scrbook sieht eine abstract Umgebung nicht vor. Gibt es einen Hack dieses Problem zu lösen?

MWE:

Öffne in Overleaf
\documentclass[
   draft=false, paper=a4,
   paper=portrait, pagesize=auto, fontsize=11pt,version=last, english]{scrbook}
\usepackage[english]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\begin{document}
Hier abstract in Englisch mit Überschrift "Abstract"
Hier abstract in Deutsch mit Überschrift "Zusammenfassung"
%eine Seite freilassen
Hier Acknowledgments mit Überschrift "Acknowledgements". 
\tableofcontents
\mainmatter
Test
\end{document}

Eine Lösung der folgenden Art wäre ganz nett: alt text

gefragt 18 Jul '18, 14:56

runix's gravatar image

runix
98985679
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 18 Jul '18, 16:21

Dort wird \chapter* vorgeschlagen. Bei der Lösung passt mir aber das Layout nicht. Ich hätte es gerne als kleine, zentrierte Überschrift.

(18 Jul '18, 15:33) runix

Eigentlich sollte man eine Mischung von zentrierten und nicht zentrierten Überschriften vermeiden. Vermutlich empfiehlt deshalb die Anleitung auch bei Berichten im weiteren Sinn besser \addchap zu verwenden. Trotzdem kann man natürlich auch etwas wie

Öffne in Overleaf
\begin{center}\normalfont\usekomafont{disposition}Abstract\end{center}

für die Überschrift verwenden. Das entspricht weitgehend dem, was scrreprt ebenfalls verwenden würde. Dort wird lediglich zusätzlich noch eine titlepage-Umgebung verwendet und vertikal zentriert, also in etwa:

Öffne in Overleaf
\newenvironment{abstract}{%
  \titlepage% X
  \null\vfil% X
  \begin{center}\normalfont\usekomafont{disposition}Abstract\end{center}%
}{%
  \par
  \vfil\null% X
  \endtitlepage% X
}

Die mit »X« markierten Zeilen lässt man weg, wenn man gar keine eigene Seite für den Abstract haben will und auch nicht vertikal zentriert werden soll.

Oder aber man nutzt \subsection* o. ä. mit lokalem \let\raggedsection\centering:

Öffne in Overleaf
\newenvironment{abstract}{%
  \let\raggedsection\centering
  \subsection*{Abstract}% Je nach Größe auch \section* oder \subsubsection*
}{\par}

Je nach Wunsch kann man diese Definition ebenfalls um ein titlepage-Umgebung oder vertikale Zentrierung ergänzen oder weitere Dinge wie Seitenstiländerungen, farbigen Hintergrund, Dekolinien oder was auch immer ergänzen.

Bei zweispaltigen Dokumenten mit Titelkopf statt Titelseiten verwendet scrreprt selbst übrigens ein schlichtes \addsec*{\abstractname} (wobei \abstractname ohne babel/polyglossia bei scrbook nicht definiert ist).

Permanenter link

beantwortet 18 Jul '18, 17:25

saputello's gravatar image

saputello
10.8k104064
Akzeptiert-Rate: 51%

bearbeitet 19 Jul '18, 08:40

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×7
×2

gestellte Frage: 18 Jul '18, 14:56

Frage wurde gesehen: 3,317 Mal

zuletzt geändert: 19 Jul '18, 08:40