Nach langem Selbststudium habe ich paar Kurven auf mein Deckblatt zaubern können. Diese sind aktuell in der linken oberen Ecke eines A4-Blattes dargestellt. Gerne würde ich aber auch diese Kurven in der rechten unteren Ecke platzieren, ich weiß aber nicht wie? Die lassen sich leider nicht so verschieben, wie ich mir das vorstelle.

Öffne in Overleaf
\documentclass[a4paper]{scrartcl}

\usepackage{pstricks} 
\usepackage{pstricks-add} 
\usepackage[scale=1]{geometry}

\begin{document}

\begin{pspicture}[linecolor=red,linewidth=5pt](0,5)(0,0) 
\pscurve[showpoints=false](4.6,5.1)(3.9,3)(2.8,1.5)(1,0.3)(-0.05,-0.1) 
\end{pspicture}

\begin{pspicture}[linecolor=blue,linewidth=5pt](0,-1)(0,0) 
\pscurve[showpoints=false](3.7,5.05)(3.2,3)(2.4,1.3)(1,-0.4)(0,-1.2) 
\end{pspicture}

\end{document}

gefragt 19 Mär, 12:13

ponjio's gravatar image

ponjio
21
Akzeptiert: 0%

bearbeitet 20 Mär, 03:15

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
8.8k31022

2

Crosspost. Es gibt dort auch erste Antworten.

BTW: Bitte beachte, dass wir hier Markdown für die Formatierung verwenden. Näheres erfährt man beispielsweise durch einen Klick auf das Fragezeichen rechts oben in der Toolbar zum Eingabefeld von Fragen und Antworten.

(19 Mär, 15:57) saputello

Das Universalpaket, um Material im Hintergrund der Seite zu platzieren, ist eso-pic. Es ist gleichzeitig eines der ältesten Pakete aus diesem Bereich. Dagegen halte ich es für fragwürdig, die Ränder für alle Seiten eines Dokuments per geometry komplett zu entfernen, nur weil man im Hintergrund der Seite Ornamente unterbringen will.

Mit eso-pic ist es außerdem einfach möglich, Objekte absolut auf einer Seite zu platzieren. Die Rotation der Grafik (ich gehe davon aus, dass diese gewünscht wird), kann hingegen PS-Tricks auch selbst per \rput. Man könnte sie aber auch mit \rotatebox aus graphicx. Das wäre beispielsweise dann eine sinnvolle Alternative, wenn man die Linien selbst in einer Box speichert, so dass sie (scheinbar) nur einmal gezeichnet aber mehrfach verwendet werden. Alternativen zur Verwendung von eso-pic wären beispielsweise scrlayer oder textpos.

Hier nun ein Vorschlag (am besten mit xelatex verarbeiten, da das PS-Tricks trotz PDF-Ausgabe direkt verarbeiten kann):

Öffne in Overleaf
\documentclass{scrartcl}% a4paper ist Voreinstellung mit scrartcl.

\usepackage{pstricks} 
\usepackage{pstricks-add} 
%\usepackage[scale=1]{geometry}% Beachte, dass bereits das Laden von geometry
                              % die typografisch sinnvolle Randberechnung von
                              % scrartcl überschreibt! Mit den hier gewählten
                              % Einstellungen wären die Ränder komplett weg
                              % und damit kein Inhalt mehr sinnvoll auf der
                              % Seite platzierbar. Daher auskommentiert.

\usepackage{eso-pic}% Eine von unzähligen Möglichkeiten, um Material im
                    % Hintergrund einer Seite zu platzieren. Eine weitere
                    % Alternative wäre die Verwendung einer Ebene via
                    % scrlayer.
\newcommand{\AtPageLowerRight}[1]{% Leider hat eso-pic diese Anweisung nicht,
                                  % also definieren wir sie uns selbst.
  \AtPageLowerLeft{%
    \put(\LenToUnit{\paperwidth},0){#1}%
  }%
}

\usepackage{blindtext}

\begin{document}

\AddToShipoutPictureFG*{% Im Vordergrund der aktuellen Seite:
  \AtPageUpperLeft{% In der oberen linken Ecke:
    \begin{pspicture}[linewidth=5pt](0,5)(0,5) 
      \pscurve[showpoints=false,linecolor=red](4.6,5.1)(3.9,3)(2.8,1.5)(1,0.3)(-0.05,-0.1) 
      \pscurve[showpoints=false,linecolor=blue](3.7,5.05)(3.2,3)(2.4,1.3)(1,-0.4)(0,-1.2)
    \end{pspicture}%
  }%
  \AtPageLowerRight{% In der rechten unteren Ecke:
    \begin{pspicture}[linewidth=5pt](0,5)(0,-5)% Beachte die Verschiebung nach links!
      \rput[bl]{180}(0,0){\pscurve[showpoints=false,linecolor=red](4.6,5.1)(3.9,3)(2.8,1.5)(1,0.3)(-0.05,-0.1)} 
      \rput[bl]{180}(0,0){\pscurve[showpoints=false,linecolor=blue](3.7,5.05)(3.2,3)(2.4,1.3)(1,-0.4)(0,-1.2)}
    \end{pspicture}%
  }%
}

\blindtext% Demotext einfach normal auf der Seite

\end{document}

Beispielseite mit Linien in den Ecken

Statt \rput könnte man übrigens auch \psrotate verwenden.

Vermutlich gibt es mit PS-Tricks auch direkt die Möglichkeit, Material unter oder über die aktuelle Seite zu legen. Dann könnte man sich eso-pic sparen. Ich wollte aber hier eine allgemeine Lösung zeigen. Außerdem habe ich PS-Tricks seit Jahren nicht mehr verwendet, so dass ich diesbezüglich etwas eingerostet bin.

Permanenter link

beantwortet 20 Mär, 03:59

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
8.8k31022

bearbeitet 20 Mär, 04:03

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×32
×10
×5
×3

Frage gestellt: 19 Mär, 12:13

Frage wurde angeschaut: 372 Mal

Zuletzt aktualisiert: 20 Mär, 04:03