Ich versuche, ein ebook im epub-Format zu erstellen. Dieses ebook soll mehrere Indices erstellen, was die Verwendung von imakeidx nahelegt. Und für die Erstellung der epub-Dateien hat sich tex4ebook als sehr praktisch erwiesen. Leider funktioniert ein Punkt nicht - die Indexeinträge, die mit imakeidx erzeug werden, sind in der epub-Version keine Hyperlinks.

Hier ein Beispieldokument:

Öffne in Overleaf
\documentclass[oneside]{book}

\usepackage{imakeidx}
\usepackage{tex4ebook}
\usepackage[hyperindex=true]{hyperref}

\makeindex[intoc=true,name=index1,title=Index]
\makeindex[intoc=true,name=index2,title=NochEinIndex]

\begin{document}

\tableofcontents

\chapter{Test}

This is a test.\index[index2]{Test 1}

This is another test.\index[index1]{Test 2}

\printindex[index1]
\printindex[index2]

\end{document}

Mit pdflatex + makeindex wird problemlos ein PDF mit Hyperlinks erzeugt. Aber mit "tex4ebook test.tex" entsteht zwar eine epub-Datei, aber die Hyperlinks im Index fehlen (im Gegensatz zu den Hyperlinks im Inhaltsverzeichnis).

Wie kann ich das umgehen?

gefragt 11 Sep '18, 07:03

J%C3%BCrgen%20Hubert's gravatar image

Jürgen Hubert
111
Akzeptiert-Rate: 0%

Auch wenn mich das epub-Format nervt, weil ich da meistens irgendwas installieren muss: Interessante Frage würde mich auch mal interessieren. Allerdings werde ich vermutlich nichts beitragen können, da ich das zum 1. Mal höre, nicht weiß wie man das richtig übersetzen muss und eine komplett leere epub Datei erhalte. Ich nehme an, mein Lauf ist falsch: pdflatex makeindex pdflatex pdflatex tex4ebook

(11 Sep '18, 12:33) cis

Ich selber nicht allzu versiert, was solche technischen Details von LaTeX betrifft, aber meine übliche Vorgehensweise ist, daß ich die PDF-Version mit TeXworks (mit "pdfLaTeX + MakeIndex + BibTeX) und anschließend die epub-Version mit cygwin und "tex4ebook Test.tex".

Zum epub-Lesen empfehle ich calibre - damit kann man das Format auch in alle möglichen anderen Ebook-Formate umwandeln (wie zum Beispiel MobiPocket für das Kindle).

(11 Sep '18, 13:20) Jürgen Hubert

Ok, mit dem Lauf

% arara: pdflatex % arara: makeglossaries % arara: pdflatex % arara: pdflatex

und tex4ebook jobname.tex kann ich Dein Problem nachvollziehen. Wie gesagt, das epub-Format nervt mich, mal hat man da ein Inhaltsverzeichnis, mal nicht. Hyperlinks habe ich da selten oder gar nicht gesehen.

Ich finde eine PDF ist eine solide Sache und ich kann mich nicht erinnern, dass mal jmd. sagte: "Ach Mann, das gibts gar nicht im epub-Format"... Dennoch dürfte es gewisse Vorteile haben....

(11 Sep '18, 14:06) cis

Ich kenne mich mit tex4ebook nicht aus, aber da ich im Handbuch gerade nichts zu makeindex finde, könnte eine mögliche Lösung sein, auf makeindex zu verzichten. Hyperlinks kann man auch mit dem Paket hyperref ohne Weiteres erzeugen. Aber, wie gesagt, mir möchte es generell keine Hyperlinks anzeigen mit SumatraPDF oder Firefox' epubreader.

(11 Sep '18, 14:06) cis

Für viele Anwendungen bevorzuge ich auch PDFs, aber für das Lesen von Texten auf Ebook-Lesegeräten sind freifließende, HTML-basierte Formate wie epub klar in Vorteil - die kleinen Bildschirme von diesen Lesegeräten sind für ein starres Layout nicht geeignet (vor allem, da von verschiedenen Lesern unterschiedliche Schriftgrößen bevorzugt werden). Und das Ziel dieses Projektes ist es, ein Ebook fürs Amazon Kindle zu produzieren - also ist PDF hier keine Alternative.

(11 Sep '18, 17:44) Jürgen Hubert

Den Index mit hyperref zu machen wäre zwar möglich, aber... schmerzhaft. Mit imakeidx (oder ähnlichen Index Packages) muss man die Index-Einträge nur im Text selber einfügen, und LaTeX macht den Rest. Mit hyperref muss man erst an all diesen Stellen individuelle Labels eingeben, und dann im Index Links zu jedem einzelnen dieser Labels manuell einfügen (und richtig ordnen!).

(11 Sep '18, 17:44) Jürgen Hubert

Und ich erwarte, daß das Buch einen langen Index haben wird - und es wäre äußerst frustrierend, all dies manuell zu machen, während es für pdflatex problemlos automatisch geht. Der Vorteil von LaTeX ist doch eigentlich, daß man sich nicht um solche Details kümmern muss!

(11 Sep '18, 17:45) Jürgen Hubert
2

Ich empfehle Fragen zu tex4ebook entweder auf der tex4ht Mailingliste, auf tex.stackexchange oder als Issue in https://github.com/michal-h21/tex4ebook zu stellen. An den Stellen ist Michal aktiv.

(12 Sep '18, 12:12) Ulrike Fischer
Ergebnis 5 von 8 show 3 more comments
Das erste sein, diese Frage zu beantworten!
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×7
×5
×2

gestellte Frage: 11 Sep '18, 07:03

Frage wurde gesehen: 940 Mal

zuletzt geändert: 12 Sep '18, 12:12