Hallo zusammen,

ich hoffe auf eure Hilfe, ich möchte gerne eine einzelne Zelle schraffieren, also mit diagonalen Linien anzeigen, dass die Zelle keine bedeutung hat.

hier mein Minimalbeispiel:


\documentclass[DIV=14,pagesize]{scrartcl}
\begin{document}
\centering
\begin{tabular}{|l|c|r|}
left & center & right \\
\textit{schraffiert} & test & test
\end{tabular}
\end{document}

Was ich möchte ist die Zelle wo schraffiert drin steht, mit einer schraffur zu hinterlegen. Habt ihr dazu Ideen?

LG Hilby

gefragt 27 Mär, 20:12

hilby84's gravatar image

hilby84
113
Akzeptiert-Rate: 50%

bearbeitet 27 Mär, 20:13

Ist das eine ähnliche Frage wie https://texwelt.de/fragen/15950/schraffierte-tabellenzellen ? Falls ja, rege ich hietmit an, die Frage folgendermaßen zu schließen: "Die Frage wurde aus folgenden Grund 'Es handelt sich um eine Doppelpost und die Frage ist schon unter https://texwelt.de/fragen/15950/schraffierte-tabellenzellen beantwortet.' geschlossen."

(28 Mär, 00:17) WunderPunkt

Hallo WunderPunkt,

den von dir angegebenen Post habe ich beim Versuch, eine eigene Lösung zu finden, auch schon gefunden und habe den Lösungsvorschlag selber probiert. Ich bin damit aber nicht zu einer zufriedenstellenden Lösung gekommen, da dort mit festen Breiten und Höhenangaben gearbeitet wird. Da sich die Zellengrößen bei mir ständig ändern ist das ziemlich unpraktikabel. Ich hatte gehofft es gibt ein einfaches Package oder etwas ähnliches. Der Bedarf nach einer 45 Grad Schraffur ist mMn auch nicht so besonders.Aber wenn niemand hier eine Idee hat muss ich halt weitersuchen.

LG Hilby

(28 Mär, 08:18) hilby84

Ah, okay, sorry. Wie wäre es.mit dem, was xcolor als shade benennt? (http://mirrors.ctan.org/macros/latex/contrib/xcolor/xcolor.pdf )

(28 Mär, 08:59) WunderPunkt

Hmm, ich kann dann zwar Zellen farbig hinterlegen, aber so richtig glücklich bin ich damit auch noch nicht.

(28 Mär, 13:07) hilby84

Sitze hier gerade seit Stunden am Flughafen fest. Eigentlich sollte es schon heute Mittag einen Flug nach Deutschland geben. Jetzt ist schon Abend und niemand kann konkretes sagen … jedenfalls, schau Dir https://texwelt.de/fragen/17565/tabellenzeilen-mit-pfeilen-verbinden an. Das Prinzip sollte auch für Schraffur anwendbar sein. Mehr helfen kann ich von hier leider nicht.

(28 Mär, 14:09) der_zornige_...

Hallo der_zornige,

danke für deinen Link. Ich finde das immer noch etwas unhandlich, und auch bei der fontsize musste ich etwas rumspielen (aus irgendeinem Grund ist die FontSize nicht exakt 9pt), aber es hat mit dem Ansatz aus dem Link einigermaßen gut funktioniert. Hier meine Lösung:

\documentclass{article}
\usepackage{booktabs}
\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{patterns}
\usetikzlibrary{tikzmark}
\begin{document}

\begin{tabular}{|p{1cm}|c|r|}
    left & center & right \\
    \tikzmark{l-a} & test & test \\

 \end{tabular}
 \begin{tikzpicture}[remember picture,overlay]
    \begin{scope}[c/.style={shift={(-\tabcolsep,-(\baselineskip-8.9pt)/2)}}]
        \fill[pattern=north west lines, pattern color=black] ([c]pic cs:l-a) rectangle ++(1cm+2\tabcolsep,\baselineskip);
    \end{scope}
\end{tikzpicture}

\end{document}
Permanenter link

beantwortet 28 Mär, 14:55

hilby84's gravatar image

hilby84
113
Akzeptiert-Rate: 50%

Noch ein Hinweis, wenn man die tabular in eine table Umgebung packt, dann muss das tikzpicture innerhalb der table Umgebung eingefügt werden, sonst funktioniert es nicht.

(28 Mär, 15:53) hilby84

Hallo Zusammen, hier nochmal ein Update zu meinen Versuchen die ich bislang unternommen habe.

  1. Ich habe eine pdf erstellt und mir darin eine Grafik erzeugt, was die Schraffur darstellt (schraffur.pdf). Mittels tabcolsep habe ich dann den Abstand zu den anderen Zellen auf 0 gesetzt. Das Problem dabei: der Zellenabstand wird in allen Columns auf 0 gesetzt, kann ich den Zellenrand pro Zelle individuell auf 0 setzen? Außerdem müsste nicht nur der Spaltenabstand, sondern auch der Zeilenabstand zu den Nachbarzellen 0 sein.
  2. Hier habe ich die Schraffur mit Tikz patterns erstellt. Auch hier das gleiche Problem, wie ich den Zellenrand anpasse.

Bei beiden Lösungen muss ich ebenfalls mit absoluten größen arbeiten. Die Schraffur passt sich natürlich in ihrer Größe nicht automatisch an, was für mich sehr vorteilhaft wäre.

Hier mein Beispiel:

\documentclass[DIV=14,pagesize]{scrartcl}

\usepackage{graphicx}
\graphicspath{ {./Grafik/} }

\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{patterns}

\begin{document}

\centering
\setlength{\tabcolsep}{0pt}
\begin{tabular}{|l|c|r|}
    left & center & right \\
    \includegraphics[scale=2]{Schraffur.pdf}& test & test 
\end{tabular}

 \begin{tabular}{|l|c|r|}
    left & center & right \\

    \begin{tikzpicture}
        \draw[pattern=north west lines, pattern color=black] (0,0) rectangle (1,0.3);
    \end{tikzpicture} & test & test 
\end{tabular}

\end{document}

Ich bin für alle Tipps dankbar.

LG Hilby

Permanenter link

beantwortet 28 Mär, 13:22

hilby84's gravatar image

hilby84
113
Akzeptiert-Rate: 50%

bearbeitet 28 Mär, 13:22

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×238

gestellte Frage: 27 Mär, 20:12

Frage wurde gesehen: 576 Mal

zuletzt geändert: 28 Mär, 15:53