Ich habe mir gerade Texmaker heruntergeladen, kann aber irgendwie keine PDFs erstellen. Es kommt immer die Meldung: "Datei nicht gefunden!"

Auch die Auswahl "LaTeX" oder "PDFLaTeX" funktioniert nicht: "Logdatei nicht gefunden".

Kann mir einer sagen wie ich eine PDF Datei daraus bekomme?

Mein Dokument schaut so aus:

Open in Online-Editor
% Übungsblatt.tex
\documentclass[a4paper]{article}
\begin{document}
\title{Blatt1}
\author{Autor}
\maketitle
\end{document}

gefragt 17 Okt '14, 13:23

Nickname666's gravatar image

Nickname666
21112
Akzeptiert: 0%

bearbeitet vor 2 Tagen

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

Gegenfrage: Eine TeX-Distribution hast Du schon installiert? TeXmaker ist nur ein Editor.

Falls 'nein': Mache dich mal etwas via wikipedia schlau: latex, texlive etc. - ich empf. Installation von TeXLive.

Falls 'ja'. Du kannst immer zum Vergleich über die Kommandozeile kompilieren pdflatex Datei.tex oder auch einen anderen Editor, z.B. TeXworks (bei TeXLive dabei), verwenden.

(17 Okt '14, 13:32) cis

Willkommen hier bei uns.

(17 Okt '14, 14:05) Johannes

Ich hämmer das einfach mal nach oben in eure Aufmerksamkeit. Die Frage relativ viele Klicks, scheint also bei google ein begehrtes Problem zu sein.

(16 Mai '15, 10:14) Johannes

Da der Fragesteller seit Jahren nicht mehr gesehen ward und nie auf die Antwort reagiert hat, andererseits die Frage selbst noch immer einige Bedeutung zu haben scheint (wir haben verm. bereits zwei Duplikate dazu), habe ich sie sprachlich und bezüglich des verwendeten Beispiels etwas verbessert. Wenn jemand etwas dagegen hat, kann er ja über die Bearbeitungshistorie wieder zu einer früheren Version zurück kehren.

(vor 2 Tagen) saputello

Die genannten Fehlermeldungen treten in der Windows-Version von Texmaker auf, wenn man Dateinamen mit Umlauten verwendet. Unter Linux können vergleichbare Probleme bei zu nicht zu den Umlauten passenden locale-Einstellungen auftreten. Teilweise ist es bei Umlauten in den Dateinamen nicht einmal möglich, die Datei in den Editor zu laden oder sie ist nach dem Speichern scheinbar verschwunden.

Es wird daher dringend empfohlen, weder Umlaute, noch andere Sonderzeichen außerhalb US-ASCII, noch Leerzeichen in Dateinamen zu verwenden, also am besten nur Buchstaben, Ziffern, Bindestriche und genau einen Punkt in Dateinamen verwenden. Da teilweise auch Verzeichnisnamen Teil des Dateinamens werden (beispielsweise bei synctex oder bei in Unterordnern abgelegten Kapitel- oder Grafikdateien), gilt dies ebenso für Verzeichnisnamen.

Teilweise tritt die Fehlermeldung auch auf, wenn zwar Texmaker aber kein TeX bzw. LaTeX installiert ist. Es sei daher daran erinnert, dass Texmaker nur ein Editor mit diversen Komfortfunktionen für LaTeX ist. Man benötigt außer Texmaker eine installierte TeX-Distribution mit LaTeX für die Übersetzung von LaTeX-Dokumenten in PDF-Dateien, beispielsweise MiKTeX oder TeX Live. Um Fehler bei der Installation der TeX-Distribution selbst auszuschließen, empfiehlt sich daher auch, die Kompilierung aus der Eingabeaufforderung bzw. dem Terminal zu testen. Dafür genügt ein Minimaldokument wie:

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\begin{document}
Test
\end{document}

Solange das nicht von der Eingabeaufforderung oder dem Terminal aus übersetzt werden kann, wird auch der Aufruf aus Texmaker heraus nicht funktionieren.

Permanenter link

beantwortet 07 Jul '15, 04:33

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

bearbeitet vor 2 Tagen

Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×83
×16

Frage gestellt: 17 Okt '14, 13:23

Frage wurde angeschaut: 21,573 Mal

Zuletzt aktualisiert: vor 2 Tagen