Als Anker fürs Auge beim Lesen soll das erste Wort der darauffolgende Seite angezeigt werden (vgl. Catchwords: Print first word from next page at bottom of current page und Kustos).

Hierfür kann man das Paket fwlw nutzen. Dieses scheint aber veraltet zu sein und daher nicht zu empfehlen (vgl. Unterschiedliche Farben für \sections im TOC).

Im nachfolgenden Minimalbeispiel kommt es bspw. zu einem Fehler beim Einfügen einer Titelseite.

\documentclass{scrartcl}
\usepackage{blindtext}
\usepackage{fwlw}
\pagestyle{NextWordFoot}
\title{Anker fürs Auge}
\begin{document}
\maketitle
\Blindtext
\end{document}

Gibt es eine andere Möglichkeit den Kustos anzuzeigen.

gefragt 10 Jan '20, 15:06

Tischa's gravatar image

Tischa
1.4k1897115
Akzeptiert-Rate: 15%

geschlossen 17 Feb '20, 10:31

saputello's gravatar image

saputello
11.1k124264

2

Was für ein Fehler? Bei mir (TeX Live 2019, aktueller Updatestand) gibt es keine Fehlermeldung. Außerdem erzeugt das Beispiel nur eine Seite mit Seitenstil plain und eine zweite Seite auf der der Fortsetzungsfuß schon deshalb leer ist, weil es eben keine dritte Seite gibt. Mit \Blindtext[10] sieht man hingegen auf der zweiten Seite den Fortsetzungsfuß. Dasselbe passiert übrigens auch mit article. AFAIK funktioniert das also. Und hast Du schon beim Paketautor nachgefragt, ob Ijons Vermutung, dass es noch für LaTeX 2.09 ist, richtig ist? Und hast Du ihm das \newpage-Problem gemeldet?

(10 Jan '20, 15:18) saputello

Daran, dass der Titel einen Seitenstil plain erzeugt, hatte ich nicht gedacht. Das Minimalbsp. ist daher keines, dass das Problem aufzeigt.

(14 Jan '20, 18:23) Tischa
1

Und hast Du vor, noch ein Beispiel anzugeben, das das Problem zeigt und das Problem auch konkret zu benennen oder sollen wir die Frage schließen?

(15 Jan '20, 07:19) saputello

Wäre das nicht sozusagen das von mir nicht erwünschte Ergebnis? Das nach dem Einfügen der Titelseite durch den Seitenstil plain der Kustos ausgeblendet wird?

(08 Feb, 18:30) Tischa

Da in der einseitigen Anleitung des Pakets klar dokumentiert ist, dass das erste Wort der nächsten Seite per Seitenstil NextWordFoot in den Fuß gesetzt wird, kann man IMHO kaum als unerwünschtes Ergebnis bezeichnen, dass das genau so auch funktioniert, also bei Verwendung eines anderen Seitenstils kein nächstes Wort ausgegeben wird. Es steht dir ja frei, den Seitenstil der ersten Seite zu ändern. KOMA-Script bietet dafür sogar mehr als hinreichende Möglichkeiten. Wenn du mit diesen nicht zurecht kommst, stelle am besten eine entsprechende Frage, die zeigen, was du erfolglos probiert hast.

(09 Feb, 07:59) huibub

Die Frage wurde aus folgenden Grund "Das Problem ist nicht reproduzierbar oder veraltet" geschlossen saputello 17 Feb '20, 10:31

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×1
×1

gestellte Frage: 10 Jan '20, 15:06

Frage wurde gesehen: 1,209 Mal

zuletzt geändert: 09 Feb, 08:05

verwandte Fragen