Hallo, ich "beginne" zur Zeit mit LaTeX zu arbeiten und musste nun Tabellen erstellen. Dazu habe ich die Hilfe einer Internetseite genommen, welche die Tabellen generiert. Nun passiert es aber, egal was ich einstelle, das meine inneren 4 Spalten nicht zentriert sind.. Ich steige auch gar nicht mehr durch, was ich jetzt machen muss. Ich hab es jedesmal gefühlt komplizierter gemacht. Ich hoffe mir kann hier jemand einen einfachen Rat geben :P

Hier wie es bei mir aussieht:

Ausgabe der Tabelle

Und hier, was ich bei LaTeX eingegeben habe (nach mehrfachem umschreiben mit Hilfe des Tabellengenerators):

Öffne in Overleaf
\begin{table}[]  
    \centering  
    \caption{Tabelle X: V3: Ergebnisse der Leukozytenzählung mit Hilfe einer Neubauer-Zählkammer (Verdünnung 1:10)}  
    \label{my-label}  
    \begin{tabular}{@{}cccccc@{}}  
        \cmidrule(l){2-6}  
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & \multicolumn{4}{c|}{Leukozytenanzahl pro GQ} & Summe \\ \midrule  
        \multicolumn{1}{c|}{\multirow{5}{*}{1. Eckquadrat}} & 2    & 2    & 3    & \multicolumn{1}{c|}{3}   & 10    \\  
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & 3    & 1     & 4    & \multicolumn{1}{c|}{3}   & 11    \\  
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & 6    & 4     & 7    & \multicolumn{1}{c|}{2}   & 19    \\  
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & 1    & 2    & 1    & \multicolumn{1}{c|}{2}   & 6    \\   \cmidrule(l){6-6}   
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 &      &       &      & \multicolumn{1}{c|}{}    & 46   \\ \midrule  
        \multicolumn{1}{c|}{\multirow{5}{*}{2. Eckquadrat}} & 3    & 7    & 3    & \multicolumn{1}{c|}{2}   & 15    \\
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & 2    & 5    & 4    & \multicolumn{1}{c|}{6}   & 17    \\
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & 5    & 3     & 3    & \multicolumn{1}{c|}{3}   & 14    \\
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & 4    & 7     & 2    & \multicolumn{1}{c|}{2}   & 15    \\ \cmidrule(l){6-6} 
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 &      &       &      & \multicolumn{1}{c|}{}    & 61   \\ \midrule
        \multicolumn{1}{c|}{\multirow{5}{*}{3. Eckquadrat}} & 5    & 3    & 4    & \multicolumn{1}{c|}{2}   & 14    \\
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & 4    & 2    & 3    & \multicolumn{1}{c|}{2}   & 11    \\
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & 5    & 2     & 1    & \multicolumn{1}{c|}{4}   & 12    \\
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & 7    & 6     & 6    & \multicolumn{1}{c|}{5}   & 24    \\ \cmidrule(l){6-6} 
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 &      &       &      & \multicolumn{1}{c|}{}    & 61   \\ \midrule
        \multicolumn{1}{c|}{\multirow{5}{*}{4. Eckquadrat}} & 4    & 3    & 5    & \multicolumn{1}{c|}{3}   & 15    \\
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & 1    & 3    & 6    & \multicolumn{1}{c|}{5}   & 15    \\
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & 2    & 4     & 5    & \multicolumn{1}{c|}{4}   & 15    \\
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 & 3    & 4     & 4    & \multicolumn{1}{c|}{6}   & 17    \\ \cmidrule(l){6-6} 
        \multicolumn{1}{c|}{}                                 &      &       &      & \multicolumn{1}{c|}{}    & 62   \\ \midrule
\end{tabular}
\end{table}

gefragt 04 Okt, 12:17

Bud04's gravatar image

Bud04
263
Akzeptiert: 50%

bearbeitet 06 Okt, 12:40

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
16.4k32439


Ich würde grundsätzlich von der Verwendung solcher Tools zur Erstellung von Tabellen abraten. Der ausgegebene Code ist fast immer suboptimal.

Die empfohlene Position von \label ist in LaTeX2e innerhalb des \caption Arguments (aufpassen, dass man keine zusätzlichen Leerzeichen hierdurch erzeugt).

Wenn du eine senkrechte Linie zwischen allen Zellen einer Spalte und der nächsten Spalte möchtest, so kannst du diese Linie in der Preambel der Tabelle definieren: \begin{tabular}{c|c} wären zwei zentrierte Spalten mit einer vertikalen Linie dazwischen.

Allerdings würde ich von der Verwendung vertikaler Linien abraten. Diese vertragen sich nicht mit den horizontalen Linien von booktabs (\toprule, \midrule, \cmidrule und \bottomrule) -- ersichtlich an den Zwischenräumen in deinem Bild. Außerdem sehen Tabellen ohne vertikale Linien besser aus.

Schließlich der Grund warum deine Spalten nicht zentriert wirken: Wenn du mehrere Spalten einer Zeile mit \multicolumn zusammenfasst, so behalten die ersten Spalten ihre natürliche Breite, die von den anderen Zeilen dieser Spalte vorgegeben wird, allerdings wird die überschüssige Breite (also die Breite, die der Inhalt von \multicolumn über die natürliche Breite der zusammengeführten Spalten hinaus hat) vollständig der letzten Spalte zugerechnet. Deine Spalten sind also durchaus zentriert, die letzte der Vier ist allerdings wesentlich breiter als die anderen.

Die Lösung ist also eine Umstrukturierung deines Tabellenkopfes. Das Folgende setzt den Kopf in zwei Zeilen (unter Verwendung des makecell Pakets), außerdem verwendet es \clap (aus dem mathtools Paket), das die Breite seines Arguments auf 0 reduziert und den Inhalt auf beiden Seiten gleichermaßen hervor stechen lässt. Die Verwendung von \clap sollte mit Vorsicht erfolgen. In diesem Beispiel sieht das Resultat mMn. gut aus.

Code:

Öffne in Overleaf
\documentclass[]{article}

\usepackage{booktabs}
\usepackage{multirow}
\usepackage{makecell}
\usepackage{mathtools}
% besserer Abstand bei Tabellenüberschriften und Standardklassen:
\usepackage{caption}

\begin{document}
\begin{table}[]  
  \centering  
  \caption
    {%
      Tabelle X: V3: Ergebnisse der Leukozytenzählung mit Hilfe einer
      Neubauer-Zählkammer (Verdünnung 1:10)\label{my-label}%
    }
  \begin{tabular}{cccccc}  
    \toprule
    & \multicolumn{4}{c}{\clap{\makecell{Leukozyten-\\anzahl pro GQ}}}
      & Summe \\
    \midrule
    1. Eckquadrat & 2 & 2 & 3 & 3 & 10 \\  
                  & 3 & 1 & 4 & 3 & 11 \\  
                  & 6 & 4 & 7 & 2 & 19 \\  
                  & 1 & 2 & 1 & 2 & 6  \\
    \cmidrule(lr){6-6}   
                  &   &   &   &   & 46 \\
    \midrule  
    2. Eckquadrat & 3 & 7 & 3 & 2 & 15 \\
                  & 2 & 5 & 4 & 6 & 17 \\
                  & 5 & 3 & 3 & 3 & 14 \\
                  & 4 & 7 & 2 & 2 & 15 \\
    \cmidrule(lr){6-6}
                  &   &   &   &   & 61 \\
    \midrule
    3. Eckquadrat & 5 & 3 & 4 & 2 & 14 \\
                  & 4 & 2 & 3 & 2 & 11 \\
                  & 5 & 2 & 1 & 4 & 12 \\
                  & 7 & 6 & 6 & 5 & 24 \\
    \cmidrule(lr){6-6}
                  &   &   &   &   & 61 \\
    \midrule
    4. Eckquadrat & 4 & 3 & 5 & 3 & 15 \\
                  & 1 & 3 & 6 & 5 & 15 \\
                  & 2 & 4 & 5 & 4 & 15 \\
                  & 3 & 4 & 4 & 6 & 17 \\
    \cmidrule(lr){6-6}
                  &   &   &   &   & 62 \\
    \bottomrule
  \end{tabular}
\end{table}
\end{document}

Resultat:

alt text

Permanenter link

beantwortet 05 Okt, 05:17

Skillmon's gravatar image

Skillmon
3714

bearbeitet 05 Okt, 16:44

1

Vielen lieben Dank! Ich hätte es auch lieber hinbekommen ohne hier fragen zu müssen, aber nach 2 Stunden in denen es zwischenzeitlich nur noch schlimmer geworden ist, dachte ich mir, dass ich es doch hier brauche ;)

(06 Okt, 11:34) Bud04

@Bud04 Ich habe Deine "Antworten" in einen Kommentar zur Lösung sowie in eine neue Frage umgewandelt. Hier sind Antworten stets "echte" Antworten, keine Gespräche oder Rückfragen oder Zusatzinfos, sondern Lösungen. Das verbessert die Übersicht für Archivierung der Lösungen. Ungewohnt und anders als in Webforen, doch nutzbarer. Bemerkungen gern wie hier als Kommentare. Stelle jederzeit gern neue Fragen auf neuer Seite. Hier ist endlos Platz für Frage-Seiten. Deine Frage steht jetzt hier: Position von Tabellen in Reihenfolge wie im Text geschrieben

(06 Okt, 12:37) stefan ♦♦

@Stefan oh entschuldige! & Vielen Dank!

(06 Okt, 13:10) Bud04

@Bud04 Gar kein Problem! Alles gut. Die Seite lebt von guten Fragen (und Antworten) und ein bisschen Struktur ist hier halt. :-)

(06 Okt, 13:14) stefan ♦♦

@Skillmon ich habe deine Hilfe so übernommen und bisher klappte auch alles, aber jetzt fängt LaTeX ständig an am oberen Teil rumzumeckern, ohne, dass ich etwas verändert hätte. Zuerst gab es einen Fehler bei "caption" und zwar zeigte er "File ended while scanning use of caption@xdblarge" an, das ist dann irgendwann verschwunden, ohne dass ich ein fehlendes "}" o.ä. geändert habe (oder ohne es zu wissen). Nun,ohne an die Tabellen gegangen zu sein, kam jetzt der Fehler "Something's wrong--perhaps a missing item. }". Dieser Fehler bezieht sich auf die Zeile mit dem einzeln stehenden "}".

(07 Okt, 11:31) Bud04

Ich scheine mit den Tabellen auf Kriegsfuß zu stehen und was ich bisher versucht hab funktioniert nicht.. :(

(07 Okt, 11:31) Bud04

@Bud04 Dass der Fehler sich auf die Zeile mit der einzeln stehenden Klammer bezieht, zeigt nur, dass LaTeX den Fehler an dieser Stelle bemerkt hat, der eigentliche Fehler kann (theoretisch) hunderte Zeilen zurückliegen und an einer dort fehlenden Klammer o.ä. liegen. Ohne den Code zu sehen, der diese Fehler erzeugt, kann ich dir leider nicht viel helfen. Der "File ended while scanning use of caption@xdblarge" Fehler deutet auch darauf hin, dass wahrscheinlich eine schließende Klammer vergessen wurde.

(07 Okt, 12:03) Skillmon

@Skillmon Okay, vielen Dank. Leider finde ich diesen Fehler einfach nicht.. Der Quelltext ist zu riesig um ihn hier zu posten, demnach werde ich mich doch wieder Word zuwenden. Trotzdem vielen Dank für die ganze Hilfe!

(07 Okt, 12:20) Bud04

@Bud04 Mach diesen Fehler nicht (also zu Word zurück zu wechseln). Du kannst mit folgender Strategie versuchen, den Fehler zu finden: Kommentiere alles bis zu obiger Tabelle in deinem Dokument aus (also ab \begin{document} und kompiliere das Dokument. Erscheint der Fehler erneut, liegt er entweder in der Tabelle oder danach (letzteres ist extrem unwahrscheinlich -- unmöglich --, wenn der Fehler bei dieser \caption entdeckt wird). Anschließend entferne die Kommentarzeichen absatzweise bis der Fehler beim Kompilieren wieder auftaucht.

(07 Okt, 12:55) Skillmon

@Bud04 Etwas schneller als absatzweise ginge wohl Bisektionieren, also die Hälfte wieder entkommentieren, schauen, ob ein Fehler erzeugt wird, falls ja diesen Teil halbieren, falls nein liegt der Fehler in der anderen Hälfte. Man sollte nur aufpassen, dass man nicht versehentlich innerhalb eines Arguments oder einer Umgebung die Grenze setzt.

(07 Okt, 12:57) Skillmon
1

Wenn du unbedingt willst (und mir ausreichend vertraust), kannst du mir auch dein gesamtes Projekt als zip-Archiv zukommen lassen (beispielsweise über https://upload.disroot.org/ oder aber Pastebin, github, was du willst). Ich suche deinen Fehler (ohne mir dein Dokument zu genau anzusehen) und melde mich, sobald ich ihn gefunden habe.

(07 Okt, 13:00) Skillmon

@Skillmon ich habe jetzt alles kommentiert und deinen Tipp befolgt. Sobald eine Tabelle wieder frei ist, wird der Fehler angezeigt. Jetzt wird das Dokument wieder angezeigt und der erste Fehler steht im log. Sprich ich hab nichts verändert und trotzdem ist wohl irgendwas passiert.. Vielleicht kannst du ja trotzdem durchsehen (hoffe ich hab jetzt das richtige hochgeladen?) https://upload.disroot.org/r/XI-MIgRh#SJ65qDDMOm9dwsqX/bfeYV7bZqDSQQjaS3+/dmX9SHM= Entschuldige, ich versuche mich gerade ganz frisch reinzuarbeiten, hab auch extra ein Buch und wollte gerne meine Abschlussarbeit

(07 Okt, 13:29) Bud04

mit LaTeX schreiben.. Deshalb dachte ich mir, ich übe schonmal mit Protokollen, allerdings brauche ich jetzt schon wirklich ewig für dieses eine Dokument, das ich mit Word in 2 Stunden fertig gehabt hätte.. Update: @Skillmon Habe gerade in der ersten Tabelle ein { statt eines ( gefunden, wenn ich das ändere kommt aber wieder der "Something's wrong--perhaps a missing item. }" Fehler ...

(07 Okt, 13:30) Bud04

@Bud04 Der Hauptfehler ist die Verwendung von \flushleft im Argument von \setkomafont{caption}. flushleft ist eine Umgebung, die auf der Umgebung trivlist aufbaut, welche auch für itemize u.a. verwendet wird. Deshalb der etwas kryptische Fehler perhaps a missing \item. Allerdings liegt in deiner Datei noch einiges anderes im Argen. Du setzt sämtliche Überschriften komplett manuell. Verwende hierfür \section und Konsorten. Außerdem setzt du sämtliche Absätze mit \\, hier solltest du entweder \par verwenden, oder einfach eine Zeile leer lassen.

(07 Okt, 13:59) Skillmon

@Bud04 Ich empfehle dir, bevor du weiter an deinem Protokoll arbeitest, eine Kurzeinleitung in LaTeX zu lesen! Ein beliebtes Dokument hierfür ist http://mirrors.ctan.org/info/lshort/german/l2kurz.pdf

(07 Okt, 14:01) Skillmon

@Bud04 es gibt übrigens auch einen Befehl, der ähnliche Resultate wie flushleft erbringt, namens \raggedright. Der Befehl nimmt allerdings kein Argument und wirkt auf die momentane Gruppe, richtig verwendet würde er also mit {\raggedright Dieser Text ist linksbündig\par} (\par um den Absatz zu beenden). Auch \large nimmt kein Argument, richtig wäre hier {\large Großer Text}.

(07 Okt, 14:04) Skillmon

@Skillmon Vielen Dank für deine Hilfe! Ich habe mir bereits ein Buch extra zugelegt, aber dennoch stößt man immer wieder auf Dinge die man anders haben möchte/braucht (wie z.B. das flushleft für die captions).. Deinen Vorschlag werde ich mir allerdings nun zusätzlich durchlesen!

(07 Okt, 14:19) Bud04
1

@Bud04 ich hab mir aus Langeweile mal den Spaß gemacht, dein Dokument grob durch zu gehen und mal zu zeigen, wie ich das ungefähr setzen würde. Ich hab den Großteil des Textes einfach kopiert, aber Fehler könnten sich trotzdem einschleichen. Ich erhebe nicht den Anspruch, überall "best-practices" verwendet zu haben, allerdings sollte es dir eine grobe Vorstellung davon geben, wie ungefähr ein Durchschnittsdokument aussehen sollte. Vor Allem die Verwendung von siunitx zur Darstellung von Zahlen und Einheiten möchte ich dir empfehlen, da sich hier häufig kleinere Fehler einschleichen.

(08 Okt, 09:03) Skillmon
1

@Bud04 https://upload.disroot.org/r/KW01b5dG#WiIJ141eqQmcRmIMMz2rmlQSkMgxdWyFJBrGnT2wyvY= ist der Link zum Archiv. (An andere evtl. Leser: Bitte nicht herunterladen, da die Datei nach dem ersten Download gelöscht wird und für Bud04 bestimmt ist)

(08 Okt, 09:06) Skillmon
Ergebnis 5 von 19 Alle anzeigen
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×216
×2

Frage gestellt: 04 Okt, 12:17

Frage wurde angeschaut: 386 Mal

Zuletzt aktualisiert: 08 Okt, 09:06