TeXwelt wurde neu installiert. Es funktionieren noch nicht alle Features und auch an den deutschsprachigen Formulierungen wird verbessert. Danke für eure Geduld.
4
1

Ich habe folgendes Problem: Ich möchte im Fließtext Zeichen einsetzten, die leider zu hoch gesetzt sind. Ist es möglich einzelne Zeichen etwas herabzusetzen, so dass sie sich besser in den Fließtext eingliedern? Ich habe es mit \textsubscript versucht, was jedoch eine viel zu extreme Reaktion hervorruft. Etwas anderes konnte ich nicht finden.

Mein Minimalbeispiel:

Open in Online-Editor
\documentclass[11pt, ngerman,]{scrartcl}

\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{bclogo}
\usepackage{blindtext}
\usepackage{setspace}       
\setstretch{1,5}

\begin{document}
\blindtext (\bctrefle), Auflistung (\bcetoile) und das dritte Zeichen (\bcours) fertig.
\end{document}

gefragt 05 Jun '16, 13:45

Carotty's gravatar image

Carotty
191812
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 05 Jun '16, 14:07

saputello's gravatar image

saputello
10.4k93760


Mit \raisebox kann man Text innerhalb der Zeile beliebig vertikal verschieben:

Open in Online-Editor
\documentclass[11pt, ngerman,]{scrartcl}

\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{bclogo}
\usepackage{blindtext}
\usepackage{setspace}       
\setstretch{1,5}

\begin{document}
\blindtext (\raisebox{-1ex}{\bctrefle}), Auflistung (\raisebox{-.5ex}{\bcetoile}) und das dritte Zeichen (\raisebox{-.75ex}{\bcours}) fertig.
\end{document}

Das erste Argument gibt dabei die vertikale Verschiebung nach oben an. Weil im Beispiel eine Verschiebung nach unten gewünscht ist, habe ich hier negative Werte angegeben.

1ex ist übrigens in etwa die Höhe eines kleinen x.

Das Ergebnis sieht dann so aus:

unterschiedliche vertikale Verschiebungen

\raisebox hat übrigens auch noch zwei optionale Argumente.

Permanenter link

beantwortet 05 Jun '16, 14:05

saputello's gravatar image

saputello
10.4k93760
Akzeptiert-Rate: 51%

Es gibt noch die Möglichkeit das Zeichen einfach auf der Mathematikachse zu zentrieren. Dafür gibt es die TeX-Primitive \vcenter{<vertical mode material>}. Ich habe sie in ein Makro \centerbox gepackt, damit man sich nicht mit den Details der Benutzung abgeben muss.

Open in Online-Editor
\documentclass{article}
\usepackage{bclogo}
\newcommand\centerbox[1]{$\vcenter{\hbox{#1}}$}
\begin{document}
(\centerbox{\bctrefle}), Auflistung (\centerbox{\bcetoile}) und das
dritte Zeichen (\centerbox{\bcours}) fertig.
\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 05 Jun '16, 20:11

Henri's gravatar image

Henri
14.5k53339
Akzeptiert-Rate: 46%

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×61
×10
×5

gestellte Frage: 05 Jun '16, 13:45

Frage wurde gesehen: 3,780 Mal

zuletzt geändert: 05 Jun '16, 20:11