TeXwelt wurde neu installiert. Es funktionieren noch nicht alle Features und auch an den deutschsprachigen Formulierungen wird verbessert. Danke für eure Geduld.

Bei der Umstellung eines Dokuments von babel nach polyglossia ergibt sich das Problem, dass einige von babel definierte Befehle wie \glqq und \grqq nicht mehr vorhanden sind. Wenn ich nun ein Dokument habe, bei denen davon recht häufig Gebrauch gemacht wird, wie kann ich diese Befehle dann ggf. trotzdem verwenden? Habe ich Alternativen?

Beispiel:

Open in writeLaTeX
\documentclass{article}
\usepackage{fontspec}
\usepackage[ngerman]{babel}
\begin{document}
\glqq Test\grqq
\end{document}

ergibt mit nach Umstellung:

Open in writeLaTeX
\documentclass{article}
\usepackage{fontspec}
\usepackage{polyglossia}
\setdefaultlanguage{german}
\begin{document}
\glqq Test\grqq
\end{document}

die Fehlermeldung:

! Undefined control sequence.
l.6 glqq
          Testgrqq
! Undefined control sequence.
l.6 glqq Testgrqq

gefragt 15 Aug '14, 15:10

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
8.8k31024
Akzeptiert-Rate: 56%

bearbeitet 15 Aug '14, 15:29

Die Frage ist zum Archivieren gedacht, kein Support benötigt.

(15 Aug '14, 15:10) Ijon Tichy

Bei LuaLaTeX und XeLaTeX gibt es mit der nativen UTF8-Eingabe die Möglichkeit, die Zeichen und direkt einzugeben. Auch ein existierendes Dokument ist mit Hilfe von Suchen/Ersetzen in wenigen Minuten angepasst. Beachten muss man dabei nur, dass man auch die Leerzeichen und Zeilenenden nach \glqq und \grqq in die Ersetzung mit einbeziehen muss. Belohnt wird man dann auch gleich mit einer besseren Lesbarkeit des Quelltextes. Es kann sich sogar lohnen, bei dieser Umstellung gleich auf csquotes für die Markierung angeführter Passagen zu wechseln.

Will man hingegen unbedingt bei den Befehlen bleiben, so kann man sie sich einfach selbst definieren:

Open in writeLaTeX
\documentclass{article}
\usepackage{fontspec}
\usepackage{polyglossia}
\setdefaultlanguage{german}
\newcommand*\glqq{}
\newcommand*\grqq{}
\begin{document}
\glqq Test\grqq
\end{document}

Das gilt für ähnliche Befehle natürlich ganz genauso.

Permanenter link

beantwortet 15 Aug '14, 15:18

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
8.8k31024
Akzeptiert-Rate: 56%

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×123
×116
×51
×18
×10

gestellte Frage: 15 Aug '14, 15:10

Frage wurde gesehen: 10,803 Mal

zuletzt geändert: 15 Aug '14, 15:29