TeXwelt wurde neu installiert. Es funktionieren noch nicht alle Features und auch an den deutschsprachigen Formulierungen wird verbessert. Danke für eure Geduld.

Ich will eine Kopfzeile in ein scrartcl Dokument mit DIN-Einstellungen bringen. In der Kopfzeile soll eine Tabelle mit Dokument-Informationen sein. Code (Quelle: https://komascript.de/DIN5008A.lco):

\RequirePackage{filecontents}
\begin{filecontents*}{DIN5008A.lco}
%
% This is file `DIN5008A.lco'.
% Copyright (c) 2015 Markus Kohm [komascript at gmx info]
% 
% This file may be distributed and/or modified under the conditions of
% the LaTeX Project Public License, version 1.3c of the license.
% The latest version of this license is in
%   http://www.latex-project.org/lppl.txt
% and version 1.3c or later is part of all distributions of LaTeX
% version 2005/12/01 or later.
%
% This work has the LPPL maintenance status "maintained".
%
% The Current Maintainer and author of this work is Markus Kohm.
%
\immediate\write17{^^J%
+----------------------------------------------------------------------^^J%
| WARNING (`DIN5008.lco'):^^J%
+----------------------------------------------------------------------^^J%
| YOU SHOULD NOTE, THAT THIS IS NOT AN EARLY BETA RELEASE!^^J%
| THIS VERSION IS INTENDED TO BE USED FOR TESTING ONLY!^^J%
| USAGE FOR PURPOSES OTHER THAN INTENDED IS DANGEROUS!^^J%
| DON'T EXPECT ANY SUPPORT FOR THIS VERSION!^^J%
+----------------------------------------------------------------------^^J%
}
\ProvidesFile{DIN5008A.lco}[2015/02/16 v0.1-beta letter-class-option]
\LoadLetterOption{DINmtext}
\KOMAoptions{fromalign=locationleft,addrfield=topaligned,refline=narrow}
\@setplength{firstheadhpos}{25mm}
\@setplength{firstheadwidth}{100mm}
\@setplength{specialmailindent}{5mm}
\@setplength{specialmailrightindent}{0pt}
\@setplength{toaddrindent}{5mm}
\@setplength{lochpos}{-125mm}
\@setplength{locvpos}{32mm}
\@setplength{locwidth}{75mm}
\@setplength{refvpos}{\dimexpr\useplength{tfoldmarkvpos}-32pt}
\@setplength{refaftervskip}{8.46mm}
\@newplength{specialmailheight}
\@setplength{specialmailheight}{12.7mm}
\newcommand*{\textareabydin}{%
  \areaset{165mm}{233mm}%
  \setlength{\oddsidemargin}{\dimexpr 25mm-1in}%
  \setlength{\evensidemargin}{\dimexpr 20mm-1in}%
}
\renewcommand{\backaddr@format}[1]{\hspace*{\useplength{toaddrindent}}%
  \parbox[t][\useplength{backaddrheight}][t]%
         {\dimexpr\useplength{toaddrwidth}-\useplength{toaddrindent}}%
         {\strut\ignorespaces #1\unskip\strut}%
}
\renewcommand{\specialmail@format}[1]{%
  \parbox[t][\useplength{specialmailheight}][t]%
         {\dimexpr\useplength{toaddrwidth}-\useplength{specialmailindent}-\useplength{specialmailrightindent}}%
         {\strut\ignorespaces #1\unskip\strut}%
}
\setkomafont{specialmail}{\sffamily\fontsize{10pt}{12pt}\selectfont}
\setkomafont{backaddress}{\sffamily\fontsize{8pt}{10pt}\selectfont}
\setkomafont{addressee}{\sffamily\fontsize{10pt}{12pt}\selectfont}
\setkomafont{fromname}{\sffamily\fontsize{10pt}{12pt}\selectfont}
\setkomafont{fromaddress}{\sffamily\fontsize{10pt}{12pt}\selectfont}
\setkomafont{refvalue}{\sffamily\fontsize{10pt}{12pt}\selectfont}
\let\raggedsignature\raggedright
\end{filecontents*}

\documentclass[fontsize=12pt,fromphone,fromfax,fromemail]{scrartcl}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{lmodern}
\usepackage{scrletter}
\LoadLetterOption{DIN5008A}
\textareabydin




\setkomavar{backaddress}{Rücksendeadresse}
\setkomavar{yourref}{abc-01}
\setkomavar{yourmail}{2013-04-23}
\setkomavar{myref}{mihh-00}
\setkomavar{fromname}{Max Muster}
\setkomavar{fromaddress}{Musterhaus 1\\99999 Musterstadt}
\setkomavar{fromphone}{040~1234-5678}
\setkomavar{fromfax}{040~1234-7890}
\setkomavar{fromemail}{max.muster@invalid.invalid}
\setkomavar{date}{2013-04-30}

\usepackage{mwe}

\begin{document}

\setkomavar{specialmail}{VZ3\\VZ2\\VZ1}



\begin{letter}{AZ1\\AZ2\\AZ3\\AZ4\\AZ5\\AZ6}
\opening{Sehr geehrte Damen und Herren}
\Blindtext
\closing{Mit freundlichen Grüßen}

\end{letter}

\end{document}

in die Kopfzeile sollte so etwas:

\begin{center}
\begin{tiny}
\begin{tabular}{|m{2cm}|m{2,5cm}|m{2,5cm}|m{2,25cm}|m{2cm}|m{2cm}|}
  \hline 
  \texttt Nr. &\texttt Dokumenttyp & \texttt Beweisart & \texttt Aussteller (Urkunde)& \texttt Datenart & \texttt Datenart    \\   \hline
  PU-1.\textsubscript{ZISA}& Beweismittel & Privaturkunde  & ****& Aussage & Aussage  \\ 
  \hline
\end{tabular}
\end{tiny}
 \end{center}

gefragt 16 Feb, 16:06

joe12's gravatar image

joe12
92
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 23 Feb, 15:15

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
9.1k31026

1

Benutze bitte die Hervorhebung des Quelltextes, die Markdown ermöglicht. Versetze das Beispiel in einen lauffähigen Zustand und verwende ausreichend Zeilenumbrüche, um die Übersicht zu verbessern.

Schriftgrößenbefehle sollten nicht als Umgebung eingesetzt werden.

(16 Feb, 17:11) Bartman

Vielleicht hilft Dir der Einsatz von Ebenen.

(16 Feb, 18:18) Bartman
1

Willkommen auf TeXwelt! Ich habe Deinen Code formatiert. Du musst ihn dafür nur markieren und den Button mit den Ziffern (Einsen und Nullen) anklicken. Siehe dazu auch Wie gebe ich hier Code (im Fließtext) ein?

(16 Feb, 18:22) esdd
4

Die Datei DIN5008A.lco ist in aktuellen KOMA-Script Versionen enthalten. Es ist deshalb nicht sinnvoll, sich eine veraltete mittels filecontents zu erstellen.

(16 Feb, 18:24) esdd
1

Für die erste Briefseite, kannst Du den Kopf einfach per \setkomavar{firsthead}{Briefkopfinhalt} festlegen. Falls also das die Frage war, seit auch auf die vielen Beispiele dazu sowohl in Foren wie diesem als auch auf komascript.de hingewiesen. Falls das nicht das Problem war, wäre es schön, wenn Du das Problem etwas genauer angeben und dafür die veralteten und überflüssige und damit nur ablenkenden Teile aus Deiner Frage entfernen würdest.

(16 Feb, 19:49) saputello

Wie in einem Kommentar @esdd bereits erwähnt hat, ist seit KOMA-Script 3.27 DIN5008A.lco in KOMA-Script enthalten. Im Gegensatz zur in der Frage gezeigten Fassung erzeugt die offizielle Version auch keine Warnung, dass man sie besser nicht verwenden soll. Und man benötigt keinen zusätzlichen Befehl, um den Satzspiegel entsprechend DIN5008 voreinzustellen. In der KOMA-Script-Anleitung ist die LCO-Datei auch offiziell dokumentiert.

Unter Verwendung dieser offiziellen Version reduziert sich das Beispiel aus der Frage zu:

\documentclass[fontsize=12pt,fromphone,fromfax,fromemail]{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{lmodern}
\usepackage{scrletter}
\LoadLetterOption{DIN5008A}

\setkomavar{backaddress}{Rücksendeadresse}
\setkomavar{yourref}{abc-01}
\setkomavar{yourmail}{2013-04-23}
\setkomavar{myref}{mihh-00}
\setkomavar{fromname}{Max Muster}
\setkomavar{fromaddress}{Musterhaus 1\\99999 Musterstadt}
\setkomavar{fromphone}{040~1234-5678}
\setkomavar{fromfax}{040~1234-7890}
\setkomavar{fromemail}{max.muster@invalid.invalid}
\setkomavar{date}{2013-04-30}

\usepackage{mwe}

\begin{document}

\setkomavar{specialmail}{VZ3\\VZ2\\VZ1}

\begin{letter}{AZ1\\AZ2\\AZ3\\AZ4\\AZ5\\AZ6}
\opening{Sehr geehrte Damen und Herren}
\Blindtext
\closing{Mit freundlichen Grüßen}

\end{letter}

\end{document}

Die Zeile \usepackage[utf8]{inputenc} habe ich ebenfalls weggelassen, da zum einen UTF-8 seit April 2018 die Voreinstellung für LaTeX ist und es für alle gängigen TeX-Distributionen einschl. Overleaf inzwischen entsprechende Updates gibt. Zum anderen waren die Umlaute und Sonderzeichen in der gezeigten Datei ohnehin beschädigt. Vermutlich hatte der Fragesteller sie zwischenzeitlich in einem nicht UTF-8-fähigen Editor verarbeitet. Auch diesen Fehler habe ich korrigiert. Es ergibt sich mit diesem Beispiel:

ursprüngliches Ergebnis

Dies sollte um einen bestimmten Kopf erweitert werden. Wie bereits in einem Kommentar genannt und in der KOMA-Script-Anleitung erklärt, kann man einen individuellen Briefkopf per \setkomavar{firsthead}{Briefkopfcode} hinzufügen. Verwendet man als Briefkopfcode genau den angegebenen Code aus der Frage, so ergibt sich je nachdem, ob man firsthead vor oder nach dem Laden von DIN5008A.lco setzt entweder keine Änderung oder der Absender verschwindet scheinbar. Das liegt daran, dass in DIN5008A.clo die in der Anleitung dokumentierte Option fromalign=locationleft verwendet wird. Wie in der Anleitung dokumentiert ist, wird damit auch der Kopf der ersten Seite komplett abgeschaltet. An derselben Stelle ist auch dokumentiert, dass der Kopf aber auch wieder einfach mit Option firsthead reaktiviert werden kann.

Da beim Setzen des Briefkopfs per \setkomavar{firsthead}{…} die Einstellung von fromalign aufgehoben wird – der Briefkopf soll hier ja manuell mit Inhalt versehen werden –, muss man im Falle, dass man DIN5000B.lco bereits davor geladen und damit auch fromalign=locationleft bereits davor gesetzt hat, diese Einstellung nach dem Setzen des Kopfes mit \setkomavar{firsthead}{…} natürlich erneut aktivieren. Es ergibt sich damit:

\documentclass[fontsize=12pt,fromphone,fromfax,fromemail]{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{lmodern}
\usepackage{scrletter}
\usepackage{array}% Wegen der Kopfdefinition ergänzt.

\LoadLetterOption{DIN5008A}

\setkomavar{backaddress}{Rücksendeadresse}
\setkomavar{yourref}{abc-01}
\setkomavar{yourmail}{2013-04-23}
\setkomavar{myref}{mihh-00}
\setkomavar{fromname}{Max Muster}
\setkomavar{fromaddress}{Musterhaus 1\\99999 Musterstadt}
\setkomavar{fromphone}{040~1234-5678}
\setkomavar{fromfax}{040~1234-7890}
\setkomavar{fromemail}{max.muster@invalid.invalid}
\setkomavar{date}{2013-04-30}

\setkomavar{firsthead}{%
  \centering% fügt im Gegensatz zu \begin{center}…\end{center} keinen
            % zusätzlichen vertikalen Abstand ein
  \tiny% Fontbefehle sind Befehle und sollten nicht als Umgebung missbraucht
       % werden.
  \begin{tabular}{|m{2cm}|m{2,5cm}|m{2,5cm}|m{2,25cm}|m{2cm}|m{2cm}|}
    \hline 
    \texttt Nr. &\texttt Dokumenttyp & \texttt Beweisart & \texttt Aussteller (Urkunde)& \texttt Datenart & \texttt Datenart    \\   \hline
    PU-1.\textsubscript{ZISA}& Beweismittel & Privaturkunde  & ****& Aussage & Aussage  \\ 
    \hline
  \end{tabular}
}

\KOMAoptions{%
  fromalign=locationleft,% Wurde durch \setkomafont{firsthead} überschrieben,
                         % muss also reaktiviert werden.
  firsthead=true% Kopf wieder aktiviern
}

\usepackage{mwe}

\begin{document}

\setkomavar{specialmail}{VZ3\\VZ2\\VZ1}

\begin{letter}{AZ1\\AZ2\\AZ3\\AZ4\\AZ5\\AZ6}
\opening{Sehr geehrte Damen und Herren}
\Blindtext
\closing{Mit freundlichen Grüßen}

\end{letter}

\end{document}

Bezüglich des Kommentars zu \tiny vs. \begin{tiny}…\end{tiny} siehe: Kann ich Schriftgrößenumschaltungen auch als Umgebungen verwenden?

Bezüglich des Kommentars zu \centering vs. \begin{center}…\end{center} siehe meine Antwort zu: Wie zentriere ich eine Abbildung oder Tabelle richtig?

Und schon hat man als Ergebnis:

Mit Absender und Briefkopf

Natürlich kann man auch das Laden von DIN5008A.lco hinter das Setzen des Briefkopfes verschieben, dann kann man sich fromalign=locationleft sparen:

\documentclass[fontsize=12pt,fromphone,fromfax,fromemail]{scrartcl}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{lmodern}
\usepackage{scrletter}
\usepackage{array}% Wegen der Kopfdefinition ergänzt.

\setkomavar{backaddress}{Rücksendeadresse}
\setkomavar{yourref}{abc-01}
\setkomavar{yourmail}{2013-04-23}
\setkomavar{myref}{mihh-00}
\setkomavar{fromname}{Max Muster}
\setkomavar{fromaddress}{Musterhaus 1\\99999 Musterstadt}
\setkomavar{fromphone}{040~1234-5678}
\setkomavar{fromfax}{040~1234-7890}
\setkomavar{fromemail}{max.muster@invalid.invalid}
\setkomavar{date}{2013-04-30}

\setkomavar{firsthead}{%
  \centering% fügt im Gegensatz zu \begin{center}…\end{center} keinen
            % zusätzlichen vertikalen Abstand ein
  \tiny% Fontbefehle sind Befehle und sollten nicht als Umgebung missbraucht
       % werden.
  \begin{tabular}{|m{2cm}|m{2.5cm}|m{2,5cm}|m{2,25cm}|m{2cm}|m{2cm}|}
    \hline 
    \texttt Nr. &\texttt Dokumenttyp & \texttt Beweisart & \texttt Aussteller (Urkunde)& \texttt Datenart & \texttt Datenart    \\   \hline
    PU-1.\textsubscript{ZISA}& Beweismittel & Privaturkunde  & ****& Aussage & Aussage  \\ 
    \hline
  \end{tabular}
}

\LoadLetterOption{DIN5008A}

\KOMAoptions{firsthead=true}

\usepackage{mwe}

\begin{document}

\setkomavar{specialmail}{VZ3\\VZ2\\VZ1}

\begin{letter}{AZ1\\AZ2\\AZ3\\AZ4\\AZ5\\AZ6}
\opening{Sehr geehrte Damen und Herren}
\Blindtext
\closing{Mit freundlichen Grüßen}

\end{letter}

\end{document}

Wer noch ein LaTeX verwendet, das \usepackage[utf8]{inputenc} für die korrekte Darstellung der Umlaute in diesem Beispiel benötigt, sollte unbedingt über ein Update der TeX-Distribution nachdenken. Wer noch ein KOMA-Script ohne DIN5008A.lco verwendet, sollte zumindest über ein Update von KOMA-Script nachdenken. Dennoch wäre das generelle Vorgehen auch mit den veralteten Dateien gleich.

Permanenter link

beantwortet 17 Feb, 08:39

saputello's gravatar image

saputello
10.7k93763
Akzeptiert-Rate: 51%

bearbeitet 17 Feb, 10:33

1

@joe12 Ich hatte dich bereits darauf hingewiesen, dass Antworten hier immer als Antworten auf die Frage zu verstehen sind. Ich hatte auch extra einen Hilfetext verlinkt, der das ausführlich erklärt. Auch Dank gleich welcher Form ist natürlich keine Antwort auf die Frage und höchstens als Kommentar zu einer Antwort in Ordnung. Bitte lies wie korrekte Reaktionen auf Antworten hier aussehen. Ein Frage-Antwort-System kann nur funktionieren, wenn alle die dafür notwendige Disziplin aufbringen.

(18 Feb, 08:04) saputello
-1

Re: Saputello,

vielen Dank, super! Schön Übersichtlich und einfach. Schau mir das mal KOMA-Script mal näher an, anstatt copy past.

Gruß joe

Permanenter link

beantwortet 18 Feb, 05:39

joe12's gravatar image

joe12
92
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 18 Feb, 05:51

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×38
×5
×2

gestellte Frage: 16 Feb, 16:06

Frage wurde gesehen: 585 Mal

zuletzt geändert: 24 Feb, 13:21