TeXwelt wurde neu installiert. Es funktionieren noch nicht alle Features und auch an den deutschsprachigen Formulierungen wird verbessert. Danke für eure Geduld.

... z.B. für Funktionen gibt es sowas ja oft, aber angenommen ich habe eine Textdatei, die z.B. so aussieht:

Open in writeLaTeX
a1 b1 c1 d1
a2 b2 c2 d2
....

Wie kann ich dann etwas dieser Art daraus machen?

Open in writeLaTeX
\section{a1}
\foo{b1}   \bar{c1}
...

\section{a2}
\foo{b2}   \bar{c2}
....

Danke!

gefragt 17 Jun '14, 17:41

cis's gravatar image

cis
9.3k21213362
Akzeptiert-Rate: 29%

bearbeitet 18 Jun '14, 01:50

esdd's gravatar image

esdd
15.2k123954

@cis Wäre schon schön, wenn Du mehr Mühe in ein Minimalbeispiel investieren würdest. Du sagst auch nicht, wie Du die Daten verwenden willst. Die Textdatei kannst Du einfach einfügen, worum geht es also? Die Themen "csv" und "tabellen" und "programmierung" sind auch nicht zutreffend, es sind keine "comma seperated values" oder "tabellen" vorhanden und zu "programmieren" gibt es hier auch nichts.

Worum geht es?

(18 Jun '14, 00:32) ctansearch

Ich weiß doch grundsätzlich nicht, wie das geht - was soll, ich denn noch dazuschreiben, begin/end{document}? Das wahre Thema ist natürlich das http://texwelt.de/wissen/fragen/6425/ aber da weiß ja auch niemand Rat - daher dachte ich, wenn ich das schonmal weiß komme ggf. weiter.

(18 Jun '14, 00:37) cis
1

@ctansearch Für mich ist das schon eine Tabelle und in csv Dateien kann man auch ein Leerzeichen als Spaltentrenner verwenden.

(18 Jun '14, 02:08) esdd

Du kannst dafür das sehr nützliche Paket datatool nutzen. Hier ist mal ein Beispiel:

Open in writeLaTeX
\documentclass{scrartcl}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{datatool}
\usepackage{xcolor}
\usepackage{blindtext}

\usepackage{filecontents}

\begin{filecontents*}{mydata.csv}
a1 \blindtext c1 d1
a2 "Ein Text, der Leerzeichen enthält" b2 c2 d2
\end{filecontents*}

\DTLsetseparator{ }
\DTLloaddb[
  noheader,
  keys={sec,text 1,text 2,rest}
  ]{mydb}{mydata.csv}

\begin{document}

\DTLforeach*{mydb}{\mysec=sec,\mybar=text 1,\myfoo=text 2}{
  \section{\mysec}
  {\color{red!50!blue}\small\textit{\mybar}\par}
  \colorbox{red!50!blue!50}{\textbf{\myfoo}}
}
\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 18 Jun '14, 00:38

esdd's gravatar image

esdd
15.2k123954
Akzeptiert-Rate: 63%

bearbeitet 18 Jun '14, 02:05

Verständnisfrage: Man schreibt eine Kette von Zeichen ohne Formatierung und schreibt dann eine Routine, die Formatierungen einfügt, die sie nur einfügen kann, wenn man die Kette von Zeichen abzählt? Jedes erstes Zeichen ist eine section, jedes zweite Zeichen ein subsection, jedes x-te Zeichen ist ein Datum usf?

Das hat was, aber ich weiß noch nicht, was es hat. Zur Darstellung von Datensätzen vielleicht? Korrespondiert mit dem Paket "nox" und wäre eine schöne Erweiterung dazu.

(18 Jun '14, 01:12) ctansearch
1

@ctansearch datatool ist ein recht bekanntes und mächtiges Paket. Ein Blick in die Dokumentation lohnt sich.

(18 Jun '14, 02:14) esdd
Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×227
×20
×15
×13

gestellte Frage: 17 Jun '14, 17:41

Frage wurde gesehen: 5,968 Mal

zuletzt geändert: 18 Jun '14, 03:02