Im § 5 auf S. 10 in DIN 5008:2011 sehen wir „z.°B.“ in Maschinenschriftart, wobei „°“ das geschützte Leerzeichen darstellt, und die Breite des Leerzeichens sieht normal aus. Über die Breite des Leerzeichens und die Schriftart wird allerdings nichts explizit gesagt, und die Norm ist inzwischen veraltet. Nach der Norm würden wir deutsche mehrteilige Abkürzungen zumindest in Maschinenschriftart wie folgt setzen:

z.\@~B oder z.~B.

Hat jemand eine Aktualisierung dieser Norm, etwa DIN 5008:2020-03 mit Berichtigung vom 2020-07? Wenn ja:

  • Was sagt diese Aktualisierung zu den Leerzeichen in üblichen mehrteiligen Abkürzungen aus, evtl. sogar in proportionalen Schriftarten, und wie setzten wir das in LaTeX um?
  • Wie würdet ihr „C. A. R. Hoare“, „L. B. Lamport“ und „E. W. Dijkstra“ in deutschen Texten (Sprachpaket: \usepackage[ngerman]{babel}) normkonform in LaTeX setzten?

gefragt 04 Feb, 18:32

user0's gravatar image

user0
1021126
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 05 Feb, 02:30


Nach meiner unmaßgeblichen Meinung sollte jede Abkürzung zwischen den einzelnen Teilen ein geschütztes Leerzeichen enthalten. Damit wird die Abkürzung nicht durch einen Zeilenumbruch auseinander gerissen. In LaTeX setzt man/frau das geschützte Leerzeichen mit \,.

Permanenter link

beantwortet 20 Mär, 12:10

Delorian's gravatar image

Delorian
66912133
Akzeptiert-Rate: 17%

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×15
×4

gestellte Frage: 04 Feb, 18:32

Frage wurde gesehen: 1,780 Mal

zuletzt geändert: 09 Apr, 13:46