Hallo zusammen,

ich hatte diese Frage bereits gestellt, doch ich hatte ehrlich gesagt große Probleme das gelöste Minimalbeispiel auf meine eigentliche Tabelle anzuwenden. Deswegen wende ich mich erneut mit einem Minimalauszug aus meiner eigentlichen Tabelle an euch und hoffe dann besser verstehen zu können wie ich die Lösung auf meine Tabelle anwende. Bitte habt etwas Nachsicht, ich habe LaTeX vor 3 Monaten kennengelernt...

Also, Ich habe meine Tabelle mithilfe von tablesgenerator.com erstellt. Ich möchte gerne, dass im folgenden Beispiel in der Zelle "Gewicht (in kg)" das "(in kg)" mithilfe eines Zeilenumbruches unter "Gewicht" und dann beides rechtsbündig steht.

Danke vorab!

Open in Online-Editor
\documentclass[a4paper,12pt]{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{tabularx}
\usepackage{graphicx}

\newcolumntype{C}[1]{>{\centering\arraybackslash}m{#1}}

\begin{document}

\begin{table}%
\centering
\resizebox{1\textwidth}{!}{

\begin{tabular}{r|C{2,8cm}|C{3cm}|C{2,3cm}|C{2,3cm}|}
\cline{2-5}
                                                                & \multicolumn{4}{c|}{A}  \\ \hline
\multicolumn{1}{|r|}{C}                                & \textit{D} & \textit{E} & \textit{F} & \textit{G} \\ \hline
\multicolumn{1}{|r|}{Gewicht (in kg)}             & 50         & 50         & 20         & 50   \\ \hline

\end{tabular}}

\end{table}

\end{document}

gefragt 06 Jan, 07:02

GlobalArts's gravatar image

GlobalArts
17910
Akzeptiert: 66%

bearbeitet 06 Jan, 08:03

Johannes's gravatar image

Johannes
7.2k132759

2

Also, jetzt mal ehrlich, ... Das is doch haargenau die gleiche Frage. Frage in einem Kommentar nach, wenn du etwas nicht verstehst.

(06 Jan, 08:10) Johannes
1

Freies ebook als Einführung in die Arbeit mit LaTeX: LaTeX for complete novices.

(06 Jan, 08:13) Johannes
2

Ich verstehe ehrlich gesagt absolut nicht, was das Problem ist. Dort wurde es an zentrierten Spalten gezeigt. Der Unterschied zu rechtsbündigen Spalten ist doch wirklich minimal. Falls Du die Befehle \centering, \raggedright und \raggedleft nicht kennst, solltest Du unbedingt eine gute LaTeX-Einführung lesen. Du wirst sonst viel Zeit bei der Suche nach Lösungen trivialer Probleme verschwenden. Ich weiß, das viele Leute versuchen, LaTeX mit Google zu lernen. Das funktioniert aber nicht wirklich. Es erzeugt Frust und verbreitet schlechte Ideen weiter.

(06 Jan, 08:20) saputello

Ich habe es wirklich lange und intensiv anhand des Minimalbeispiels im letzten Post versucht und es hat absolut nicht funktioniert! Glaub mir dass ich erst irgendwo Hilfe suche wenn ich selber absolut nicht weiterkomme...

(06 Jan, 08:31) GlobalArts
1

@GlobalArts: Und warum hast Du dort nicht nachgefragt, wenn Du die Antwort nicht verstanden hast? Hast Du die dort als Referenz angegebene Frage und die zugehörigen Antworten durchgelesen? Hast Du eine ausführliche LaTeX-Einführung durchgearbeitet oder in einer solchen wenigstens die Bedeutung der grundlegenden Befehle wie \multicolumn, \newcolumntype, \centering, \tabularnewline nachgelesen? Hast Du die Anleitungen zu den in den Antworten verwendeten Paket, beispielsweise varwidth, gelesen?

(06 Jan, 11:56) saputello

@GlobalArts: Ich weiß, ich hatte Dir selbst empfohlen, eine Folgefrage zu stellen. Allerdings war es nicht gedacht, dass Du praktisch die gleiche Frage noch einmal stellst und ohne Hinweis, wo das Verständnisproblem liegt. Möglicherweise wäre für Dich ein Dialogforum wie goLaTeX besser geeignet. Allerdings wirst Du auch dort ggf. auf Einführungen und Anleitungen hingewiesen werden. Wir bemühen uns zwar, auch Anfängerfragen möglichst umfassend zu beantworten, wenn wir erkennen wie weit wir da gehen müssen, aber ganz können wir Einführungen nicht ersetzen.

(06 Jan, 13:01) saputello
Ergebnis 5 von 7 Alle anzeigen

Open in Online-Editor
\documentclass[a4paper,12pt]{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{tabularx}
\usepackage{graphicx}

\newcolumntype{C}[1]{>{\centering\arraybackslash}m{#1}}
\newcolumntype{R}[1]{>{\raggedleft}m{#1}}% Neuen Spaltentyp für rechtsbündig fester Breite.

\begin{document}

\begin{table}% Im Beispiel eigentlich überflüssig
\centering
\resizebox{1\textwidth}{!}{% Unerwünschte Leerzeichen eliminiert.
\begin{tabular}{|R{2cm}|C{2,8cm}|C{3cm}|C{2,3cm}|C{2,3cm}|}% erste Spalte verwenden neuen Spaltentyp
\cline{2-5}
\multicolumn{1}{r|}{}% erste Spalte in dieser Zeile leer und ohne linke, vertikale Linie
& \multicolumn{4}{c|}{A}  \\ \hline
C                                & \textit{D} & \textit{E} & \textit{F} & \textit{G} \\ \hline
Gewicht\\(in kg) % erste Spalte in dieser Zeile mit manuellem Umbruch
         & 50         & 50         & 20         & 50   \\ \hline
\end{tabular}}
\end{table}% Im Beispiel eigentlich überflüssig.

\end{document}

Wichtig ist, dass bei der Definition der R-Spalte kein \arraybackslash verwendet wird. Soll die Spalte als letzte verwendet werden, wäre es daher sinnvoll, die Tabellenenden mit \tabularnewline statt \\ zu markieren. Zu \arraybackslash siehe unbedingt die Erklärung in der array-Anleitung, derzeit Seite 2f, oder besser in einer ausführlichen LaTeX-Einführung, die auch die Pakete tabularx und array behandelt.

Es sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass weniger Linien (vor allem keine vertikale Linien) meist zu besseren Tabellen führen.

Permanenter link

beantwortet 06 Jan, 08:11

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

bearbeitet 06 Jan, 11:52

Hallo saputello,

danke für deine erneute Unterstützung. Der Code lässt sich für mich wieder nicht übertragen...

  1. Wieso steht jetzt das C alleine und nicht mehr in der eckigen klammer bei multicolumn{1}{r|}{HIER}?

  2. Wieso steht bei dir nur hinter dem r ein Strich ({r|)} und nicht mehr wie bei mir davor und dahinter({|r|})?

  3. Wieso ist "Gewicht\(in kg" auch nicht mehr von einer eckigen Klammer umfasst? Das steht doch jetzt völlig unzugehörig frei im Code?

(06 Jan, 09:00) GlobalArts

Zu 1. und 2.: @saputello hat die vertikale Linie | schon in die Spaltendefinition eingefügt: \begin{tabular}{|...}. Damit braucht man in der ersten Spalte nur für die erste Zeile mit \multicolumn{1}{r|}{} diesen führenden Strich wieder entfernen, statt ihn über \multicolumn in allen anderen Spalten einzufügen. Aus dem gleichen Grund kann das C einfach so eingefügt werden - die vertikale Linie wird ja schon von der Spaltendefinition der Tabelle gesetzt.

(06 Jan, 10:59) esdd

Zu 3. Du fügst "Gewicht (in kg)" als Argument des Befehles \multicolumn ein, weshalb es in geschweiften stehen muss. Bei @saputello ist das \multicolumn nicht mehr nötig, weil die vertikale Linie vor der Spalte schon vorhanden ist. Außerdem hat @sapuello für Deine erste Spalte den von ihm neu definierten Spaltentyp R verwendet, der auf einer rechtsbündig ausgerichteten m Spalte beruht. Da er auf \arraybackslash verzichtet, kann darin ein \\ für den manuellen Zeilenumbruch verwendet werden. Begrenzt wird der Inhalt dieser Tabellenzelle vom Zeilenanfang und dem nachfolgenden &.

(06 Jan, 11:06) esdd
2

@GlobalArts: Deine Frage bestätigt mir eigentlich nur, dass Dir diverse Grundlagen nicht nur aber auch bezüglich der Tabellenumgebung fehlen. Ich empfehle daher nochmal, eine Einführung gründlich durchzuarbeiten. Das mag erst wie Zeitverschwendung aussehen, aber es ist eine Investition zur Zeitersparnis.

Eckige Klammern gibt es da übrigens nirgendwo, auch nicht in Deiner Frage. Genau hinschauen wäre also sicher auch empfehlenswert. GGf. solltest Du einen anderen Font oder eine andere Fontgröße im Editor einstellen, damit Du Zeichen besser erkennen kannst.

(06 Jan, 11:44) saputello

Danke für die bisherigen Tipps. Ich muss jedoch sagen, dass ich froh bin Seiten wie den tablesgenerator.com nutzen zu können da ich mir so eine gewissen Zeitersparnis bei der Erstellung von Tabellen erhoffe. Das Lernen der Tabellenumgebung wollte ich mir damit ersparen.

Wenn ich das richtige verstehe hast du (laut @esdd) die Tabellenumgebung geändert. Genau da habe ich nun die Schwierigkeit die Lösung auf meinen Code zu übertragen. Ich brauche eine Lösung für meinen Code so wie er jetzt gesetzt ist, da meine Tabelle später riesig ist und ich jetzt nicht tausend Sachen ändern möchte.

(06 Jan, 14:44) GlobalArts
1

Du wirst Dich schon entscheiden müssen, ob Du einfach den Code eines Generators verwenden möchtest, der nur Spaltentypen ohne Zeilenumbruch kennt oder ob Du spezielle Wünsche an die Tabellen hast. Dann musst Du den Code zwangsläufig ändern und brauchst gewisse Grundlagenkenntnisse über Tabellen.

Ich weiß zwar nicht, was Du unter "riesig" verstehst, aber soweit ich das sehe, erzeugt der Generator nur Tabellen, in denen keine Seitenumbrüche möglich sind.

(06 Jan, 15:21) esdd
2

@GlobalArts Vergiss den Plan mit irgendwelchen Generatoren Zeit und Mühe zu sparen. Das geht vielleicht bei kleinen, einfachen Tabellen, aber nicht bei riesigen. Die muss man vernünftig planen.

(06 Jan, 16:05) Ulrike Fischer
1

Das ist das klassische Vorlagen-Paradoxon. Mit etwas fertigenm anfangen um Zeit zu sparen, dann aber merken, dass man es abändern muss und dann mehr Zeit in Änderungen investieren, da Grundlagenkenntnisse fehlen.

Das diese Krücke hinkt merkt man aber leider erst, wenn es zu spät ist. Da geht es ganz vielen so.

(06 Jan, 16:10) Johannes

@GlobalArts: Einerseits zu sagen: »Ich will etwas anders haben,« aber andererseits auch zu sagen: »Bitte ändert nichts,« funktioniert nicht. Änderungen im Ergebnis gibt es nur mit Änderungen am Code. Natürlich könnte ich auch den Spaltentyp r in der Dokumentpräambel so umdefinieren, dass er die R-Spalte wie von mir eingebaut verwendet. Aber das wird Dir dann an anderer Stelle um die Ohren fliegen. Außerdem brauch es weitere Änderung an der Tabellenumgebung. Und verstehen würdest Du das sicher noch viel weniger. Es bleibt dabei: Will man LaTeX richtig verwenden, muss man es richtig lernen.

(06 Jan, 16:56) saputello
1

@GlobalArts: Du kannst übrigens aus gern auch Grundlagen-Fragen stellen (jeweils neuer Thread), wenn Du etwas über Basics oder Hintergründe wissen möchtest. Im Archiv hilft es den später Suchenden, die per Google da landen. Wenn eine wohl formulierte Frage hier eingestellt wird, geben Leser sehr gern eine Antwort, sowohl auf Einsteiger-Level als auch für harte Nüsse. Nur die Frage muss konkret und klar erkennbar sein, optimalerweise mit Code-Ansatz. Wir lieben gute Fragen. Wenn es zwischendurch auch mal schnippische Rückfrage geben könnte, so sind die Helfer dennoch geduldig und immer hier.

(06 Jan, 17:39) stefan ♦♦

@GlobalArts: Man kann übrigens oft auch etwas lernen, wenn man beispielsweise das Thema tabellen einmal durchstöbert und die gegebenen Beispiele unter Zuhilfenahme von Anleitungen durchprobiert. Ich selbst lerne hier ständig auf diese Weise dazu.

(07 Jan, 02:50) saputello
Ergebnis 5 von 11 Alle anzeigen

Normalerweise würde ich sowas nicht mit Spalten fester Breiten machen, weil die leicht zu groß oder zu klein sein können (siehe drittes Beispiel), sondern entweder die zweite Zeile einfach wirklich in eine neue Tabellenzeile schreiben, oder ein innere tabular benutzen.

Open in Online-Editor
\documentclass[a4paper,12pt,parskip]{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{tabularx}
\usepackage{graphicx}

\begin{document}        
\begin{tabular}{r|l}
Gewicht             & 50   \\ 
(in kg)             &      \\\hline
Mehr                & 100 
\end{tabular}

\begin{tabular}{r|l}
 \begin{tabular}[t]{@{}r@{}}
   Gewicht \\ (in kg)
 \end{tabular}               
                    & 50   \\ \hline
Mehr                & 100
\end{tabular}

\begin{tabular}{p{2cm}|l}
  \raggedright Gewicht \par (in kg)
                    & 50   \\ \hline
Mehr                & 100
\end{tabular}

\end{document}
Permanenter link

beantwortet 06 Jan, 09:34

Ulrike%20Fischer's gravatar image

Ulrike Fischer
2.2k13

1

@GlobalArts: Solche Möglichkeiten von Tabellen in Tabellen sind übrigens auch in verschiedener Ausprägung in »Ist es möglichen einen manuellen Zeilenumbruch in einer Zelle einer longtable vorzunehmen?« gezeigt. Das ist die Frage, die bereits bei deiner letzten gleichartigen Fragen als Referenz angegeben war.

(06 Jan, 11:40) saputello
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×185
×31

Frage gestellt: 06 Jan, 07:02

Frage wurde angeschaut: 890 Mal

Zuletzt aktualisiert: 07 Jan, 02:50