TeXwelt wurde neu installiert. Es funktionieren noch nicht alle Features und auch an den deutschsprachigen Formulierungen wird verbessert. Danke für eure Geduld.

Ich möchte wie mit align an mehreren Stellen einer Formel ausrichten, sowohl an Relationszeichen als auch an Operationssymbolen. Hier ein Versuch mit alignat:

\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}
\begin{document}
\begin{alignat}{3}
  2x &+ 3y &&+ 5 &&= 0 \\
   x &- 5y &&+ 2 &&= 0
\end{alignat}
\end{document}

Alignat-Beispiel

Das sieht zwar einigermaßen aus, ist aber nur hingebastelt, denn eigentlich macht ja alignat auch alternierende Ausrichtung rlrlrl, außerdem agieren & ja sowohl zur Ausrichtung als auch als Spaltentrenner. Hier braucht man aber keine verschieden ausgerichtete Spalten, eigentlich nur Ausrichtungsmarker und richtige Abstände um Relations- und Operations-Zeichen. Was ist denn der beste Weg?

gefragt 27 Jun '13, 00:15

Helmut's gravatar image

Helmut
479101722
Akzeptiert-Rate: 100%

bearbeitet 27 Jun '13, 18:40

Herbert's gravatar image

Herbert
5.1k34


Erstelle dir eine angepasste array-Umgebung:

\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}

\newenvironment{myarray}
  {\arraycolsep=1.4pt\def\arraystretch{1.3}%
   \array}
  {\endarray}
\begin{document}
\begin{align*}
\begin{myarray}{rlll}
  2x &+ 3y &+ 5 &= 0 \\
   x &- 5y &+ 2 &= 0
\end{myarray}
\end{align*}
\end{document}

Ergebnis:

alt text

Permanenter link

beantwortet 27 Jun '13, 08:27

Herbert's gravatar image

Herbert
5.1k34
Akzeptiert-Rate: 31%

bearbeitet 02 Jan '14, 01:15

esdd's gravatar image

esdd
15.2k123954

Wenn die Gleichungen nicht nummeriert werden sollen, dann kann man, wie schon von @Herbert vorgeschlagen, eine angepasste array Umgebung verwenden. Allerdings muss dabei vor den Operatoren, an denen ausgerichtet wird, jeweils ein {} eingefügt werden. Dadurch hält amsmath die + und - nicht einfach für Vorzeichen, sondern erkennt sie als Operatoren. Für das Einfügen der Klammern definiert man sich am besten einen neuen Spaltentyp:

\documentclass{article}
\usepackage{amsmath}    
\usepackage{array}
\newcolumntype{M}{>{{}}l<{{}}}
\newenvironment{myarray}{\arraycolsep=0pt\def\arraystretch{1.3}\array}{\endarray}
\begin{document}
\[\begin{myarray}{r*{3}{M}}
  2x & + 3y & + 5 &= 0 \\
   x & - 5y & + 2 &= 0
\end{myarray}\]
\end{document}

Ergebnis:

alt text

Permanenter link

beantwortet 02 Jan '14, 01:40

esdd's gravatar image

esdd
15.2k123954
Akzeptiert-Rate: 63%

bearbeitet 02 Jan '14, 01:54

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×64
×61
×35

gestellte Frage: 27 Jun '13, 00:15

Frage wurde gesehen: 15,457 Mal

zuletzt geändert: 02 Jan '14, 01:54