Hallo,

Ich erstelle ganz viele Strukturformeln und Reaktionsgleichungen mit dem chemfig-Package. Für unsere Zwecke müssen wir an das PDF danach nochmal ran, um die einzelnen Abbildungen als svg-Datei zu exportieren. Das klappt in der Regel einwandfrei, doch jetzt stoßen wir an erste Probleme: eckige Klammern (z.B. bei Komplexen oder mesomeren Grenzstrukturen) oder auch Radikal-Punkte werden im Vektorgrafikprogramm (Affinity oder Inkscape) nicht korrekt angezeigt. Das scheint ein Schriftartenproblem zu sein. Mit Affinity konnte ich auch die Schriftarten auslesen, die in dem PDF hinterlegt sind und ich konnte diese auch bei ctan finden, doch leider hat die Installation der Schriftarten das Problem leider nicht gelöst.

Habt ihr eine Idee, was ich noch machen könnte?

Vielen Dank schonmal und liebe Grüße, Nadine

gefragt 30 Okt '23, 11:42

n-b-90's gravatar image

n-b-90
111
Akzeptiert-Rate: 0%

@n-b-90 Die Problembeschreibung ist verwirrend. Zu einem werden Strukturformeln mit chemfig erstellt und zum anderen wird ein PDF mit einem Vektorgrafikprogramm erstellt. Ist das PDF die Strukturformel? Das ist unnötig, da die Strukturformeln direkt im Dokument erstellt werden, wie auch schon in der Problembeschreibung gesagt. Oder habe ich das alles falsch verstanden?

(08 Nov '23, 23:50) Delorian
Deine Antwort auf die Frage: (Bemerkungen bitte oben als Kommentar)
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×26

gestellte Frage: 30 Okt '23, 11:42

Frage wurde gesehen: 1,186 Mal

zuletzt geändert: 08 Nov '23, 23:50