Hallo,

ich habe neulich etwas sehr seltsames erlebt und wollte Fragen, ob jemand weiß, woran das liegen könnte: Ich habe an einem LaTeX-Dokument gearbeitet und plötzlich ist mein Editor (TeXStudio auf einem MacOS) abgestürzt. Ich habe dann festgestellt, dass das log-file riesig war (mehrere GB) und konnte es auch nicht mehr öffnen. Ich habe die log-Datei gelöscht und konnte anschließend normal weiterarbeiten.

Das log-file lag noch einige Zeit im Papierkorb und wurde von mir nicht mehr beachtet, bis gestern mein Rechner keine Dateien mehr speichern wollte, da die Festplatte angeblich voll war (eigentlich sollten nur 30GB von 500GB belegt sein). Auf der Suche nach dem Fehler bin ich wieder über die log-Datei gestolpert, die mitlerweile über 400GB groß war, d.h. sie muss im Papierkorb weiter gewachsen sein.

Hat jemand eine Ahnung, was da passiert sein konnte?

Grüße, Patrick

gefragt 18 Feb '16, 10:24

Patrizio%20Sommatinese's gravatar image

Patrizio Som...
113
Akzeptiert-Rate: 0%

geschlossen 04 Jul '16, 23:26

Henri's gravatar image

Henri
14.6k53340

1

Wahrscheinlich wird irgendein Paket \tracingall (oder ein anderes \tracing-Kommando) aufgerufen haben.

(18 Feb '16, 11:40) Henri

Die Frage wurde aus folgenden Grund "Unklare Fragestellung" geschlossen Henri 04 Jul '16, 23:26

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×1

gestellte Frage: 18 Feb '16, 10:24

Frage wurde gesehen: 1,460 Mal

zuletzt geändert: 04 Jul '16, 23:26

verwandte Fragen