Ich arbeite zum ersten Mal mit LaTeX und habe nicht wirklich Ahnung davon :) Ich habe die Arbeit auf Overleaf geschrieben und ein Template verwendet, welches aber den falschen style für die Bibliographie verwendet hat - ich braucht natbib. Ich habe den code jetzt so:

\usepackage{natbib}

\bibliographystyle{abbrvnat}

\setcitestyle{authoryear,open={(},close={)}}

und dann unten wenn dann die Bibliographie kommt:

\bibliography {references}

\bibliographystyle{abbrvnat}

\nocite{*}

Und jetzt funktioniert das ganze bis etwa zur Hälfte meiner Referenzen. Dann wird nicht mehr schön eingezogen und zum Teil ragt ein Teil der Referenz über den Rand hinaus. Ich habe mal geschaut ob ich irgendwelche Fehlermeldungen bekomme und tatsächlich habe ich diese zwei:

  1. BibTeX: Illegal, another \bibstyle command : \bibstyle : {abbrvnat}

  2. LaTeX Error: \begin{document} ended by \end{thebibliography}. See the LaTeX manual or LaTeX Companion for explanation. Type H <return> for immediate help. ...  
    l.914 \end{thebibliography}  
    Your command was ignored. Type I <command> <return> to replace it with another command, or <return> to continue without it.

aber ich weiss nicht was falsch ist oder was ich ändern muss. Bez. der zweiten Fehlermeldung, in meinem Dokument steht nirgends \end{bibliography} aber auch nirgends \begin{bibliography} da ich ein separates file habe namens references wo alle meine Referenzen drin sind.

gefragt 19 Dez '20, 15:39

pippn's gravatar image

pippn
111
Akzeptiert-Rate: 0%

geschlossen 20 Dez '20, 17:34

saputello's gravatar image

saputello
11.1k104164

1

Ohne vollständiges Minimalbeispiel und korrekt markierten Code kann ich nur ein paar allgemeine Dinge anmerken. Bei Verwendung von BibTeX sollte man nur eine \bibliographystyle-Anweisung im Dokument haben und nicht eine in der Dokumentpräambel und dann noch einmal eine nach \bibliography. Die thebibliography-Umgebung befindet sich übrigens in der von BibTeX erzeugt bbl-Datei. Fehler in der bib-Datei können auch Fehler in der bbl-Datei nach sich ziehen.

(19 Dez '20, 16:40) saputello

Ganz allgemein sei auch noch empfohlen, in der Regel biblatex und biber statt natbib und BibTeX zu verwenden. Die einzige Ausnahme von dieser Regel ist eigentlich, wenn ein Verlag etwas anderes vorgibt.

(19 Dez '20, 16:42) saputello

Das erste Problem ist sicher das doppelte \bibliographystyle{abbrvnat}, das saputello schon angesprochen hat. Es darf standardmäßig nur ein \bibliographystyle pro Dokument geben. Der zweite Fehler kann sehr viele Gründe haben, da müsstest Du ein paar mehr Details mit uns teilen (in Form eines Minimalbeispiels). Ich sehe häufig merkwürdige Effekte mit dem Einzug in der Bibliographie, die mit URLs zu tun haben, aber das ist nur geraten (und die Lösung hängt auch von mehreren Faktoren ab).

(20 Dez '20, 14:23) moewe

Es hat sich erledigt! Bei einigen Referenzen hatte es irgendwie bei der Jahresangabe noch (supplx) mit reingetan und als ich das rausgenommen habe war plötzlich alles normal:)

Vielen Dank für die Hilfe!

(20 Dez '20, 14:29) pippn

Die Frage wurde aus folgenden Grund "Das Problem ist nicht reproduzierbar oder veraltet" geschlossen saputello 20 Dez '20, 17:34

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×47
×1

gestellte Frage: 19 Dez '20, 15:39

Frage wurde gesehen: 284 Mal

zuletzt geändert: 20 Dez '20, 17:34