weiteren "TeX"-Fragen den Tag "texbook" vor und werde ihn nun auch benutzen, da meine "TeX-Fragen" sich auch nur auf den Inhalt des TeXbook beziehen. Alles andere ist zu missverständlich.

(06 Sep '14, 17:36) ctansearch

@clemens Genau das wollte ich verdeutlichen klingeling ;-)

(06 Sep '14, 17:41) Johannes
1

@ctansearch das halte ich für eine schlechte Idee. Wenn ich spontan auf das Thema [texbook] stoßen würde, dann würde ich glauben, dass es um das Buch von Knuth selbst geht. Und dann wäre ich enttäuscht, wenn ich merke, dass es tatsächlich darum geht, Dinge in Dateien zu schreiben, was mit [plain-tex] (ein wohldefinierter Begriff, bei dem jeder weiß, dass es sich um das Format handelt) besser umschrieben wäre. Wenn das Thema einer Frage „Tomatensuppe“ wäre, würde ich doch auch nicht mit „Kochbuch“ kategorisieren sondern mit „Tomaten“ und „Suppen“ :)

(06 Sep '14, 17:41) Clemens

@Clemens Eine archivische Lösung wird hier nicht erreichbar sein, deshalb kann man auf die Kombination von Statistik und Kreativität setzen, die hier systemisch angelegt ist. Eine korrekte Sortierung wäre "wer,wann,wem,woher,warum,wozu,wie", was verstreut im System auch so angewendet wird, als Tags aber einen Bandwurm ergeben würde. Letztlich ist dies ein Produkt aus "random intelligence with random corrections", was der Quadratur des Kreises entspricht und das unlösbare Dilemma von Datenbanken umschifft. Theoretisch ginge es besser, aber praktisch kann man es nicht besser machen als hier.

(06 Sep '14, 19:08) ctansearch

@ctansearch es ist doch eigentlich ganz einfach: finde ein bis fünf Schlagworte, die den Inhalt der Frage (nicht etwa den einer möglichen Antwort) so zusammenfasst. Stell Dir vor, dass jemand, der/die sich für dasselbe Thema interessiert, drauflosgoogelt. Nach welchen Worten wird er/sie wohl suchen? Nach „TeX-only”? Oder (um Deine letzte Frage als Beispiel zu nehmen] nach „Plain TeX“ und „externe Dateien“ beispielsweise? Daher wäre für die genannte Frage statt [plain-tex] [tex-only] [texbook] [file] [verbatim] (wie sie gerade sind) besser [plain-tex] [externe-dateien] [verbatim]

(07 Sep '14, 09:00) Clemens
Ergebnis 5 von 13 Alle anzeigen

Du kannst die Welt verändern.

Das brauchst Du nicht mal allein zu tun, Du kannst Mitstreiter finden. Mach gern die TeXwelt

  • attraktiver für TeX-Freunde durch gut geschriebene Posts,
  • einladend zum TeX-Lernen (gute Erklärungen) so dass Nachwuchs überhaupt entsteht,
  • bekannt, da Referenzbeiträge wegen ihrer grundsätzlichen Bedeutung und guter Erklärung verlinkt werden.

Viele sehr gute LaTeX-Beiträge sind hervorragend erklärt, mit wesentlich mehr helfenden Hinweisen als eigentlichen Codezeilen.

Geht das auch mit TeX?

Bisher sah ich hier in Antworten seitens purem TeX oft kaum erklärte Code-Mengen, verborgen in einem eigentlich LaTeX-Thema. Wer soll über google drauf stoßen, der nach TeX sucht, wenn der für die Suchmaschine wesentliche Titel, den der Nutzer hervorgehoben sieht, und die umgebenden Beiträge auf der Seite LaTeX betreffen? Besser keine Themen von LaTeX-Anwendern "kapern", bekehren tut man eh nicht, das kann sogar als "noise" wahrgenommen werden. Klare TeX-Themen schaffen wäre besser.

Da kann man doch loslegen und hunderte Fragen andenken:

  • Wieso nimmt man \csname ... \endcsname statt eines backslashs?
  • \expandafter hat Sinn einen für was?
  • Wer kann mir später mal \futurelet erklären?
  • Was zum Henker ist \hang?

Natürlich besser ausformuliert.

Etliche TeX-Kern-Fragen kamen bereits von unseren Teilnehmern, die vorwiegend LaTeX in Antworten posten, wenn das eben zur Frage passt. Interesse ist also da. Ich sah schon "Was ist ..."- und "Wie funktioniert ..."-TeX-Fragen von vielen verschiedenen Postern. Leg doch weitere dazu.

Fragen sind die Saat, aus denen Inhalt wächst. "Einsteigerfragen" sind gut zum Verlinken, um Erklärungen zu komplexen Themen abzukürzen, sie werden gern woanders als Referenz verlinkt und bringen uns von dort und über google weitere Interessierte. Wenn Du auf mit (rhetorischen) Fragen inittierst, werden sicher auch jetzige TeXwelt-Freunde Antworten beitragen, denn LaTeX-Kenner haben sich oft auch schon in TeX vertieft. Unterstützung in der Umsetzung wäre damit sicher da.

Die gesuchte Nische markiert das "tex"-Thema bzw. Tag. Du hast gerade das Tag "tex-core" neu erfunden, wobei es "tex-kern" schon mit 18 Fragen gibt - auch das kann man m.E. kurz "tex" umbenennen, die Intention ist klar und es sollte nicht von LaTeX gekapert werden. Ich wüsste nicht, wie wir eine Nische sonst zusammenfassen sollten, ohne das Thema zu isolieren (separate Webseitenstruktur?). Man kann das Thema filtern, "favorisieren" und abonnieren.

Wenn Du die Frage-Antwort-Form nicht geeignet findest, obwohl dadurch ja andere auch zum Schreiben eingeladen werden, steht Dir das TeXwelt-Blog zum Posten rein darstellender Beiträge offen. Das bedeutet dann jedoch Alleine-Schreiben. Auch daher finde ich die Frage-Antwort-Seite gut. Wenn man das mit gelegentlichen Blog-Posts kombiniert, welche Aufmerksamkeit auf die TeX-Fragen/Antworten lenken, auf planet.dante.de und TeXample.net landen sowie in abonnierten RSS-Feeds - noch besser.

Permanenter link
Dieser Antwort ist "Community-Wiki" markiert.

beantwortet 05 Sep '14, 05:04

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
5.8k12234

bearbeitet 05 Sep '14, 16:08

Felix's gravatar image

Felix
1.3k225366

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×76

Frage gestellt: 04 Sep '14, 20:24

Frage wurde angeschaut: 2,161 Mal

Zuletzt aktualisiert: 07 Sep '14, 09:00