TeXwelt wurde neu installiert. Es funktionieren noch nicht alle Features und auch an den deutschsprachigen Formulierungen wird verbessert. Danke für eure Geduld.

Ich habe hier einen Code, mit dem ich per TikZ polynomielle Funktionen plotten kann. Wie kriege ich es hin, dass auch Funktionen wie \sqrt(x), \log(x) oder \sin(x) etc. geplottet werden?

\documentclass{article}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{multicol}
\usepackage{tikz}
\usepackage{pgf,tikz}
\usetikzlibrary{arrows}

\begin{document}
    \begin{tikzpicture}[>=latex,semithick]
        \draw[very thin,color=lightgray] (-3.2,-1.2) grid (3.2,4.2);
        \draw[->] (-3.2,0) -- (3.4,0) node[right] {$x$};
        \draw[->] (0,-1.2) -- (0,4.4) node[above] {$y$};
        \foreach \x/\xtext in {-3/-3, -2/-2, -1/-1, 1/1, 2/2, 3/3}
        \draw[shift={(\x,0)}] (0pt,2pt) -- (0pt,-2pt) node[below] {$\xtext$};
        \foreach \y/\ytext in {-1/-1, 1/1, 2/2, 3/3, 4/4}
        \draw[shift={(0,\y)}] (2pt,0pt) -- (-2pt,0pt) node[left] {$\ytext$};
        \draw[thin,domain=-1:2.075,smooth,variable=\x,black] plot ({\x},{\x}) node[inner sep=1mm,below=1.3cm,right=-0.25cm,fill=white,draw=lightgray] {$f(x)=x^2$};
    \end{tikzpicture}
\end{document}

gefragt 05 Sep, 22:17

runix's gravatar image

runix
95924569
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 06 Sep, 16:48

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
16.7k42543


Für komplizierte Plots würde ich pgfplots empfehlen, siehe z.B. Funktionsbeispiele.

Die datavisualization-Bibliothek (PGF/TikZ Handbuch Teil IV) wäre auch geeignet.

Es geht aber auch so, wie Du oben begonnen hast. Du kannst z.B. schreiben:

plot ({\x},{sqrt(\x))})   % Wurzel, square root

plot ({\x},{sin(deg((\x))}) % Sinus mit Umwandlung radian in degree

Die Funktionen wie sin, cos, exp, etc. werden ohne Backslash geschrieben. Statt {\x} als erste Koordinate kannst Du auch einen Funktionsausdruck schreiben, dann hast Du beide Koordinaten (quasi x und y) parametrisiert. Damit man nicht mit den Konventionen von x und y durcheinanderkommt, kann man den Parameter-Namen auch anders als \x wählen.

Das zum Beispiel ergibt einen Kreis:

\draw[domain=0:360,smooth,variable=\t] plot ({sin(\t))},{cos(\t))});
Permanenter link

beantwortet 06 Sep, 01:34

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
16.7k42543
Akzeptiert-Rate: 52%

bearbeitet 06 Sep, 15:50

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×663
×26

gestellte Frage: 05 Sep, 22:17

Frage wurde gesehen: 245 Mal

zuletzt geändert: 06 Sep, 15:50