Ich erstelle meine Dokumente mit dem texmaker und habe es zuletzt sogar geschafft latexmk einzurichten. Das kümmert sich jetzt selbstständig um alles. Allerdings nutzt das wohl standardmäßig pdflatex.

Ich muss jetzt zu lualatex wechseln, weil ich mit pgfplots paar größere plots erzeuge (beim pdflatex geht mir da der Speicher aus). Den Speicher kann man wohl auch irgendwie erhöhen, hab ich schon gelesen. Aber laut der Anleitung von pgfplots soll man am besten direkt zu lualatex wechseln. Deswegen möchte ich den Wechsel jetzt mal in Angriff nehmen (ich habe auch schon fontenc aus der Präambel entfernt). Das kann man ja im texmaker einfach umstellen -- hat auch gut geklappt. Allerdings muss ich mich dann wieder selbst um die Bibliographie und Glossare kümmern. Deswegen möchte ich jetzt gerne latexmk dazu bringen, dass es lualatex nutzt.

Dazu habe ich in der Anleitung mal was gefunden: ich schreibe die folgenden Zeilen in die latexmkrc-Datei:

$pdf_mode = 4; $lualatex = "lualatex %O %S $_[0]"

Wobei ich ehrlich gesagt nicht mal weiß, was %O %S zu bedeuten hat. Aber sowas Ähnliches habe ich auch mal hier gesehen. Soweit ich weiß, steht das $_[0] für den Namen der tex-Datei, die übersetzt werden soll.

Das ist übrigens mal die gesamte latexmkrc-Datei (die ich irgendwo bei CTAN mal gefunden hatte):

$pdf_mode = 4; # neu dazu
$lualatex = "lualatex %O %S $_[0]" # neu dazu

add_cus_dep('glo', 'gls', 0, 'run_makeglossaries');
add_cus_dep('acn', 'acr', 0, 'run_makeglossaries');
add_cus_dep('slo', 'sls', 0, 'run_makeglossaries');

sub run_makeglossaries {
  if ( $silent ) {
    system "makeglossaries -q $_[0]";
  }
  else {
    system "makeglossaries $_[0]";
  };
}

push @generated_exts, 'glo', 'gls', 'glg';
push @generated_exts, 'acn', 'acr', 'alg';

Die neu hinzugefügten Zeilen haben aber scheinbar überhaupt keine Wirkung. Wenn ich das Ausführe (ich habe beim texmaker für "Schnelles Übersetzen" den Punkt "LatexMk und PDF anzeigen" ausgewählt), dann sehe ich im log direkt, dass trotzdem noch pdflatex verwendet wird.

Außerdem habe ich gesehen, dass es unter dem Punkt "Befehle" auch eine Definition für "Latexmk" gibt, die lautet:

latexmk -e "$pdflatex=q/pdflatex -synctex=1 -interaction=nonstopmode/" -pdf %.tex

Das habe ich mal (ohne genau zu wissen, was ich da tue) abgeändert zu:

latexmk -e "$lualatex=q/lualatex -synctex=1 -interaction=nonstopmode/" -pdf %.tex

Das hatte allerdings auch überhaupt nichts bewirkt.

Weiß jemand, wie man das richtig eingestellt bekommt?

gefragt 24 Mai, 21:37

AndreGismo's gravatar image

AndreGismo
2916
Akzeptiert-Rate: 100%

bearbeitet 24 Mai, 21:40


Ich habe eine Lösung gefunden: Unter dem Punkt "Befehle" und "Latexmk" habe ich jetzt mal Folgendes eingetragen:

latexmk -lualatex %.tex

Die latexmkrc-Datei konnte ich sogar einfach so belassen, wie sie ursprünglich war.

Damit funktioniert alles.

Permanenter link

beantwortet 25 Mai, 18:10

AndreGismo's gravatar image

AndreGismo
2916
Akzeptiert-Rate: 100%

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×29
×25
×1

gestellte Frage: 24 Mai, 21:37

Frage wurde gesehen: 208 Mal

zuletzt geändert: 25 Mai, 18:10