Duplikat von: Wie kriege ich Gleichungen linksbündig?


Auf der Suche nach einer Möglichkeit, dass meine align Umgebungen nicht eingerückt werden, bin ich auf den Befehl \mathindent{15mm} gestoßen. Nun versuche ich ihn anzuwenden, jedoch sagt mir TeXworks, dass er diesen Befehl nicht kenne.

Nun meine Frage: Wie bekomme ich den Befehl zum laufen?

PS: Ja, das Package amsmath ist im Dokument.

gefragt 09 Mai, 01:35

Nockel's gravatar image

Nockel
111
Akzeptiert-Rate: 0%

geschlossen 11 Mai, 08:25

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
9.7k31228

3

Für das Erstellen eines PDF sind nicht die Meldungen des Editors entscheidend, sondern ob das benutzte LaTeX-Programm durchläuft oder mit einer Fehlermeldung abbricht.

Eine ähnliche Frage wurde schon vor Jahren beantwortet. \mathindent ist eine Länge, deren Wert sich auf diese Art nicht ändern lässt. Sie steht erst dann zur Verfügung, wenn, außer dem Paket, auch noch die Option fleqn angegeben wird. Auch mathtools lädt amsmath.

(09 Mai, 02:30) Bartman

Die Frage wurde aus folgenden Grund "Duplikat einer anderen Frage" geschlossen Ijon Tichy 11 Mai, 08:25

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×52
×36
×2
×1

gestellte Frage: 09 Mai, 01:35

Frage wurde gesehen: 470 Mal

zuletzt geändert: 11 Mai, 08:30