alt text

Dumme Frage: Sollte da irgendwo ein Download-Link sein?

Gefunden: Hier im Blog.

gefragt 09 Okt '18, 04:01

cis's gravatar image

cis
9.1k18194309
Akzeptiert: 69%

bearbeitet 25 Mär, 06:32

saputello's gravatar image

saputello
10.4k73659

In dem Link auf den englischen Beitrag findet sich doch ein Link zum github-Repo: https://github.com/TeX-Live/tlcockpit Und dort steht: »Since TLCockpit is included in TeX Live, it will be probably already installed on your system. In case it isn't, a simple call to tlmgr install tlcockpit should suffice.« Wenn Du eine vollständige TL2018 (oder auch TL2017) Installation hast, dann ist es also ohnehin dabei und Du kannst es mit tlcockpit aufrufen. Aktuellere Versionen bekommst Du bei github.

(09 Okt '18, 04:19) esdd

Ja gut, ich kann ja mal TeXLive 2018 installieren. Ich habe eben immer Angst um meine arara's, die dann bestimmt nimmer tun. Andereseits kann ich dann diese example images duck verwenden.

(09 Okt '18, 04:36) cis

Bei TL2017 scheint es auch schon dabei zu sein und man kann die verschiedenen TLs nebeneinannder installieren.

(09 Okt '18, 04:47) esdd

Ok, ich habe TeXLive 2018. Und wie rufe ich jetzt 'TeX Live Cockpit' auf? tlcockpit --> Der Befehl "tlcockpit" ist entweder falsch geschrieben oder konnte nicht gefunden werden.

(21 Dez '18, 23:54) cis

Dann ist dein TeX Live 2018 nicht vollständig oder nicht korrekt installiert (beispielsweise PATH nicht passend gesetzt). Deshalb heißt es in esdd's Kommentar auch: »Wenn Du eine vollständige TL2018 … Installation hast«. Eventuell hast Du das kastrierte TeX Live einer Linux-Distribution. Wenn nicht und zumindest tlmgr vorhanden ist, dann steht in esdd's Kommentar auch, wie du tlcockpit ggf. installieren kannst. BTW: Derzeit bastelt das TeX-Live-Team an einem neuen Werkzeug tlshell. Das soll wohl den GUI-Modus von tlmgr beerben.

(22 Dez '18, 03:47) Ijon Tichy

BTW: Für tlcockpit braucht man JavaFX bzw. OpenJFX, das beispielsweise bei SUSE Linux nicht als offizielles Linux-Paket angeboten wird. Zu erkennen ist das Fehlen ggf. beim Aufruf von tlcockpit an einer Fehlermeldung wie:

Fehler: Hauptklasse TLCockpit.ApplicationMain kann nicht initialisiert werden Ursache: java.lang.NoClassDefFoundError: javafx/event/EventTarget

(22 Dez '18, 03:58) Ijon Tichy

Ich hab da so einen Ordner 'tlcockpit', da ist aber m.E. nichts Passendes drin. dir /s/p tlcockpit*.exe findet nichts.

Ja, das ist ja dann ein einfaches, leicht zu verwendendes Programm, für jedermann...

(22 Dez '18, 04:31) cis

Warum suchst du eine .exe?

(22 Dez '18, 06:32) Johannes

@Johannes Ja, was weiß ich. In der Hoffnung, dass es eine exe-Datei gibt.
Aber, sei mir nicht böse, stelle mir doch keine rhetorischen Fragen. Sag mir doch besser gleich, wonach ich suchen soll.

(22 Dez '18, 07:06) cis

@cis: Warum erwähnst Du eigentlich mit keinem Wort, dass Du unter Windows arbeitest? Ja, das ist für das Problem erheblich (siehe Antwort).

(25 Mär, 06:33) saputello
Ergebnis 5 von 10 Alle anzeigen

TLCockpit ist eine Java-Anwendung, die einige Anforderungen an die Java-Installation stellt. Aufgerufen wird es derzeit über ein Linux-Shell-Script. Da Windows über keine kompatible Shell verfügt und derzeit weder ein CMD batch noch ein PowerShell Script für den Aufruf existiert, ist derzeit für Windows in TeX Live auch nicht das eigentlich benötigte tlcockpit.win32.tar.xz-Paket verfügbar.

Anders gesagt: Windows wird derzeit von der Implementierung nicht direkt unterstützt. Theoretisch besteht jedoch die Möglichkeit, nach Installation des aktuellen JRE von Oracle und nach Installation des aktuellen tlcockpit.jar in TEXLIVEROOT\texmf-dist\scripts\tlcockpit\ (TEXLIVEROOT ist dabei das Wurzelverzeichnis der TeX-Live-Installation und entsprechend einzusetzen) bzw. nach Installation des Pakets tlcockpit das Java-Programm direkt aufzurufen. Dazu navigiert man im Explorer in das Verzeichnis TEXLIVEROOT\texmf-dist\scripts\tlcockpit (zu TEXLIVEROOT siehe oben), kontrolliert noch einmal dass sich an dieser Stelle auch tlcockpit.jar befindet, öffnet dort eine Konsole und gibt dann

java -jar .tlcockpit.jar
ein.

Sollte es eine Fehlermeldung der Art:

Error: A JNI error has occurred, please check your installation and try again Exception in thread "main" java.lang.NoClassDefFoundError: javafx/event/EventTarget at java.lang.ClassLoader.defineClass1(Native Method) at java.lang.ClassLoader.defineClass(ClassLoader.java:763)

geben, dann ist das verwendete Java nicht hinreichend ausgestattet.

Da Windows nicht offiziell unterstützt wird und TeX Live 2019 mit einer neuen TCL/Tk-GUI daher kommt, die bei Windows außerdem Voreinstellung ist, lohnt sich der Aufwand für die Verwendung von TLCockpit allerdings eher weniger. Ob es auf der Projekt-Seite oder der TeX-Live-Mailingliste ggf. Support für die Verwendung unter Windows gibt, sei dahin gestellt. Bei Problemen sollte man sich auf jeden Fall an diese Stellen wenden.

Permanenter link

beantwortet 25 Mär, 06:31

saputello's gravatar image

saputello
10.4k73659

bearbeitet 25 Mär, 06:35

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×38
×5
×1

Frage gestellt: 09 Okt '18, 04:01

Frage wurde angeschaut: 564 Mal

Zuletzt aktualisiert: 25 Mär, 06:35