Guten Tag, ich habe ebenfalls folgendes Problem:

Prozess gestartet: biber "document"

Öffne in Overleaf
INFO - This is Biber 2.12
INFO - Logfile is 'document.blg'
INFO - Reading 'document.bcf'
ERROR - Error: Found biblatex control file version 2.6, expected version 3.5.
  This means that your biber (2.12) and biblatex () versions are incompatible.
  See compat matrix in biblatex or biber PDF documentation.
INFO - ERRORS: 1

In einer Antwort auf eine ähnliche Frage steht, biber soll aktualisiert werden. Wie mache ich das bitte?

Danke erstmal für die schnelle Antwort. Ich benutze Windows und TexStudio und habe die bbl- und bcf-dateien, wie vorgeschlagen, gelöscht. Jetzt heißt der Fehler:

Öffne in Overleaf
Prozess gestartet: biber.exe "document"

INFO - This is Biber 2.12
INFO - Logfile is 'document.blg'
ERROR - Cannot find control file 'document.bcf'! - Did latex run successfully on your .tex file before you ran biber?
INFO - ERRORS: 1

Prozess endete mit Fehler(n)
Prozess gestartet: pdflatex.exe -synctex=1 -interaction=nonstopmode "document".tex

Prozess endete normal

Ich benutze MikTex 2.9.

Die Aufgabe "dass nach dem Löschen der Hilfsdateien zuerst pdflatex (oder lualatex oder xelatex), dann biber und dann noch zweimal pdflatex (oder lualatex oder xelatex) aufgerufen werden muss" verstehe ich nicht. Wo ich pdflatex in lualatex ändere, weiß ich. Wie rufe ich die Sachen dann auf? Einzeln? Wie rufe ich biber auf? Ist damit "Erstellen und Anzeigen" gemeint?

Geupdated habe ich, wie Ijon Tichy schrieb. Admin gibt es nicht. Der Fehlercode bleibt leider der gleiche. F6 und F8 ändern auch nichts.

Liegt es am Code? Siehe folgend:

Öffne in Overleaf
\renewcommand{\bibname}{Quellenverzeichnis}
\addcontentsline{toc}{chapter}{Quellenverzeichnis}
\bibliographystyle{alphadin}
\makeatletter                 
\renewcommand*\@biblabel[1]{}  
\makeatother                   
\setlength{\labelsep}{0pt}     
\bibliography{Verschiedenes/literatur}

\nocite{*}      % Alles aus dem Literaturverzeichnis drucken
\include{Verschiedenes/EidestattlicheErklaerung}

\end{document}

gefragt 05 Mär, 10:13

Haiko19's gravatar image

Haiko19
62
Akzeptiert: 100%

bearbeitet 06 Mär, 06:45

saputello's gravatar image

saputello
10.2k53659

@Haiko: Bitte mach dich mit den Grundlagen der Verwendung von LaTeX vertraut und auch mit der Bedienung des von dir gewählten Editors. Wir können hier nicht jedem einzelnen einen individuellen Einführungskurs geben. Schon die Frage des Updates wird in der MiKTeX-Anleitung eigentlich ganz gut erklärt.

Ansonsten: Wenn du bisher pdflatex verwendet hast, verwendest du außerdem natürlich weiterhin pdflatex. Wenn du biber aufrufst, bevor pdflatex gelaufen ist, gibt es natürlich keine bcf-Datei und biber muss das als Fehler melden.

(05 Mär, 11:15) Ijon Tichy

»Erstellen und Anzeigen« (= Build & View) kann alles mögliche sein. Das hängt ganz von Deiner Konfiguration Deines Editors ab. Der kann aber mit Sicherheit auch einzelne Schritte ausführen. Wir sind auf der sicheren Seite, wenn wir die einzelnen Schritte angeben. Bei TeXstudio gibt es im Tools Menü (keine Ahnung, wie das und die Menüpunkte in der deutschen Version heißen) den Punkt Compile F6. Damit ruft man den konfigurierten LaTeX-Compiler (in der Voreinstellung pdflatex) auf. Mit Bibliography F8 ruft man (je nach Konfiguration) biber oder bibtex auf.

(05 Mär, 11:25) saputello

Und im Zweifelsfall: → Wie kompiliere ich in der Eingabeaufforderung / im Terminal? Brauchst du zwar eher selten. Kann aber bei der Fehlersuche nützlich sein.

(05 Mär, 11:26) saputello
2

Der Fehler Found biblatex control file version 2.6, expected version 3.5. bedeutet übrigens, dass biblatex zu alt ist, nicht biber.

(05 Mär, 18:09) Ulrike Fischer

@Haiko: Ich weiß nicht, ob Deine ständige Änderung der Frage wirklich zielführend ist. Dein Code, dessen Formatierung ich gerade mal korrigiert habe, ist übrigens wenig nützlich. Ein vollständiges Minimalbeispiel könnte allerdings den durch \bibliographystyle und \bibliography genährten Verdacht bestätigen, dass Du tatsächlich gar nicht biblatex verwendest und daher auch nicht biber sondern bibtex aufrufen solltest.

(06 Mär, 04:38) saputello
1

@Heiko: Das ist hier übrigens kein Diskussionsforum. Ich halte es für wenig zielführend, ständig die Frage in teils erheblicher Weise abzuändern oder in gewisser Weise Schritt für Schritt erst zu entwickeln.

Ich werde jetzt jedenfalls meine erste Antwort hier löschen, da sie meiner Meinung nach nicht mehr zur Frage passt. Ich würde dich bitten, die Frage dann komplett neu zu formulieren und dabei auch ein vollständiges Minimalbeispiel nach Anleitung einzufügen. Außerdem wäre ggf. auch die Log-Datei eines neuen biber- oder bibtex-Laufs sinnvoll.

(06 Mär, 04:47) Ijon Tichy
1

@Haiko Nochmal: Das hier ist kein Diskussionsforum. Es ist ein Frage-Antwort-System. Daher haben Dinge wie

Ok, dann lassen wir das. Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben.

Es läuft. Danke, Danke, Danke!!! BibTex 8-bit musste tatsächlich eingestellt werden.

in einer Frage nichts verloren. Wenn meine Antwort mit der Erklärung, dass bibtex oder bibtex8 zu verwenden ist, zielführend war, wäre es hingegen angebracht, wenn du auch für die Antwort stimmen oder sie gar akzeptieren würdest.

(06 Mär, 06:37) Ijon Tichy

@Haiko Ja, wenn Fragen unklar erscheinen, ist es gut, sie zu editieren um sie klarer zu machen. Folgefragen am besten als neue Frage stellen und den schon geklärten Teil abhaken. Ich glaube das Editieren hier wurde unübersichtlich. Im Allgemeinen lieber viele Fragen als eine Frage mit mehreren Teilen. Schön, dass es am Ende gelöst werden konnte!

(06 Mär, 09:05) stefan ♦♦
Ergebnis 5 von 8 Alle anzeigen

Der verwendete Code-Ausschnitt lässt aufgrund der Verwendung von

Öffne in Overleaf
\bibliographystyle{alphadin}

und

Öffne in Overleaf
\bibliography{Verschiedenes/literatur}

eigentlich vermuten, dass hier gar nicht biblatex verwendet wird, sondern die klassische (einige sagen auch: veraltete) Methode mit BibTeX. Es wäre also auch nicht biber, sondern bibtex aufzurufen. Allerdings passt dazu nicht die ursprünglich angegebene Meldung

Öffne in Overleaf
INFO - This is Biber 2.12
INFO - Logfile is 'document.blg'
INFO - Reading 'document.bcf'
ERROR - Error: Found biblatex control file version 2.6, expected version 3.5.
This means that your biber (2.12) and biblatex () versions are incompatible.
See compat matrix in biblatex or biber PDF documentation.
INFO - ERRORS: 1

Wird nämlich biblatex gar nicht verwendet, so gibt es auch kein biblatex control file mit Endung .bcf. Allerdings passt dazu sehr gut die Meldung:

Öffne in Overleaf
ERROR - Cannot find control file 'document.bcf'! - Did latex run successfully on your .tex file before you ran biber?

Wird nämlich gar nicht biblatex verwendet, so wird, wie bereits geschrieben, auch keine *.bcf-Datei erzeugt.

Sollte sich der Verdacht bestätigen, dass biblatex gar nicht verwendet wird, ist auch die Lösung denkbar einfach: Man muss bibtex an Stelle von biber aufrufen.

Um TeXstudio auf die Verwendung von bibtex statt biber umzustellen, öffnet man OptionenTeXstudio konfigurieren, wählt dort in der Liste links Erzeugen und ändert dann bei Standard Bibliographieprogramm die Auswahl von Biber auf BibTeX oder wahlweise BibTeX 8Bit. Das sieht dann so aus:

TeXstudio konfigurieren mit Auswahl von BibTeX

Anschließend löscht man eine eventuell noch vorhandene Datei mit Endung .bbl. Dann wählt man im Menü Tools einmal Kompilieren. Gibt es dabei eine Fehlermeldung, beseitigt man zunächst alle gemeldeten Fehler und wiederholt diesen Schritt, bis keine Fehler mehr gemeldet werden. Danach wählt man im Menü Tools den Punkt Bibliographie. Sollte es hierbei Fehler geben, so beseitigt man auch diese. Meist sind das Fehler in der Literaturdatenbank also der Datei mit Endung .bib. Man führt nun sowohl den Schritt Kompilieren als auch Bibliographie und Fehlerbeseitigung so lange durch, bis keine Fehler mehr gemeldet werden. Dann braucht man ggf. noch zwei weitere Male Kompilieren, bis das Literaturverzeichnis alle verwendeten Einträge anzeigt.

Bei anderen Editoren geht man entsprechend vor.

Sollte hingegen sowohl biblatex als auch \bibliographystyle und \bibliography verwendet werden, so sollte unbedingt dieser Widerspruch zunächst beseitigt werden. Sollte das Problem dann weiter bestehen wird eine neue, ordentlich gestellte Frage mit vollständigem Minimalbeispiel und mit der Log-Datei eines neuen biber-Aufrufs (nach zuvor erfolgtem LaTeX-Lauf genau des angegebenen Minimalbeispiels!) benötigt. Das ist die Datei mit Endung .blg, die von Windows in der Voreinstellung leider ohne Endung angezeigt und fälschlich als Datei zur Leistungsüberwachung bezeichnet wird. Wie man Windows so konfiguriert, dass es Endungen grundsätzlich anzeigt (was auch der Sicherheit dient), ist einschlägigen Windows-Foren zu entnehmen.

Permanenter link

beantwortet 06 Mär, 05:21

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
8.6k21022

bearbeitet 06 Mär, 06:40

1

@Haiko: Das soll jetzt vorerst mein letzter Versuch sein. Die Salamitaktik bei der Fragestellung kostet nämlich unangenehm viel Zeit. Eigentlich war ich versucht nur noch zu antworten, dass es dringend geboten ist, eine ausführliche LaTeX-Einführung durchzuarbeiten, die auch die Erstellung eines Literaturverzeichnisses und die Verwendung der dafür und für den LaTeX-Lauf sonst notwendigen Programme erklärt. Stattdessen sei empfohlen, einmal andere Fragen hier anzuschauen, um zu sehen, wie man gute Fragen stellt.

(06 Mär, 05:35) Ijon Tichy
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×176
×48
×38
×25
×6

Frage gestellt: 05 Mär, 10:13

Frage wurde angeschaut: 234 Mal

Zuletzt aktualisiert: 06 Mär, 09:05