\documentclass{article}
\usepackage{tikz,pgfplots}

\begin{document}

\begin{figure}
\begin{tikzpicture}
\begin{axis}[
    scatter, 
    width=\textwidth,
    grid=both,
    xmode=log]
    \addplot[
    mark color=black,
    mark=square*, 
    only marks,
    ] 
    coordinates {
        (0.00,0.80)
        (1.17,2.20)
        (2.12,2.50)
        (3.09,3.08)
    };
\end{axis}
\end{tikzpicture}
\end{figure}

\end{document}

gefragt 13 Sep '22, 23:26

wiewowas's gravatar image

wiewowas
427152837
Akzeptiert-Rate: 40%

3

Das liegt an scatter.

(14 Sep '22, 02:01) Bartman

Nimm mein Silber weiser Mann!

(14 Sep '22, 07:40) wiewowas
1

Will man trotz scatter die Farbe einstellen, geht das übrigens beispielsweise über scatter/use mapped color={draw=black,fill=black}. Natürlich wären diese einstellungen ziemlicher unsinn, weil sie den sinn von scatter aufheben. Rand oder Inhalt sollte man schon von der höhe abhängig setzen. Siehe dazu 4.5.12 in der pgfplots anleitung. Du solltest übrigens immer compat unmittelbar nach laden von pgfplots setzen. Derzeit zu empfehlen wäre \pgfplotsset{compat=1.18}. Übrigens lädt pgfplots selbst tikz, das ist also überflüssig.

(14 Sep '22, 08:38) huibub

Danke für den Hinweis =)

(18 Sep '22, 11:59) wiewowas

Bei Verwendung von Option scatter will man ja eigentlich gerade nicht, dass die Marker schwarz gefüllt werden, sondern die Farbe vom Wert abhängt. Theoretisch könnte man das natürlich dadurch ändern, dass man mit scatter/use mapped color die Farbe für Rand und Inhalt auf Schwarz setzt:

\documentclass{article}
\usepackage{pgfplots}% Lädt auch tikz.
\pgfplotsset{compat=1.18}% Option compat sollte immer passend gesetzt werden, sonst deaktiviert man viele Verbesserungen.

\begin{document}

\begin{figure}
\begin{tikzpicture}
\begin{axis}[
    scatter,
    scatter/use mapped color={draw=black,fill=black},
    width=\textwidth,
    grid=both,
    xmode=log]
    \addplot[
    mark color=black,
    mark=square*, 
    only marks,
    ] 
    coordinates {
        (0.00,0.80)
        (1.17,2.20)
        (2.12,2.50)
        (3.09,3.08)
    };
\end{axis}
\end{tikzpicture}
\end{figure}

\end{document}

Aber genau genommen ist das natürlich Unsinn und die wirkliche Lösung besteht, wie @Bartman bereits in seinem Kommentar erwähnt hat, darin, Option scatter zu entfernen:

\documentclass{article}
\usepackage{pgfplots}
\pgfplotsset{compat=1.18}

\begin{document}

\begin{figure}
\begin{tikzpicture}
\begin{axis}[
    width=\textwidth,
    grid=both,
    xmode=log]
    \addplot[
    mark color=black,
    mark=square*, 
    only marks,
    ] 
    coordinates {
        (0.00,0.80)
        (1.17,2.20)
        (2.12,2.50)
        (3.09,3.08)
    };
\end{axis}
\end{tikzpicture}
\end{figure}

\end{document}
Permanenter link

beantwortet 13 Dez '22, 12:09

huibub's gravatar image

huibub
3.1k210
Akzeptiert-Rate: 51%

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×719
×1
×1

gestellte Frage: 13 Sep '22, 23:26

Frage wurde gesehen: 565 Mal

zuletzt geändert: 13 Dez '22, 12:09