6
1

Hallo,

ich suche eine Anleitung biblatex für Dummys. Ich versuche seit mehreren Stunden mit biblatex ein Literaturverzeichnis zu erstellen, was bisher überhaupt nicht funktioniert und in der Nicht-Ausgabe eines Literaturverzeichnises endet. Da ich aktuell mit den Nerven am Ende bin und (zumindest gefühlt) mal wieder mehr Zeit in die Formatierung und Erstellung dieses be*** Literaturverzeichnises als das eigentliche Schreiben stecke, bin ich auf der Suche nach einer Schritt für Schritt Erklärung für die Anwendung. Ich habe schon einige Hilfeseiten durchgearbeitet, die Anleitungen haben aber nichts gebracht (\usepackage{biblatex} und \bibliography{...} habe ich in der Präambel, \printbibliography im Dokument selber). Ich selber verwende MikTex 2.9 32bit und TeXnicCenter 2.02, Betriebssystem Windows 7.

gefragt 11 Jan '14, 10:37

Qwertzuiop%C3%BC's gravatar image

Qwertzuiopü
168348
Akzeptiert: 60%

bearbeitet 11 Jan '14, 10:57

Clemens's gravatar image

Clemens
15.5k112859

Nur der Vollständigkeit wegen und keineswegs als Antwort (daher auch nur ein Kommentar) sei noch auf http://texwelt.de/blog/hilfe-zu-biblatex/ verwiesen. Wobei umgekehrt vielleicht auch ein Schuh daraus würde …

(19 Mai '14, 11:57) Bes

@Link: Habt doch mal ein bißchen Mut, da zwecks eleganter Kompilierung, gleich auf arara hinzuweisen. Hätte man mir vor einem halben Jahr "Kompliliere mit arara" gesagt, hätte ich gedacht: "Oh Gott, was ist das jetzt wieder?!" Aber das klärt sich m.E. schnell.

(19 Mai '14, 13:34) cis
1

@cis So sehr ich arara liebe, so wichtig finde ich doch, dass man auch weiß, wie es ohne geht. So sollte man zum Beispiel auch wissen, was man macht, wenn arara mal wegen eines Fehlers stoppt: durch Kompilieren auf der Kommandozeile erhält man nämlich in der Regel bessere Fehlermeldungen (selbst im Vergleich zu arara --verbose).

(19 Mai '14, 13:39) Clemens

Im Grunde genommen gibt es nichts besonderes zu beachten, wenn man einen der verfügbaren Stile verwendet. Im folgenden Beispiel verwende ich einfach mal den Stil alphabetic, bei dem die Label aus dem Namen der Autoren und der Jahreszahl zusammengesetzt werden, jeder andere (oder sogar gar keiner, so dass die Voreinstellung verwendet wird) funktioniert aber grundsätzlich gleich:

Open in writeLaTeX
\documentclass{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}

\usepackage{csquotes}
\usepackage[backend=biber,style=alphabetic]{biblatex}
% die bib-Datei laden:
\addbibresource{testbib.bib}

% statt externer bib-Datei (Achtung: schreibt/überschreibt testbib.bib):
\usepackage{filecontents}
\begin{filecontents}{testbib.bib}
@book{einname2014:superduper,
  author    = {Ein Name} ,
  title     = {Der Superduper Titel} ,
  edition   = {1. Ausgabe} ,
  year      = {2014} ,
  publisher = {Heimverlag}
}
\end{filecontents}

\begin{document}

Text~\cite{einname2014:superduper} text

\printbibliography

\end{document}

Nach der ersten Kompilation mit pdfLaTeX (oder XeLaTeX oder LuaLaTeX1) ergibt das

alt text

und im log steht:

Open in writeLaTeX
LaTeX Warning: Citation 'einname2014:superduper' on page 1 undefined on input l
ine 24.

LaTeX Warning: Empty bibliography on input line 26.

[1

] (./test.aux)

LaTeX Warning: There were undefined references.

Package biblatex Warning: Please (re)run Biber on the file:
(biblatex)                test
(biblatex)                and rerun LaTeX afterwards.

Nun übersetzt man mit Biber. Wenn die obige Datei test.tex heißt, dann bedeutet das auf der Kommandozeile (hier kann man nachlesen, wie man sie verwendet) den Aufruf

Open in writeLaTeX
biber test

Wenn man die Kommandozeile nicht mag, dann steht bei Wie verwende ich biber in meinem Editor?, wie man seinen Editor dazu bringt, Biber zu verwenden.

Danach wurde die Datei test.blg und die Datei test.bbl erzeugt. Die erste ist eine log-datei, die zweite enthält Info für die Bibliographie. Die blg-Datei enthält bei mir

Open in writeLaTeX
[0] Config.pm:318> INFO - This is Biber 1.8
[1] Config.pm:321> INFO - Logfile is 'test.blg'
[251] biber:275> INFO - === Sa Jan 11, 2014, 16:49:02
[251] Biber.pm:333> INFO - Reading 'test.bcf'
[413] Biber.pm:630> INFO - Found 1 citekeys in bib section 0
[538] Biber.pm:3053> INFO - Processing section 0
[623] Biber.pm:3190> INFO - Looking for bibtex format file 'testbib.bib' for section 0
[624] bibtex.pm:937> INFO - Decoding LaTeX character macros into UTF-8
[625] bibtex.pm:812> INFO - Found BibTeX data source 'testbib.bib'
[761] Biber.pm:2939> INFO - Overriding locale 'de_DE.UTF-8' default tailoring 'variable = shifted' with 'variable = non-ignorable'
[761] Biber.pm:2945> INFO - Sorting 'entry' list 'anyt' keys
[761] Biber.pm:2949> INFO - No sort tailoring available for locale 'de_DE.UTF-8'
[767] bbl.pm:482> INFO - Writing 'test.bbl' with encoding 'UTF-8'
[768] bbl.pm:555> INFO - Output to test.bbl

Nun kompiliert man noch ein bis zwei Mal mit pdfLaTeX (oder XeLaTeX oder LuaLaTeX1) und erhält

alt text


  1. Dann aber ohne inputenc und fontenc im Dokument, aber wahrscheinlich mit fontspec.
Permanenter link

beantwortet 11 Jan '14, 10:55

Clemens's gravatar image

Clemens
15.5k112859

bearbeitet 19 Mai '14, 13:32

selinput statt inputenc?

(11 Jan '14, 11:42) Johannes

@Johannes Obwohl ich mir der Vorteile von selinput für Posts im Netz durchaus im Klaren bin, neige ich dazu, es nicht zu verwenden: ich verwende es persönlich nie und ich denke daher auch nie daran. Wenn Du magst, kannst Du ja die Antwort editieren... :)

(11 Jan '14, 17:21) Clemens

Da mittlerweile die gängigsten Editoren utf8 als Standard haben, kann ich gut mit inputenc leben. War nur ein Vorschlag.

(11 Jan '14, 17:55) Johannes

Wenn es erlaubt ist, noch ein Bsp., in das zusätzlich Hyperlinks eingebaut wurden.

Am besten ein-fach direkt mit arara komplilieren; ansonsten, in der im arara-Dokumentkopf angegebenen Reihenfolge:

alt text

Open in writeLaTeX
% arara: pdflatex
% arara: biber
% arara: pdflatex
% arara: pdflatex

\RequirePackage{filecontents}

\begin{filecontents}{beispiel3lit.bib}
@Comment{    {\"A}  {\"O}  {\"U}  {\"a}  {\"o}  {\"u}  {\ss}     }

@book{ABC,
  author    = "{Pappa Schlumpf} and {Schlumpfine}",
  title     = {Die wahnsinns Schwarte},  
  edition   = {88},
  year      = {2049} ,
  publisher = {Schlumpfverlag}
}

@book{XYZ,
  author    = {Paul M{\"u}sterchen},
  title     = {Das schlaue Buch},  
  edition   = {1},
  year      = {1983} ,
  publisher = {Geht Dich nichts an.}
}

@book{UVW,
  author    = {E. Benda},
  title     = {Kein Buch sie zu knechten},  
  edition   = {},
  year      = {} ,
  publisher = {Klasse-Verlag}
}

\end{filecontents}

\documentclass[]{scrreprt}   %listof = totoc
\usepackage{selinput}
\SelectInputMappings{adieresis={ä},  germandbls={ß}}
\usepackage[ngerman]{babel}

\usepackage[backend=biber, style=alphabetic, backref=true,sorting=none,% 
arxiv=abs,url=false,doi=true]{biblatex} 
% bib-Dateien laden:
\addbibresource{beispiel3lit.bib}

\usepackage[colorlinks=true, pdfborder={0 0 0}, breaklinks]{hyperref}

%========
\begin{document}
%========
\tableofcontents
\newpage

In dem tollen Buch  \cite{ABC} lesen wir ...  \\ \\
und dann lesen wir das andere Buch \cite[S. 7]{XYZ}.  \\ \\ 
Und weiter lesen wir im Buch \cite{UVW} und wieder  \cite{ABC}.

\printbibliography[heading=bibintoc, title=Literaturverzeichnis]
%========
\end{document}
%========
Permanenter link

beantwortet 19 Mai '14, 11:18

cis's gravatar image

cis
5.0k637134

bearbeitet 19 Mai '14, 11:22

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×109

Frage gestellt: 11 Jan '14, 10:37

Frage wurde angeschaut: 13,280 Mal

Zuletzt aktualisiert: 19 Mai '14, 13:40