Hallo zusammen.

Ich habe vor eine kleine Animation zu erstellen, die was mit dem Zufallsprinzip zu tun hat und ich möchte erstmal einen Frame produzieren, der mir zehn Linien aus dem Punkt (0|0) zu dem Punkt (1|x) zeichnet, wobei x hier eine zufällige Zahl zwischen -10 und 10 sein soll. Hier ist mal mein Code.

Öffne in Overleaf
\documentclass[border=10pt]{standalone}

\usepackage{tikz}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{amssymb}
\usepackage[first=-10, last=10]{lcg}

\begin{document}

\newcommand{\random}{\rand\arabic{rand}}

\begin{tikzpicture}

\draw[fill=white](-1,-11) rectangle (4,11);

\draw[-latex,thick,black](0,0) -- (2,0);

\draw[red,thin](0,0) -- (1,\random);

\end{tikzpicture}

\end{document}

Nun bekomme ich die Fehlermeldung

"TeX Capacity exceeded,sorry[Input stack size=5000].value#1->csnamec[at]#1endcsnamedraw[red,thin](0,0) -- (1,random);"

Wie es aussieht, kann Latex diese zufällige Zahl nicht in einer tikzpicture-Umgebung als Variable verarbeiten. Ich habe mir auch schon die Dokumentation für das lcg- Package durchgelesen, aber das ist mir als ein Schüler und Nicht- Programmierer etwas zu hoch. Und allzu viel Erfahrung mit der Auswertung dieser Fehlermeldungen habe ich auch nicht.

Kann mir da jemand vielleicht weiter helfen? Ich bedanke mich für jede Antwort!

Viele Grüße

gefragt 03 Okt '18, 10:52

Lilanarus's gravatar image

Lilanarus
313
Akzeptiert-Rate: 0%


Du brauchst dafür kein spezielles Paket raussuchen, pgfmath selbst stellt die Funktion random bereit.

alt text

Öffne in Overleaf
\documentclass[border=10pt]{standalone}
\usepackage{tikz}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{amssymb}

%\usepackage[first=-10, last=10]{lcg}
%\newcommand{\random}{\rand\arabic{rand}}

\begin{document}

\begin{tikzpicture}

\draw[fill=white](-1,-11) rectangle (4,11);

\draw[-latex,thick,black](0,0) -- (2,0);

\foreach \Anzahl in {1,...,30}{% Um Effekt besser zu sehen
\pgfmathsetmacro{\MyRand}{0.1*random(0,100)}
\draw[red,thin](0,0) -- (1,\MyRand);
}%

\end{tikzpicture}

\end{document}
Permanenter link

beantwortet 03 Okt '18, 17:04

cis's gravatar image

cis
9.4k23234435
Akzeptiert-Rate: 29%

bearbeitet 03 Okt '18, 17:14

\draw[red,thin](0,0) -- (1,10*rand); tut das selbe und ist kürzer....

(04 Okt '18, 01:04) Community
Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×681
×1

gestellte Frage: 03 Okt '18, 10:52

Frage wurde gesehen: 998 Mal

zuletzt geändert: 04 Okt '18, 01:04