Ich möchte ein Dokument in \documentclass[aos}{imsart} schreiben. Die Vorlage von hier läuft auch soweit. Allerdings sehen alle Zitate wie "[1]" aus, egal ob ich \cite oder \citep benutze.

Am liebsten hätte ich eine author-year citation.

Wäre toll, wenn jemand einen Tipp hat, was das Problem sein könnte.

Hier das "Minimal"beispiel:

Öffne in Overleaf
\documentclass[aos]{imsart}

\RequirePackage[OT1]{fontenc}
\RequirePackage{amsthm,amsmath}
\RequirePackage[numbers]{natbib}

\arxiv{arXiv:0000.0000}

\startlocaldefs
\numberwithin{equation}{section}
\theoremstyle{plain}
\newtheorem{thm}{Theorem}[section]
\endlocaldefs

\begin{document}

\begin{frontmatter}
\title{A Sample Document\thanksref{T1}}
\runtitle{A Sample Document}
\thankstext{T1}{Footnote to the title with the ``thankstext'' command.}

\begin{aug}

\author{\fnms{First} \snm{Author}\thanksref{t1,t2,m1}\ead[label=e1]{first@somewhere.com}},

\author{\fnms{Second} \snm{Author}\thanksref{t3,m1,m2}\ead[label=e2]{second@somewhere.com}}

\and
\author{\fnms{Third} \snm{Author}\thanksref{t1,m2}
\ead[label=e3]{third@somewhere.com}
\ead[label=u1,url]{http://www.foo.com}}

\thankstext{t1}{Some comment}
\thankstext{t2}{First supporter of the project}
\thankstext{t3}{Second supporter of the project}
\runauthor{F. Author et al.}

\affiliation{Some University\thanksmark{m1} and Another University\thanksmark{m2}}

\address{Address of the First and Second authors\\
Usually a few lines long\\
\printead{e1}\\
\phantom{E-mail:\ }\printead*{e2}}

\address{Address of the Third author\\
Usually a few lines long\\
Usually a few lines long\\
\printead{e3}\\
\printead{u1}}
\end{aug}

\begin{abstract}
ABSTRACT
\end{abstract}

\begin{keyword}[class=MSC]
\kwd[Primary ]{60K35}
\kwd{60K35}
\kwd[; secondary ]{60K35}
\end{keyword}

\begin{keyword}
\kwd{sample}
\kwd{\LaTeXe}
\end{keyword}

\end{frontmatter}

\section{Ordinary text}

blablaBla \cite{r1,r2,r3}

blablabla \cite{r1,r2,r3,r4}

blablabla\cite{lamport94} \cite{notes}

\bibliographystyle{}
\begin{thebibliography}{9}

\bibitem[Lamport(1994)]{lamport94}
  Leslie Lamport,
  \emph{\LaTeX: A Document Preparation System}.
  Addison Wesley, Massachusetts,
  2nd Edition,

\bibitem[Dower(1991)]{notes} John W. Dower {\em Readings compiled for History
  21.479.}  1991.

\bibitem{r1}
\textsc{Billingsley, P.} (1999). \textit{Convergence of
Probability Measures}, 2nd ed.
Wiley, New York.
\MR{1700749}

\bibitem{r2}
\textsc{Bourbaki, N.}  (1966). \textit{General Topology}  \textbf{1}.
Addison--Wesley, Reading, MA.

\bibitem{r3}
\textsc{Ethier, S. N.} and \textsc{Kurtz, T. G.} (1985).
\textit{Markov Processes: Characterization and Convergence}.
Wiley, New York.
\MR{838085}

\bibitem{r4}
\textsc{Prokhorov, Yu.} (1956).
Convergence of random processes and limit theorems in probability
theory. \textit{Theory  Probab.  Appl.}
\textbf{1} 157--214.
\MR{84896}

\end{thebibliography}

\end{document}

gefragt 13 Okt '17, 13:06

KOT's gravatar image

KOT
142
Akzeptiert: 100%

bearbeitet 14 Okt '17, 02:45

saputello's gravatar image

saputello
20.6k53458

Bei deinem Minimablbeispiel handelt es sich nicht um ein kompilierfähiges Minimalbeispiel, sämtliche Backslashes fehlen und müssen händisch eingefügt werden. Ohne mit natbib bisher gearbeitet zu haben ist mein erster Gedanke die eingegebene numbers option bei der Einbindung des Pakets.

(13 Okt '17, 14:59) Hirshy

Bitte beachte, dass wir hier Markdown für die Auszeichnung von Code etc. verwenden. Eine Kurzhilfe dazu findest Du auch über das Fragezeichen rechts oben über dem Eingabefeld für Fragen oder Antworten.

(14 Okt '17, 02:47) saputello

Du scheinst selbst bemerkt zu haben, dass das Beispiel alles andere als minimal ist. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum Du es dann nicht weiter miniert hast. So sind für ein Problem mit den Literaturverweisen die ganzen Angaben im Vorderteil sicher unerheblich.

(14 Okt '17, 02:49) saputello

Übrigens sollte man \RequirePackage nur in Klassen oder Paketen verwenden. (Nur für einige wenige Ausnahmen benötigt man es ggf. doch, um ein Paket vor \documentclass zu laden). In der Dokumentpräambel sollte man dagegen \usepackage verwenden. Deshalb ist im usrguide von LaTeX auch nur \usepackage wirklich dokumentiert.

(14 Okt '17, 02:55) saputello

Die ganze Literatur hast Du leider falsch zusammengebastelt. Wenn Du natbib verwenden willst, lade es mit Option natbib nicht per \usepackage oder \RequirePackage in der Dokumentpräambel. Deine (selbst gebaute?) thebibliography-Umgebung ist auch leider nicht kompatibel mit nicht nummerischen natbib-Stilen. Versucht man es doch, bekommt man eine entsprechende Fehlermeldung. Ursache sind die ganzen r…-Einträge, bei denen mindestens das optionale Argument von \bibitem fehlt. Korrigiert man diese oder wirft sie für ein echtes Minimalbeispiel einfach raus, dann funktioniert es:

Öffne in Overleaf
\documentclass[aos,natbib]{imsart}% Option natbib eingefügt, damit natbib mit den richtigen Einstellungen geladen wird

\begin{document}

\section{Ordinary text}

\cite{lamport94} \cite{notes}

\begin{thebibliography}{9}

\bibitem[Lamport(1994)]{lamport94}
  Leslie Lamport,
  \emph{\LaTeX: A Document Preparation System}.
  Addison Wesley, Massachusetts,
  2nd Edition,

\bibitem[Dower(1991)]{notes} John W. Dower {\em Readings compiled for History
  21.479.}  1991.

\end{thebibliography}

\end{document}

Auto-Jahr-Stil mit manuellem Verzeichnis

Ich würde aber dringend empfehle, stattdessen einen \bibliographystyle, beispielsweise imsart-nameyear, anzugeben. Dann \bibliography zum Laden der Literatur verwenden und die zugehörige .bib-Datei erstellen. Natürlich muss man dann nach dem ersten pdflatex-Lauf bibtex laufen lassen und benötigt danach zwei weitere pdflatex-Läufe. Das könnte beispielsweise so aussehen:

Öffne in Overleaf
\begin{filecontents*}{\jobname.bib}
@book{ lamport94,
  author={Lamport, Leslie},
  title={{\LaTeX}: A Document Preparation System},
  publisher={Addison Wesley},
  place={Massachusetts},
  edition={2},
  year={1994}
}
@article{ notes,
  author={John W. Dower},
  title={Readings compiled for History 21.479},
  year={1991}
}
\end{filecontents*}

\documentclass[aos,natbib]{imsart}
\bibliographystyle{imsart-nameyear}
\begin{document}

\section{Ordinary text}

\cite{lamport94} \cite{notes}

\bibliography{\jobname}

\end{document}

Name-Jahr Stil mit echtem natbib-Verzeichnis

Natürlich habe ich die Beispiele auf das gekürzt, was für die Demonstration des ganzen wesentlich ist. Überflüssiges wie die ganze Titelei habe ich weggelassen.

Um einmal zu verdeutlichen wie sehr sich eine korrekte thebibliography-Umgebung für die Verwendung mit natbib von dem unterscheidet, was Du selbst im Beispiel zusammengebaut hattest, sei hier noch die .bbl-Datei gezeigt, die bibtex bei meinem zweiten Beispiel erzeugt:

Öffne in Overleaf
\begin{thebibliography}{2}
% BibTex style file: imsart-nameyear.bst, 2013-01-28
% Default style options (sort=1,type=nameyear).
% Used options (sort=1,type=nameyear).

\bibitem[\protect\citeauthoryear{Dower}{1991}]{notes}
\begin{barticle}[author]
\bauthor{\bsnm{Dower},~\bfnm{John~W.}\binits{J.~W.}}
(\byear{1991}).
\btitle{Readings compiled for History 21.479}.
\end{barticle}
\endbibitem

\bibitem[\protect\citeauthoryear{Lamport}{1994}]{lamport94}
\begin{bbook}[author]
\bauthor{\bsnm{Lamport},~\bfnm{Leslie}\binits{L.}}
(\byear{1994}).
\btitle{{\LaTeX}: A Document Preparation System},
\bedition{2} ed.
\bpublisher{Addison Wesley}.
\end{bbook}
\endbibitem

\end{thebibliography}

So etwas will man nicht selbst basteln. Das wäre auch viel zu fehlerträchtig. Also unbedingt mit .bib-Datei und bibtex arbeiten!

Permanenter link

beantwortet 14 Okt '17, 03:16

saputello's gravatar image

saputello
20.6k53458

bearbeitet 16 Okt '17, 04:21

@saputello: Super Hilfe! Vielen Dank! natbib mit in die documentclass einzubinden und den entsprechenden bib-style zu benutzen hat schon geholfen. Ich arbeite (bei über 50 zitierten Arbeiten) selbstverständlich mit einer .bib Datei, war aber verwundert, warum diese Vorlage des Journals (auch mit der .bib Datei) bei mir nicht lief. @ALLE: Entschuldigt bitte den hässlich langen code und das Nichtbeachten des Markdown; war mein erstes Mal hier.

(16 Okt '17, 04:15) KOT
Deine Antwort auf die Frage (nicht auf andere Antworten)
Knebel-Vorschau

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×40
×32
×6
×3

Frage gestellt: 13 Okt '17, 13:06

Frage wurde angeschaut: 899 Mal

Zuletzt aktualisiert: 16 Okt '17, 04:21