Ich würde gerne in einem bestehenden Text manche meiner Zitate so auszeichnen, dass sie in einer externen Datei nacheinander aufgelistet werden.

Diese Datei möchte ich dann in einer anderen Textvorlage per input einfügen, sodass das ein Handout ergibt. Ohne jetzt gleich eine fertige Vorlage zu erwarten: Welche Strategie wäre da hilfreich?

Nochmal: Ich meine nicht Lösungen, verschiedene Textfassungen desselben Dokuments zu verfassen (das wird bei Vorlesungen schnell unübersichtlich), sondern das Extrahieren einer bestimmten quote-Umgebung in eine ansonsten leere Textdatei.

gefragt 18 Sep '13, 15:10

kai's gravatar image

kai
528311
Akzeptiert: 100%

bearbeitet 20 Sep '13, 12:54

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

Die Frage beinhaltet eine sehr gute Idee. Ließe sich zu einem Paket ausbauen.

(18 Sep '13, 17:50) ctansearch

Hier nun die von mir bereits angedeutete Lösung auf Basis von filecontents:

\documentclass{article}
\usepackage{selinput}
\SelectInputMappings{
  adieresis={ä},
  germandbls={ß},
}
\usepackage{filecontents}
\newcounter{extquotes}
\newcommand*{\extquotesbasename}{\jobname}
\newenvironment*{extquote}{%
  \stepcounter{extquotes}
  \aftergroup\inputcurrentextquote
  \filecontents{\extquotesbasename-\theextquotes.ext}%
}{%
  \endfilecontents
}
\newcommand*{\inputcurrentextquote}{%
  \begin{quote}% Diese Umgebung kann auch durch eine eigene Umgebung ersetzt werden,
               % wenn das Zitat anders formatiert werden soll, beispielsweise kleiner
               % gesetzt oder mit einer Überschrift versehen werden soll.
    \input{\extquotesbasename-\theextquotes.ext}%
  \end{quote}
}
\newcounter{extquote}
\newcommand*{\inputallextquotes}[1][\extquotesbasename]{%
  \inputextquotesfromtill[#1]{1}{\value{extquotes}}%
}
\makeatletter
\newcommand*{\inputextquotesfromtill}[3][\extquotesbasename]{%
  \setcounter{extquote}{#2}%
  \addtocounter{extquote}{-1}%
  \@whilenum \value{extquote}<#3\do {%
    \stepcounter{extquote}%
    \begin{quote}% Diese Umgebung kann auch durch eine eigene Umgebung ersetzt werden,
                 % wenn die später geladenen Zitate anders formatiert werden sollen,
                 % beispielsweise kleiner gesetzt oder mit einer Überschrift versehen
                 % werden sollen.
      \input{#1-\theextquote.ext}
    \end{quote}
  }%
}
\makeatother

\usepackage{lipsum}

\begin{document}

\section{Test}

\begin{extquote}
  \lipsum\relax
\end{extquote}

\begin{extquote}
  Auch Fußnoten\footnote{Das ist eine Fußnote} funktionieren hier, genau wie
  auch \emph{Hervorhebung} und \textbf{fett} oder
  \begin{verbatim}
  Verbatim-Umgebungen mit Dingen wie \texttt{\undefined}.
  \end{verbatim}
\end{extquote}

\section{Load}
\inputallextquotes

\end{document}

Und wenn man die ganzen ausgelagerten Zitate gerne in einer anderen Datei ebenfalls auf einen Schlag laden will, dann kann man das auch machen, indem man dort dieselben Definitionen verwendet und dann bei \inputextquotesfromtill als erstes optionales Argument den gemeinsamen Teil der Dateinamen angibt und als weitere Argumente die Nummern des ersten und des letzten Zitats, das eingebunden werden soll.

Trickreich sind daran eigentlich nur zwei Dinge:

  1. Die Ausführung von \inputcurrentextquote via \aftergroup nach dem Ende der extquotesbasename-Umgebung. Das ist notwendig, weil man nicht einfach Code nach \endfilecontents ausführen kann. Das hat mit der Besonderheit der filecontents-Umgebung zu tun. Aus demselben Grund muss auch \filecontents und \endfilecontents statt \begin{filecontents} und \end{filecontents} bei der Definition der neuen Umgebung verwendet werden.

  2. Die Verwendung der Schleifenanweisung \@whilenum, die intern im LaTeX-Kern definiert ist. Diese kann man ggf. auch durch ein Schleifenkonstrukt aus einem Paket wie ifthen ersetzen.

Permanenter link

beantwortet 20 Sep '13, 08:13

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

bearbeitet 21 Sep '13, 07:04

Das sieht schon so ausgereift aus, dass man das wirklich als Paket entwickeln könnte. Danke! (Ich gebe zu, hier gerate ich langsam an meine Grenzen, das im Einzelnen nachzuvollziehen...)

Ist denn der Counter so gedacht, dass die Zitate oben wie unten identisch nummeriert werden können?

(20 Sep '13, 12:59) kai

@kai Ist wirklich nicht kompliziert. Letztlich ist es nur eine filecontents-Umgebung mit anschließendem \input. Der Witz dabei ist eigentlich nur, wie man es hin bekommt, dass die erzeugten Dateien fortlaufend nummeriert werden und am Ende der jeweiligen Umgebung automatisch eingelesen werden. Vorteil der Lösung ist, dass es kein zusätzlichen \newwrite benötigt. Es gibt nämlich leider nur sehr wenige Ausgabe-Handles. Man sollte also sparsam damit sein.

(20 Sep '13, 13:03) saputello

@kai Der erste Zähler, extquotes, wird benötigt, weil die Dateien der einzelnen Zitate automatisch durchnummeriert werden und \inputallextquotes auch weiß, wieviele Dateien da denn geladen werden müssen. Der zweite Zähler, extquote, ist nur ein Hilfszähler, um über den per Argument #2 und #3 in \inputextquotesfromtill angegebenen Bereich zu iterieren und alle zugehörigen Dateien einzuladen. Normalerweise hätte ich dafür \@tmpcnta verwendet. Das hätte ich aber mit einer zusätzlichen Gruppe absichern müssen (falls jemand die quote-Umgebung entfernt) und Anfänger mögen das nicht.

(21 Sep '13, 05:48) saputello

Mit diesem Ansatz wäre das möglich.

\documentclass[a4paper]{scrreprt}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{blindtext}
\newwrite\extquotes
\immediate\openout\extquotes=\jobname.qot
\newcommand{\extquote}[1]{\begin{quote}#1\end{quote}\immediate\write\extquotes{\noexpand\begin{quote}#1\noexpand\end{quote}}}

\begin{document}
\blindtext
\extquote{Ein Zitat, das hier zitiert wird}
\extquote{Ein zweites Zitat, das hier zitiert wird }
\blindtext
\immediate\closeout\extquotes
\section*{The Extquotes}
\input \jobname.qot
\end{document}
Permanenter link

beantwortet 18 Sep '13, 17:41

ctansearch's gravatar image

ctansearch
(inaktiv)

bearbeitet 20 Sep '13, 06:34

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

Die Lösung macht genau was ich brauche, danke! Ich habe nun Infos zu newwrite hier nachgelesen: http://tinyurl.com/o7lpxpz -- Wenn Du oder jemand anders die Lösung zu einem Paket ausbauen willst, nur zu. Für diesen Fall: Typische Option für Vorträge wäre wohl, eine Handoutvorlage gleich mit anzubieten. Meine sieht so aus: zweispaltig, Zeilennummern an den Außenrändern über lineno, Zitate der Reihe nach nummeriert (über einen Zähler, evtl. ja auch identisch mit einem Hauptdokument), Quellenangaben per biblatex (evtl. ebenfalls übernehmbar aus Hauptdokument, so wie Dokumenttitel und -autor).

(18 Sep '13, 18:53) kai

Die Lösung wirft Probleme auf, wenn im Argument von \extquote ein zerbrechlicher Befehl verwendet wird. Hier könnte man mit einem gezielten \detokenize{#1} beim Schreiben in die Datei für Abhilfe sorgen. Man könnte aber auch eines der Pakete verwenden, die es erlauben verbatim in Dateien zu schreiben.

(20 Sep '13, 06:29) saputello

Rückfrage zur Datei \jobname.qot: Hier sieht der extrahierte Text falsch aus, weil vor jeder geschweiften Klammer ein Leerzeichen steht, also:

\begin {quote} Ein \emph {zweites} Zitat, das hier zitiert wird \end {quote}

statt

\begin{quote} Ein \emph{zweites} Zitat, das hier zitiert wird \end{quote}

Wie kann ich das noch ändern bitte?

(20 Sep '13, 07:10) kai

@kai Das ist kein Fehler. Leerzeichen nach Makros werden ignoriert.

(20 Sep '13, 07:41) saputello

Hier ein einfaches Beispiel, wie man Zitate aus zwei Dateien exportieren kann und dann wieder in die Datei einlesen kann, man könnte also eine Zitatenliste aus mehreren Dateien zusammenstellen.

Datei1 (extquote.tex)

\documentclass[a4paper]{scrreprt}
\usepackage[latin9]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{blindtext,extquote}
\begin{document}
test \extquote{Das ist ein Zitat}
test \extquote{Das ist ein Zitat}
\theextquotes{extquote}
\end{document}

Datei2 (extqoute2.tex)

\documentclass[a4paper]{scrreprt}
\usepackage[latin9]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{blindtext,extquote}
\begin{document}
test \extquote{Das ist ein Zitat aus einer anderen Datei}
\theextquotes{extquote}
\theextquotes{extquote2}
\end{document}

Datei3 (extquote.sty)

\newwrite\extquotes
\immediate\openout\extquotes=\jobname.qot
\newcommand{\extquote}[1]{\begin{quote}#1\end{quote}\immediate\write\extquotes{%
      \noexpand\begin{quote}Zitiert in: \jobname.tex #1\noexpand\end{quote}}}

\newcommand{\theextquotes}[1]{%
\immediate\closeout\extquotes
\input #1.qot }
Permanenter link

beantwortet 19 Sep '13, 06:44

ctansearch's gravatar image

ctansearch
(inaktiv)

bearbeitet 20 Sep '13, 06:27

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

Die Lösung hat dasselbe Problem mit zerbrechlichen Makros wie Deine andere. Die Lösung könnte entsprechend aussehen oder man könnte einfach beispielsweise auf filecontents aufbauen und so auch ohne e-TeX-Features auskommen.

Außerdem wäre es nett, wenn Du bei der Formatierung der Beiträge etwas mehr auf Fehler achten würdest. Ich habe mir erlaubt, das mal zu korrigieren …

(20 Sep '13, 06:31) saputello

@saputello: Es wäre aber auch nett, eine Abhilfe vorzuschlagen. Der folgende Link spricht bei zerbrechlichen Makros von einer Lösung mit protect, wie genau kann man das hier einbauen. Danke im Voraus. http://texwelt.de/wissen/fragen/68/was-sind-zerbrechliche-befehle-und-bewegliche-argumente (P.S. Danke für den Hinweis auf detokenize, ich werd's mal in der Praxis testen)

(20 Sep '13, 06:36) kai

Nur kurz:@saputello, Danke für die Hinweise. @kai Ja, da wäre ein Vorschlag nützlich. Setze mich heut abend nochmal dran.

(20 Sep '13, 06:50) ctansearch

@kai Ich habe bei der ersten Antwort von @ctansearch bereits eine Abhilfe vorgeschlagen und darauf in meinem Kommentar auch explizit verwiesen. Da Du aber so gedrängt hast, habe ich nun nicht abgewartet, bis @ctansearch das umgesetzt hat, sondern eine auf meinem Kommentar und seiner Anregung basierende Antwort erstellt.

(20 Sep '13, 07:42) saputello

@saputello und @ctansearch: Nochmals danke für das tolle Engagement! Gerade fand ich in "Latex Hacks" von Anselm Lingnau (Hack 14) eine Lösung mit \newwrite, falls Ihr das Thema auch für Euch weiterverfolgen wollt: http://tinyurl.com/phc3q4y

(20 Sep '13, 12:54) kai

@kai \newwrite verwendet @ctansearch in seinen Lösungen auch. Der Unterschied bei der Lösung von Anselm ist, dass er zusätzlich ein Paket verwendet, das es erlaubt verbatim in eine Datei zu schreiben, wie ich das bereits in meinem Kommentar auf die andere Lösung von @ctansearch angeregt habe.

(20 Sep '13, 13:00) saputello
Ergebnis 5 von 6 Alle anzeigen

Die Lösung mit \newwrite gefiel mir spontan besser, funktionierte aber bei mir nicht bei Textumbrüchen im Zitat. Außerdem ist dort extquote ein Befehl statt einer Umgebung. Hier fand ich eine Lösung mit dem Paket environ, die ich aber nicht mit dem bestehenden Minimalbeispiel zusammenbringen kann: http://www.mrunix.de/forums/showthread.php?t=74167

Deshalb versuche ich es doch mal mit filecontents... Im Folgenden habe ich die Lösung so modifiziert, dass sowohl das Zitat im Haupttext, als auch im Handout fortlaufend nummeriert sind. Es ist derselbe Zähler wie der aus filecontents. Die Nummerierung ist wichtig, um im Vortrag darauf verweisen zu können

\usepackage{filecontents}
\newcounter{extquotes}
\newcommand*{\extquotesbasename}{\jobname}
\newenvironment*{extquote}{%
  \stepcounter{extquotes}
  \aftergroup\inputcurrentextquote
  \minisec{Zit. \theextquotes} \filecontents{\extquotesbasename-\theextquotes.ext}%
}{%
  \endfilecontents
}
\newcommand*{\inputcurrentextquote}{%
  \begin{quote}
    \input{\extquotesbasename-\theextquotes.ext}%
  \end{quote}
}
\newcounter{extquote}
\newcommand*{\inputallextquotes}[1][\extquotesbasename]{%
  \inputextquotesfromtill[#1]{1}{\value{extquotes}}%
}
\makeatletter
\newcommand*{\inputextquotesfromtill}[3][\extquotesbasename]{%
  \setcounter{extquote}{#2}%
  \addtocounter{extquote}{-1}%
  \@whilenum \value{extquote}<#3\do {%
    \stepcounter{extquote}
    {\footnotesize\paragraph{Zit. \theextquote :} \input{#1-\theextquote.ext}}%
  }%
}
\makeatother
Permanenter link

beantwortet 20 Sep '13, 17:43

kai's gravatar image

kai
528311

bearbeitet 21 Sep '13, 06:27

Bei dieser Lösung kann in extquote zwischen Überschrift und Zitat ein Seitenumbruch erfolgen. Du solltest deshalb statt nur \textbf besser eine echte Überschrift erzeugen, beispielsweise \minisec von KOMA-Script oder \subsubsection* verwenden. Man könnte auch eine theorem-artige Umgebung statt nur quote verwenden.

Außerdem ist \footnotesize keine Anweisung mit Argument und die schließende Klammer gehört hinter das Absatzende. Auch an der Stelle würde ich die Verwendung beispielsweise von \paragraph statt \textbf empfehlen.

(21 Sep '13, 05:53) saputello

Ja die Hinweise sind gut, ich habe sie eingebaut, danke! Insgesamt wundert mich nach längerem Suchen, wieviele Lösungen und Pakete es z.B. für Übungsaufgaben gibt - www.ctan.org/topic/exam - und wie wenig für diese häufige Frage eines Zitate-Handouts. Daraus ein richtiges Paket zu machen (wie ctansearch anregt), fände ich echt hilfreich. Danke nochmal für den ganzen Aufwand!

(21 Sep '13, 06:16) kai

@kai Ich würde stattdessen empfehlen, die quote-Umgebungen selbst durch passendere Umgebungen zu ersetzen. Ich habe dazu mal noch einen entsprechenden Hinweis in meine Antwort eingefügt.

Was die Idee mit dem Paket betrifft, bin ich ein wenig skeptisch. Da es doch ein sehr spezielles Problem ist und vermutlich jeder die Zitate anders formatiert haben will, müsste das ganze sehr stark konfigurierbar sein. Damit wird ein solches Paket vermutlich aufwändig und ggf. auch fast so aufwändig in der Anwendung wie obiger Code selbst.

(21 Sep '13, 07:07) saputello

Jedenfalls kann hiermit Dank Euch beiden ich mir und können sich andere ihre Handoutstrategie zusammenstellen! Erspart mir in Zukunft einigen Aufwand...

(21 Sep '13, 09:14) kai

Diese Antwort wird fortschreitend modifiziert.(Update 2013-09-29 21:17)(Siehe Kommentare)

 \documentclass[a4paper]{article}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{filecontents,csquotes}
\usepackage[backend=biber,style=alphabetic]{biblatex}
\begin{filecontents*}{\jobname.bib}
@ARTICLE{Kar99,
author = {Kartoffel.K},
title={Über die Kunst,Kartoffeln zu kochen},
journal = {Kochzeitung },
year = {1999},
volume = {2},
pages = {28-29}
}
@ARTICLE{Kar98,
author = {Kartoffel.K},
title={Über die Kunst,Kartoffeln zu kochen},
journal = {Kochzeitung },
year = {1998},
volume = {2},
pages = {29-30}
}
\end{filecontents*}
\addbibresource{\jobname.bib}
\newwrite\extquotes
\newcounter{quotes}
\newcounter{choose}
\immediate\openout\extquotes=\jobname.qot
\renewenvironment{quote}[2]{%
  \list{}{\rightmargin\leftmargin}%
  \item #1 \cite{#2}\relax
}{%
  \endlist
}
\newenvironment{extquote}[2]
%BEGIN Bereich
{%
\refstepcounter{quotes}
\immediate\write\extquotes{\detokenize{\ifnum
\thechoose=}\thequotes\detokenize{\vskip0.2\baselineskip}
\noexpand\textsuperscript{[\thequotes]} (\jobname) \detokenize{\glqq #1 \grqq \vskip0.2\baselineskip
  \fi}
}%
\vskip\baselineskip
\hspace{2em}{\glqq #1\grqq \textsuperscript{[\thequotes]}\cite{#2}}
}%
{%END Bereich
\vskip\baselineskip
}
\newcommand{\theextquotes}[2]{\immediate\closeout\extquotes \setcounter{choose}{#2}\input #1.qot}
\AtEndDocument{
\immediate\closeout\extquotes
}
\title{Zitate exportieren und importieren}
\author{ctansearch}
\begin{document}
\parindent=0pt
\maketitle
Das ist der normale Text. Das ist der normale Text. Das ist der normale Text. Das ist der normale Text.
\begin{extquote}{Das ist das normale Zitat}{Kar99}
\end{extquote}
\begin{extquote}{Das ist ein Zitat, das exportiert und importiert wird}{Kar99}
\end{extquote}
\begin{quote}{Das ist eine Quote}{Kar98}
\end{quote}
\section{(Re)Importierte Zitate}
\theextquotes{extquote}{1}
\printbibliography
\end{document}
Permanenter link

beantwortet 24 Sep '13, 15:57

ctansearch's gravatar image

ctansearch
(inaktiv)

bearbeitet 29 Sep '13, 15:47

Diese Lösung hat dasselbe Problem mit zerbrechlichen Anweisungen in den Zitaten, das ich bereits genannt habe. Außerdem sei darauf hingewiesen, dass man mit \ifnum besser Werte und nicht Ausgaben von Zählern vergleichen sollte.

(25 Sep '13, 02:54) saputello

Ja,das Problem bleibt,aber es ist vernachlässigbar gegenüber den Vorteilen, die die Lösung bietet. Falls man Formatierungen innerhalb der Zitate benötigt, ist das lösbar, aber derzeit nicht Kern meines Versuchs.

(25 Sep '13, 04:52) ctansearch

@ctansearch Und warum umgehst Du das Problem nicht, indem Du eines der Pakete verwendest, die es erlauben verbatim in eine Datei zu schreiben oder zumindest \detokenize beim Schreiben verwendest, wie ich das vorgeschlagen habe? Das löst zwar nicht alle Probleme (vor allem bezüglich der zusätzlichen unmittelbaren Verwendung des Arguments) aber einige.

(25 Sep '13, 05:33) saputello

@ctansearch gute Besserung erstmal und danke dafür! Kann man denn aus extquote ein environment machen? Wegen Zitaten mit Absätzen... Und man kann schneller Texte von extquote in ein normales quote umwandeln... Ich konnte das Beispiel bislang nicht dahingehend anpassen...

@saputello: Kannst Du ein Minimalbeispiel mit diesen verbatim-Paketen geben oder einen anderen Tipp?

(25 Sep '13, 14:55) kai

@kai Environment ist wohl möglich, aber es wäre dann eine Environment, das ein Environment enthält, verstehe aber, warum Dir das besser gefällt. Ich bin noch sehr am experimentieren, weil es soviele Möglichkeiten gibt.

Ich arbeite dran.

(25 Sep '13, 14:59) ctansearch

Ja das würde mich freuen! Ich habe den ersten Tagungsvortrag mit der Handoutlösung heute gehalten und fand das sehr zeitsparend!

(25 Sep '13, 15:19) kai

@kai Wahrscheinlich muß man ab jetzt schrittweise vorgehen. Ich habe alles in einer Datei zusammengefasst. Man kann nun Zitate mit allen Formaten exportieren und importieren, hier am Beispiel nur einer Datei. Beispiele für mehrere Dateien folgen. Zum Teil ist \detokenize hilfreich, zum Teil macht es die Sache umständlicher. Auch die Umwandlung in eine Umgebung hat viele Nachteile, aber auch ein paar Vorteile. Seltsamerweise macht nun die Einrückung Probleme. Hier erstmal die "Rohfassung".

(25 Sep '13, 18:48) ctansearch

@kai Beispiele für das verbatim-Schreiben gibt es in der Anleitung zu verbatim, S. 5, in der Anleitung zu fancyvrb in Absch. 6 (die Abschnitte davor ist ggf. auch von Interesse, beispielsweise dazu wie man Material verbatim für später ablegen kann), und vermutlich noch in einigen Anleitungen zu verschiedenen anderen Paketen zum Thema verbatim. Darüber hinaus habe ich mit Verwendung von filecontents bereits eine Möglichkeit gezeigt. Umbau auf eine Datei wäre auch dort denkbar.

(26 Sep '13, 02:22) saputello

@ctansearch Gute Idee, hier die Seite laufend dicht zu halten. Die aktuelle Datei gibt bei mir mit pdflatex die Fehlermeldung "I can't find file `extquote.qot'" (Emergency Stop).

(26 Sep '13, 04:28) kai

@saputello: Danke, ich arbeite die verbatim-Angaben mal durch! Für meine Zwecke wäre es wirklich besser, filecontents in eine einzige Datei zu extrahieren. (Abgesehen von der Schwemme von Hilfsdateien auch das kompakte Einfügen einer einzigen Datei durch andere Dokumentvorlagen) Keine Ahnung, wie das geht, bin dankbar für Anregungen.

(26 Sep '13, 05:03) kai

Hier ein Versuch, die Sache mit einem Literaturverzeichnis zu verbinden.

(26 Sep '13, 16:07) ctansearch

Also am besten fände ich eine Lösung, in der man ganz normal in das Environment ohne neue {...}{...} Klammern seine Beiträge einträgt, also mit \cite{...}. Denn in der Praxis muss man dann nur extquote in quote ändern und hat dann ein Zitat, das nicht im Handout erscheint. Übrigens habe ich das mit der filecontents-Lösung auch genauso gemacht.

(27 Sep '13, 18:50) kai

@kai Neufassung mit einer "Rückschaltung" auf quote

(28 Sep '13, 17:52) ctansearch

Ich meinte nur statt

\begin{extquote}{Das ist ein Zitat, das exportiert wird}{Kar98} \end{extquote}

die Lösung:

\begin{extquote} Das ist ein Zitat, das exportiert wird\cite{Kar98} \end{extquote}

Die Formatierung selbst muss ja nicht \quote sein. Das wird auch für Dritte in der Praxis sinnvoller sein

(29 Sep '13, 04:32) kai

@kai Also, wenn es denn unbedingt sein muß, kann man wie oben die Umgebung quote umdefinieren, als Standard aber die Umgebung exquote benutzen und bei Bedarf nur das "ext" löschen oder hinzufügen. Eine Erweiterung auf andere Umgebungen halte ich für zu komplex. Das hier ist eine spezialisierte Anwendung von quote und sie sollte auf quote beschränkt bleiben. Andere Umgebungen muß man entsprechend spezialisieren, wenn man das braucht.

(29 Sep '13, 15:37) ctansearch

Vielleicht reden wir aneinander vorbei. Was ich meine ist nur, dass bei einem Handout quote und extquote als Umgebung ohne weitere geschweifte Klammern laufen sollten (s. meinen letzten Kommentar). -- Aber wichtiger ist ja, ob es nun mit detokenize eine alternative Lösung zu der von saputello gibt, die Formate, Fußnoten und Absätze zulässt. Ich bleibe wohl erstmal bei seiner Lösung, da ich Deine jetzige nicht zum Laufen bringe (Z. 67: Emergency Stop can't find extquote.qot). Danke für die Bereitschaft, mit der Lösung zu experimentieren!

(30 Sep '13, 03:01) kai

@kai Ja, ist verstanden, aber das kriege ich nicht hin, ohne die vielen anderen Vorteile wieder aus der Hand zu geben. Ich lass es mal so stehen. Warum der Dateifehler auftritt ist mir schleierhaft. Danke für die schöne Idee!

(30 Sep '13, 14:44) ctansearch
Ergebnis 5 von 17 Alle anzeigen

Unabhängig von dieser Diskussion sind zwei packages hilfreich:

handout: http://www.ctan.org/pkg/handout:

"Create handout for auditors of a talk" -- In some fields of scholarship, a beamer does not offer good support when giving a talk in a proceeding. For example, in classical philology, the main sources are text, and it will be better to distribute a handout to the audience with extracts of the texts about which we will talk. The package supports preparation of such handouts when writing the talk.

extract http://www.ctan.org/pkg/extract

Extract parts of a document and write to another document

The pack­age pro­vides the means to ex­tract spe­cific con­tent from a source doc­u­ment and write that to a tar­get doc­u­ment. One could, for in­stance, use this to ex­tract all ex­er­cises from lec­ture notes and gen­er­ate an ex­er­cises book on the fly.

The pack­age also pro­vides an en­vi­ron­ment which writes its body en­tirely to the tar­get file. Another en­vi­ron­ment will write to the tar­get file, but will also ex­e­cute the body. This al­lows to share code (for in­stance, a pream­ble) be­tween the source doc­u­ment and the tar­get file.

Fi­nally, the pack­age pro­vides an in­ter­face to con­di­tion­ally ex­tract con­tent. With a sin­gle pack­age op­tion, one can spec­ify ex­actly which com­mands (counted from the start of the doc­u­ment) should be ex­tracted and which not. This might be use­ful for ex­tract­ing spe­cific slides from a pre­sen­ta­tion and use them in a new file.

Permanenter link

beantwortet 22 Mär '14, 17:09

kai's gravatar image

kai
528311

bearbeitet 11 Mai '14, 02:55

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×18
×9
×4
×2
×1

Frage gestellt: 18 Sep '13, 15:10

Frage wurde angeschaut: 4,554 Mal

Zuletzt aktualisiert: 11 Mai '14, 02:55