Ich hätte doch noch eine weitere Frage, die ich bisher nicht wirklich entschlüsseln konnte. Meine Tabellen setzen sich automatisch an den Anfang der Seite. Nun will ich aber darüber und darunter Dinge stehen haben und habe gelesen, dass ein "h" (\begin{table}[h]) da helfen soll. Jetzt stehen zwar meine Texte sowohl drüber als auch drunter, aber dennoch nicht in der Reihenfolge in der ich sie aufgeschrieben habe. Bsp.

  1. Überschrift
  2. Tabelle
  3. Text
  4. Formel
  5. Formel.

Das wird mir jetzt aber in folgender Reihenfolge dargestellt:

  1. Überschrift
  2. Text
  3. Tabelle
  4. Formel
  5. Formel

Gibts dazu noch einen Trick um dieselbe Reihenfolge wie "aufgeschrieben" einzuhalten?

gefragt 06 Okt '18, 12:03

Bud04's gravatar image

Bud04
263
Akzeptiert: 50%

bearbeitet 06 Okt '18, 12:33

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
16.5k32439

Zur Info, das ist die Anschlussfrage zu: Tabelleninhalt zentriert. Ich habe sie von dort (war eine Antwort) umgewandelt in eine neue Frage.

(06 Okt '18, 12:38) stefan ♦♦
1

Eine ausführliche Erläuterung zur Positionierung von Gleitumgebungen ist (auf Englisch) auf TeX.SX einsehbar: https://tex.stackexchange.com/a/39020/117050

(06 Okt '18, 13:11) Skillmon
1

@Bud04 Hier das gleiche, auf das sich @Skillmon bezieht, in deutscher Sprache, vielleicht leichter verdaulich: Wie funktionieren Gleitobjekte und wie kann man ihre Positionierung beeinflussen Es ist gut, die Grundlagen dort mal nachzulesen. Du kannst gern hier nachfragen, wenn es dennoch unklar ist. (z.B. einfach einen Kommentar direkt hier druntersetzen wie wir gerade).

(06 Okt '18, 13:17) stefan ♦♦

Der »Trick« ist in dem Falle einfach keine Gleitumgebung zu verwenden. Das geht indem man

Öffne in Overleaf
\begin{table}[H]

schreibt. Dazu muss man \usepackage{float} in die Präambel schreiben.

Dieses anscheinende Allheilmittel ist jedoch mit Vorsicht zu genießen. In der Regel leiden die Seitenumbrüche extreme stark darunter, wenn Abbildungen nicht mehr verschoben werden können und es tun sich riesige Lücken im Text auf. Diese kann man zwar noch durch Hinzufügen von \raggedbottom in der Präambel schließen aber das resultierende Dokument hat nicht mehr viel mit der ursprünglichen Ästhetik von LaTeX zu tun.

Permanenter link

beantwortet 18 Feb, 01:46

Henri's gravatar image

Henri
14.1k42937

1

Vorsicht: Beim Mischen mit echten Gleitumgebungen kann es passieren, dass sich H-Tabellen und echte Gleit-Tabellen gegenseitig überholen und dann die Nummerierung nicht stimmt. Das ist also mehr oder weniger eine entweder-oder-Entscheidung. Außerdem sei darauf hingewiesen, dass manche Paketautoren (AFAIK beispielsweise der caption-Autor) das Paket durchaus kritisch sehen.

(18 Feb, 02:41) Ijon Tichy
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×222
×38
×28

Frage gestellt: 06 Okt '18, 12:03

Frage wurde angeschaut: 643 Mal

Zuletzt aktualisiert: 18 Feb, 02:41