Hallo,

Bei meiner Tabelle funktioniert der Befehl \rowcolors{2}{yellow!15}{white} leider nicht. Bei meinem Minimal Beispiel jedoch schon obwohl der Aufbau ident ist. Der einzige Unterschied ist die Verschachtelung.

Minimalbeispiel (funktioniert)

Öffne in Overleaf
\documentclass[11pt,a4paper,titlepage,bibtotoc]{scrreprt} % Literaturverzeichnis wird im 
\usepackage{selinput}
\usepackage{longtable}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{ngerman}
\usepackage[table]{xcolor} 
\usepackage{multicol}
\usepackage{multirow}
\rowcolors{2}{yellow!15}{white}
\begin{document}

    \begin{scriptsize}
        \begin{longtable}{|c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c| c|}
            \hline
            \endfirsthead
            \hline
            \endhead
            \endfoot
            \endlastfoot
            \rule{0pt}{20pt} 
            \textbf{Nr} && \textbf{Load set type} && \textbf{Track layout} && \textbf{Radius} && \textbf{Lat. acc.} && \textbf{Track quality} && \textbf{Mode} && \textbf{Vel.} && \textbf{Load} && \textbf{Text} && \textbf{Torque} && \textbf{Brake}\\
            \hline \noalign{\vskip 0.08cm}
            \hline
            1 && s && str &&  &&  && 3 && fs && 22 && 0 &&  && 0 && 0\\
            \hline
            2 && s && str &&  &&  && 5 && fs && 22 && 0.67 &&  && 0 && 0\\
            \hline
            3 && s && str &&  &&  && 5 && fs && 22 && 1 &&  && 0 && 0\\
            \hline
            4 && s && str &&  &&  && 5 && ft && 10 && 0 &&  && 0.5 && 0\\
            \hline
            5 && s && str &&  &&  && 5 && bt && 10 && 0 &&  && 0.5 && 0\\
            \hline
        \end{longtable}
    \end{scriptsize}
    \end{document}

Jetzt mein Beispiel kann es nur ansatzweise bringen: MAIN .txt Datei:

Öffne in Overleaf
\documentclass[11pt,a4paper,titlepage,bibtotoc]{scrreprt} % Literaturverzeichnis wird im Inhaltsverzeichnis angegeben
\usepackage{longtable}

%\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{amssymb}
\usepackage[left=2.00cm, right=2.00cm, top=2.00cm, bottom=2.00cm,includeheadfoot]{geometry}
\usepackage{graphicx}
\usepackage[automark]{scrpage2}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{mathptmx}
\usepackage{multicol}
\usepackage{multirow}
\usepackage[scaled]{uarial}
\renewcommand*\familydefault{\sfdefault} 
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{wallpaper}
\usepackage{mdwlist}
\usepackage{listings}
\usepackage{lastpage}
\usepackage[numbers]{natbib}   % f�r Benutzung von \bibliographystyle{natdin} und \bibliographystyle{dinat} bei bibtex
\usepackage{multibib}         % erm�glicht die Verwendung mehrerer Literaturverzeichnisse
\usepackage{wasysym}
\usepackage{booktabs}
\usepackage[section]{placeins}
\usepackage{caption}
\usepackage{pdfpages}
\usepackage{float} 
\usepackage{pdflscape}
\usepackage{subcaption}
\usepackage{xifthen}
\usepackage{xstring}
\usepackage{tabto}
\usepackage{nicefrac}
\usepackage{tabulary}
\usepackage{tabularx}
\usepackage{colortbl}
\usepackage{setspace}
\usepackage{ltxtable}
\usepackage{filecontents}
%\PassOptionsToPackage{table}{xcolor}%%Koller row color
%\definecolor{hellgrau}{rgb}{0.95,0.95,0.95}%%Koller row color
\usepackage[table]{xcolor} 
\PassOptionsToPackage{table}{xcolor}%%Koller row color
\rowcolors{2}{gray!15}{white}

\newcolumntype{L}[1]{>{\raggedright\arraybackslash}p{#1}} % linksbündig mit Breitenangabe
\newcolumntype{C}[1]{>{\centering\arraybackslash}p{#1}} % zentriert mit Breitenangabe
\newcolumntype{R}[1]{>{\raggedleft\arraybackslash}p{#1}} % rechtsbündig mit Breitenangabe
\newcolumntype{D}[1]{>{\centering\arraybackslash}X}
\newcolumntype{U}[1]{>{\raggedright\arraybackslash}X} %Koller Formatierung der Tabelle
\pagestyle{scrheadings}

\begin{document}

Und so weiter

Tabelle: eigene .txt datei

Öffne in Overleaf
 \begin{longtable}{|c@{\extracolsep{\fill}}*\scenServiceTableLength{c@{\vline}c@{\extracolsep{\fill}}}c@{\vline}c|}
    \caption{Szenarien der Betriebslasten}
    \label{tab:scenService}\\
    \hline
    \endfirsthead
    \multicolumn{\scenServiceTableLengthFull}{c}
    {\tablename\ \thetable.\ Szenarien der Betriebslasten - Fortsetzung} \\
    \hline
    \endhead
    \multicolumn{\scenServiceTableLengthFull}{c}{Tabelle wird fortgesetzt}
    \endfoot
    \endlastfoot
    %\rowcolors{2}{gray!15}{white}
    \input{tabledat/scen_service}
    \end{longtable}

Inhalt: (eigene .txt datei input{tabledat/scen_service})

Öffne in Overleaf
\rule{0pt}{20pt} 
\textbf{Nr} && \textbf{Load set type} && \textbf{Track layout} && \textbf{Radius} && \textbf{Lat. acc.} && \textbf{Track quality} && \textbf{Mode} && \textbf{Vel.} && \textbf{Load} && \textbf{Text} && \textbf{Torque} && \textbf{Brake}\\
\hline \noalign{\vskip 0.08cm}
\hline
1 && s && str &&  &&  && 3 && fs && 22 && 0 &&  && 0 && 0\\
\hline
 \rowcolor[gray]{.9}
2 && s && str &&  &&  && 5 && fs && 22 && 0.67 &&  && 0 && 0\\
\hline
3 && s && str &&  &&  && 5 && fs && 22 && 1 &&  && 0 && 0\\
\hline
4 && s && str &&  &&  && 5 && ft && 10 && 0 &&  && 0.5 && 0\\
\hline
5 && s && str &&  &&  && 5 && bt && 10 && 0 &&  && 0.5 && 0\\
\hline
%\rowcolor{hellgrau}
6 && s && str &&  &&  && 5 && ft && 10 && 1 &&  && 1 && 0\\
\hline
7 && s && str &&  &&  && 5 && bt && 10 && 1 &&  && 1 && 0\\
\hline
8 && s && dep &&  &&  && 5 && fs && 5 && 0 &&  && 0 && 0\\
\hline

gefragt 20 Mär '19, 11:51

UserAnonym's gravatar image

UserAnonym
114
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 20 Mär '19, 11:53

2

Bitte bemühe dich um ein echtes vollständiges Minimalbeispiel nach Anleitung. Codemonster sind abschreckend. Außerdem ist man bei den gezeigten Codeschnipseln auch noch auf Spekulationen angewiesen. Spekulieren würde ich \rowcolors wird von xcolor bereitgestellt, wenn man es an Stelle von colortbl mit Option table lädt, was du bei deiner Riesenpräambel nicht tust, wenn ich das richtig gesehen habe. Die solltest du übrigens dringend entrümpeln. Da liegt einiges im Argen:

  • Option bibtotoc ist veraltet: → Warnung in der log-Datei.

(20 Mär '19, 12:59) Ijon Tichy
1

  • scrpage2 ist veraltet: → Warnung in der log-Datei.
  • Statt mathptmx + uarial würde ich newtxtext + newtxmath empfehlen.
  • lastpage kann Probleme verursachen, wobei die verlinkte Seite nur symptomatisch ist.
  • Statt natbib + multibib sei i.d.R. biblatex+biber empfohlen.
  • Die Funktion von Option section für placeins ist mit einer KOMA-Script-Klasse nicht sichergestellt.
  • Die Verwendung von tabto ist nicht falsch aber bei Anfängern häufig symptomatisch für ein falsches Verständnis von LaTeX.

(20 Mär '19, 13:06) Ijon Tichy

  • Brauchst du wirklich tabularx und tabulary?
  • Statt ltxtable empfehle ich xltabular. Das stellt nämlich eine eigene Umgebung bereit, so dass tabularx weiterhin als normale Tabelle ohne Seitenumbruch funktioniert.
  • \PassOptionsToPackage{table}{xcolor} nach dem Laden von xcolor ist überflüssig. Wenn xcolor problemlos mit Option table geladen werden kann, ist es insgesamt überflüssig.

Das war jetzt nur, was mit auf Anhieb aufgefallen ist. Bitte verwende besser keine Vorlage und sammle nur den Code in der Dokumentpräambel an, von dem sicher bist, dass du in brauchst.

(20 Mär '19, 13:13) Ijon Tichy
Das erste sein, diese Frage zu beantworten!
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×38
×10
×8

gestellte Frage: 20 Mär '19, 11:51

Frage wurde gesehen: 1,120 Mal

zuletzt geändert: 20 Mär '19, 13:14