Manchmal ragen Wörter in den rechten Rand, besonders fiel es mir im zweispaltigen Druck auf, wohl weil weniger Platz zum Ausgleich da ist. Hier mal mit Blindtext, wo es ebenfalls auftritt:

\documentclass{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{blindtext}
\twocolumn
\begin{document}
\blinddocument
\end{document}

Ausgabe mit Blocksatz-Problem

Ich würde mindestens zwischen »Lorem Ipsum« und dienen einen Umbruch erwarten. Deutsche Worttrennung sollte funktionieren, da ich babel mit ngerman geladen habe.

Wie kann ich Trennung und Randausgleich verbessern?

gefragt 27 Jul '13, 05:05

Helmut's gravatar image

Helmut
47991622
Akzeptiert: 70%

bearbeitet 25 Sep '13, 12:52

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

@toxtex: Ich habe Deine fälschlich als Antwort ausgegebene Ergänzungsfrage als neue Frage abgetrennt, obwohl es meiner Meinung nach ein Duplikat zu einer bereits vorhandenen Frage ist.

(09 Okt, 09:56) saputello

Zusammengefasst mit den Tipps von Clemens und Thorsten sieht es damit besser aus:

\usepackage[ngerman]{babel}% deutsche Trennregeln
\usepackage[T1]{fontenc}% wichtig für Trennung von Wörtern mit Umlauten
\usepackage{microtype}% verbesserter Randausgleich

Es können noch Feinheiten bleiben, die mit \hyphenation lösbar sind.

Permanenter link
Dieser Antwort ist "Community-Wiki" markiert.

beantwortet 27 Jul '13, 05:25

Helmut's gravatar image

Helmut
47991622

Ich habe das als Wiki gemacht, evtl. kann ja noch jemand Tipps ergänzen.

(27 Jul '13, 05:26) Helmut

Wo sind denn die Tipps von Clemens und Thorsten hin? Irgendwie hatte ich hier \hyphenation erwartet.

(18 Aug '14, 10:31) Johannes

@Johannes \hyphenation ist erwähnt. An weitere Tipps, die hier gestanden haben sollten, erinnere ich mich nicht - hast Du sie evtl. woanders gesehen?

(18 Aug '14, 10:37) stefan ♦♦

@stefan Oh, hyphenation hab ich übersehen. Das sollte eventuell etwas größer sein? :-)

(18 Aug '14, 10:40) Johannes

wenn du ohne microtype arbeiten willst, kannst du auch den zulässigen Wortzwischenraum erhöhen:

Open in Online-Editor
\documentclass{scrartcl}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{blindtext}
\setlength\emergencystretch{1em}
\twocolumn 
\begin{document}
\blinddocument
\end{document}

oder für einzelne Absätze:

Open in Online-Editor
 \begin{sloppypar}
 ...
 \end{sloppypar}
Permanenter link

beantwortet 28 Jul '13, 06:26

Herbert's gravatar image

Herbert
5.0k34

bearbeitet 10 Okt, 06:42

crazyhorse's gravatar image

crazyhorse
4323

In ConTeXt MKIV kann man auch mikrotypografische Funktionen verwenden. Dazu gehört optischer Randausgleich (engl. hanging punctuation) und Schriftexpansion (genannt HZ). Bevor diese Funktionen verwendet werden können, müssen die zugehörigen Fontfeatures aktiviert werden

Open in Online-Editor
\definefontfeature
  [default][default]
  [protrusion=quality,
   expansion=quality]

Danach kann man beide anschalten mit

Open in Online-Editor
\setupalign[hz,hanging]

Sollte es immernoch zu schlechten Zeilenumbrüchen kommen sollte man den Satz umformulieren oder \looseness=1 oder \looseness=-1 auf den Paragraph mit den schlechten Umbruch anwenden.

Permanenter link

beantwortet 10 Okt, 04:53

Henri's gravatar image

Henri
10.1k31730

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×31
×18
×13
×5

Frage gestellt: 27 Jul '13, 05:05

Frage wurde angeschaut: 13,802 Mal

Zuletzt aktualisiert: 10 Okt, 06:42