Open in Online-Editor
0.540   -0.24
0.528   -0.21
0.515   -0.18
0.500   -0.15
0.483   -0.12
0.465   -0.09
0.445   -0.06
0.421   -0.03
0.393    0.
0.363   0.03
0.353   0.06
0.371   0.09
0.393   0.12
0.411   0.15
0.425   0.18
0.436   0.21
0.445   0.24
0.452   0.27
0.456   0.3
0.459   0.33
0.459   0.36
0.457   0.39
0.452   0.42

So sieht meine asdf.csv-Datei aus.

Minimalbeispiel wäre:

Open in Online-Editor
\documentclass[12pt,a4paper]{scrreprt}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{textcomp}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{pgfplots}

\begin{document}
\begin{figure}[h]
    \centering
    \begin{tikzpicture}
    \begin{axis}[ymin=0,ymax=0.6,xmin=-0.3,xmax=0.5,
    width=0.9\textwidth,
    height=0.3\textheight,
    title={Grenzformänderungsdiagramm},
    xtick={-0.3,-0.2,-0.1,0,0.1,0.2,0.3,0.4,0,5},
    ytick={0,0.1,0.2,0.3,0.4,0.5,0.6},
    xlabel={$Eps_2$},
    ylabel={$Eps_1$}    
]
    \addplot[very thick,no marks] table {asdf.csv};
    \end{axis}
    \end{tikzpicture}
    \caption{TEST}
    \label{asdf}
\end{figure}
\end{document}

Ich will, dass das Koordinatensystem ca wie ein " + " aussieht, sprich, dass man die oberen 2 Quadranten sieht. rechte positive X und linke negative X und in der Mitte getrennt durch Y-Achse. Desweiteren soll die 0 angezeigt werden und nicht ganz so starke Linien eingefügt werden, die mir zeigen, wo z.B. die einzelnen Punkte liegen (x,y-Achse) Danke!

gefragt 08 Dez '15, 15:29

Starboma's gravatar image

Starboma
80111
Akzeptiert: 47%

bearbeitet 10 Jan, 14:27

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

1

@Starboma: Du wurdest bereits wiederholt gebeten, Dich mit der korrekten Markdown-Syntax zu befassen, die hier verwendet wird. Dass Du stattdessen noch immer – mit HTML-Tags statt Markdown – falsch formatierten Block-Code angibst, befremdet etwas. Es sei auch erneut darauf hingewiesen, dass die notwendige Einrückung nach Markierung des Codes mit Strg-k sehr einfach zu erreichen ist.

(09 Dez '15, 01:56) saputello

Bis auf die Tatsache, dass in deinem Minimalbeispiel \usepackage{pfgplots} steht tut es bei mir einwandfrei. Die “+”-Form für die Achsen kann man mittels axis lines=middle erreichen.

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{pgfplots}
\usepackage{filecontents}
\begin{filecontents*}{asdf.csv}
0.540   -0.24
0.528   -0.21
0.515   -0.18
0.500   -0.15
0.483   -0.12
0.465   -0.09
0.445   -0.06
0.421   -0.03
0.393    0.
0.363   0.03
0.353   0.06
0.371   0.09
0.393   0.12
0.411   0.15
0.425   0.18
0.436   0.21
0.445   0.24
0.452   0.27
0.456   0.3
0.459   0.33
0.459   0.36
0.457   0.39
0.452   0.42
\end{filecontents*}
\begin{document}
\begin{figure}[h]
  \centering
  \begin{tikzpicture}
    \begin{axis}[ymin=0,ymax=0.6,xmin=-0.3,xmax=0.5,
      width=0.9\textwidth,
      height=0.3\textheight,
      title={Grenzformänderungsdiagramm},
      xtick={-0.3,-0.2,-0.1,0,0.1,0.2,0.3,0.4,0,5},
      ytick={0,0.1,0.2,0.3,0.4,0.5,0.6},
      xlabel={$Eps_2$},
      ylabel={$Eps_1$},
      axis lines=middle
      ]
      \addplot[very thick,no marks] table {asdf.csv};
    \end{axis}
  \end{tikzpicture}
  \caption{TEST}
  \label{asdf}
\end{figure}
\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 09 Dez '15, 03:25

Henri's gravatar image

Henri
10.0k31730

Danke Henri. Was hast du nun gemacht?`hab mir das von Saputello durchgelesen, auch den Markdown-Syntax, blicke es aber nicht

(09 Dez '15, 04:12) Starboma
2

Ich habe fast gar nichts gemacht. Ich habe pfgplots durch pgfplots ersetzt und alle unnötigen Pakete rausgeschissen. Zu Markdown gibt es ein paar Fragen, z.B. hier und hier.

(09 Dez '15, 04:15) Henri

Dann liegt es wohl an der .csv datei oder? dass dort irgendetwas nicht funktioniert...?

(09 Dez '15, 04:30) Starboma

ich meine wie du die .csv datei erstellt hast?

(09 Dez '15, 04:51) Starboma

@Starboma: Die Datei asdf.csv wurde zwecks vollständigem Minimalbeispiel mit der filecontents*-Umgebung im Beispiel erzeugt. Das verwendete Paket filecontents verändert dabei die Umgebung gegenüber der Version aus dem LaTeX-Kern so, dass eine bereits vorhandene, gleichnamige Datei überschrieben wird. Das wird übrigens in der Anleitung zur Erstellung eines VMs unter der Zwischenüberschrift »Zusätzliche Dateien im Textformat« ebenfalls erklärt und gezeigt.

(09 Dez '15, 05:23) saputello

Habs jetzt, super! Jetzt muss ich mir nur noch die "0" anzeigen lassen und leichte waagrechte Linien, dass man ca sieht, wo die Werte sind :)

(09 Dez '15, 06:15) Starboma
Ergebnis 5 von 6 Alle anzeigen

Die 0 wird am Achsenschnittpunkt in der Voreinstellung unterdrückt. Man kann sie jedoch beispielsweise mit extra x ticks hinzufügen. Helle/dünne Linien im Hintergrund der markierten Werte der Achsen, nennt man Grid. Sie sind mit Option grid aktivierbar:

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{pgfplots}
\pgfplotsset{compat=1.12}% Generell zu empfehlen
%\usepackage{filecontents}
\begin{filecontents*}{asdf.csv}
0.540   -0.24
0.528   -0.21
0.515   -0.18
0.500   -0.15
0.483   -0.12
0.465   -0.09
0.445   -0.06
0.421   -0.03
0.393    0.
0.363   0.03
0.353   0.06
0.371   0.09
0.393   0.12
0.411   0.15
0.425   0.18
0.436   0.21
0.445   0.24
0.452   0.27
0.456   0.3
0.459   0.33
0.459   0.36
0.457   0.39
0.452   0.42
\end{filecontents*}
\begin{document}
\begin{figure}[h]
  \centering
  \begin{tikzpicture}
    \begin{axis}[ymin=0,ymax=0.6,xmin=-0.3,xmax=0.5,grid,
      width=0.9\textwidth,
      height=0.3\textheight,
      title={Grenzformänderungsdiagramm},
      extra x ticks={0},
      ytick={0,0.1,0.2,0.3,0.4,0.5,0.6},
      xlabel={$Eps_2$},
      ylabel={$Eps_1$},
      axis lines=middle
      ]
      \addplot[very thick,no marks] table {asdf.csv};
    \end{axis}
  \end{tikzpicture}
  \caption{TEST}
  \label{asdf}
\end{figure}
\end{document}

mit grid und 0-Punkt

Option xtick habe ich entfernt, da diese Markierung bereits in der Voreinstellung wie gewünscht erfolgt.

Wie man an obigem Beispiel sieht, kommen sich die y-Achse und das Grid ins Gehege, wenn man die 0-Koordinate per extra x ticks markieren lässt. Das passiert nicht, wenn man entweder auf die 0-Koordinate verzichtet oder nur die y-Werte mit Grid-Linien anzeigen lässt:

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{pgfplots}
\pgfplotsset{compat=1.12}% Generell zu empfehlen
%\usepackage{filecontents}
\begin{filecontents*}{asdf.csv}
0.540   -0.24
0.528   -0.21
0.515   -0.18
0.500   -0.15
0.483   -0.12
0.465   -0.09
0.445   -0.06
0.421   -0.03
0.393    0.
0.363   0.03
0.353   0.06
0.371   0.09
0.393   0.12
0.411   0.15
0.425   0.18
0.436   0.21
0.445   0.24
0.452   0.27
0.456   0.3
0.459   0.33
0.459   0.36
0.457   0.39
0.452   0.42
\end{filecontents*}
\begin{document}
\begin{figure}[h]
  \centering
  \begin{tikzpicture}
    \begin{axis}[ymin=0,ymax=0.6,xmin=-0.3,xmax=0.5,ymajorgrids,
      width=0.9\textwidth,
      height=0.3\textheight,
      title={Grenzformänderungsdiagramm},
      extra x ticks={0},
      try min ticks=6,
      xlabel={$Eps_2$},
      ylabel={$Eps_1$},
      axis lines=middle
      ]
      \addplot[very thick,no marks] table {asdf.csv};
    \end{axis}
  \end{tikzpicture}
  \caption{TEST}
  \label{asdf}
\end{figure}
\end{document}

nur y-Linien

Bei dieser Gelegenheit habe ich noch eine Alternative für die Angabe der Anzahl der Werte auf den Achsen eingebaut. Diese ist jedoch für das Ergebnis nicht zwingend.

Will man doch ein Grid parallel zu beiden Achsen, so kann man den Stil des extra x ticks so ändern, dass an dieser Stelle keine Grid-Linie gezeichnet und damit die Achse auch nicht überschrieben wird:

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{pgfplots}
\pgfplotsset{compat=1.12}% Generell zu empfehlen
%\usepackage{filecontents}
\begin{filecontents*}{asdf.csv}
0.540   -0.24
0.528   -0.21
0.515   -0.18
0.500   -0.15
0.483   -0.12
0.465   -0.09
0.445   -0.06
0.421   -0.03
0.393    0.
0.363   0.03
0.353   0.06
0.371   0.09
0.393   0.12
0.411   0.15
0.425   0.18
0.436   0.21
0.445   0.24
0.452   0.27
0.456   0.3
0.459   0.33
0.459   0.36
0.457   0.39
0.452   0.42
\end{filecontents*}
\begin{document}
\begin{figure}[h]
  \centering
  \begin{tikzpicture}
    \begin{axis}[ymin=0,ymax=0.6,xmin=-0.3,xmax=0.5,grid,
      width=0.9\textwidth,
      height=0.3\textheight,
      title={Grenzformänderungsdiagramm},
      extra x ticks={0},
      extra x tick style={grid=none},
      try min ticks=6,
      xlabel={$Eps_2$},
      ylabel={$Eps_1$},
      axis lines=middle
      ]
      \addplot[very thick,no marks] table {asdf.csv};
    \end{axis}
  \end{tikzpicture}
  \caption{TEST}
  \label{asdf}
\end{figure}
\end{document}

Grid mit Auslassung an der y-Achse

Permanenter link

beantwortet 09 Dez '15, 09:55

saputello's gravatar image

saputello
18.4k22352

bearbeitet 10 Dez '15, 04:52

Wow , toll danke!!!!!!!!! Ihr seid echt spitze!

(09 Dez '15, 10:58) Starboma

Bei mir werden die x-y-Linien nicht so dick dargestellt wie bei dir, deswegen scheint es auch bei mir so, als ob mit dem Befehl "extra x tick style={grid=none}" keine Überschneidung auftritt. Die Y-Achse hebt sich jedoch ab vom Grid. Zwar nicht viel, aber sie tut es. Das kann womöglich an dem "pgfplotsset{compat=1.12}" was bei mir zu einem Fehler führt: Package pgfkeys Error: Choice '1.12' unknown in choice key '/pgfplots/compat/anchors'. I am going to ignore this key. pgfplotsset{compat=1.12} Kann das sein?

(09 Dez '15, 11:53) Starboma

@Starboma: Dein pgfplots ist stark veraltet. Sowohl für MiKTeX als auch TeX Live gibt es über den Paketmanager Version 1.12.1. Also solltest Du ein Update machen. Version 1.12 gibt es AFAIK schon seit über 1½ Jahren.

(09 Dez '15, 13:42) saputello

@Starbo: Eigentlich ist das jetzt schon wieder die Antwort auf eine neue Frage, aber sei's drum: Man kann den Stil der Achsen und des Grids bei Bedarf auch ändern, beispielsweise mit den zusätzlichen Optionen grid style={very thin,gray!50}, axis line style={ultra thick,blue} für die axis-Umgebung. Wenn man das für alle axis-Umgebungen so haben will auch gerne mit \pgfplotsset. Die ganzen Optionen findet man in der pgfplots-Anleitung übrigens recht einfach, wenn man beispielsweise mal nach /pgfplots/axis oder /pgfplots/grid sucht oder einen tiefen Blick ins Inhaltsverzeichnis tut.

(09 Dez '15, 13:58) saputello

Danke! Ich dachte immer, meine TeXLive-Distribution hält das auf dem neuesten Stand, dann muss ich wohl TexLive upgraden. €dit: Ich komme gerade echt nicht drauf, wieso mein Rechner TeXLive nicht mehr findet Oo Benutzen tu ich TeXStudio

(09 Dez '15, 16:44) Starboma

@Starboma: Was für einen Editor Du verwendest, ist ziemlich unerheblich. TeX Live kann man mit tlmgr aktuell halten. Automatisch passiert das nicht. Das muss man schon selbst machen. Wenn Dein TeX Live so alt ist, dass es noch kein pgfplots 1.12 enthält, dürfte das allerdings auch kein TeX Live 2015 sein. Für ältere TeX-Live-Versionen gibt es keine Updates mehr. Wenn das ein TeX Live von einer Linux-Distribution ist, ist es leider fast normal, dass das sehr veraltet ist. Wir haben bereits Themen dazu.

(10 Dez '15, 00:59) saputello
Ergebnis 5 von 6 Alle anzeigen
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Aktuelle Buch-Infos

LaTeX Cookbook

LaTeX Beginners Guide

Limitierter Rabatt ebook
50% Coupon code tDRet6Y

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×160
×8

Frage gestellt: 08 Dez '15, 15:29

Frage wurde angeschaut: 1,663 Mal

Zuletzt aktualisiert: 10 Jan, 14:27