TeXwelt wurde neu installiert. Es funktionieren noch nicht alle Features und auch an den deutschsprachigen Formulierungen wird verbessert. Danke für eure Geduld.

Ein großen Dank an Ijon Tichy. Der Befehl \titlespacing*{\chapter}{0pt}{10pt}{10pt} ist genau, was ich gesucht habe.

Allerdings hat das Einfügen von \pagestyle{fancy} zwar bewirkt, dass ich die Kopfzeilen individuell bearbeiten kann, hat aber auch am Layout einiges verändert, was mir nicht so gut gefällt.

Öffne in Overleaf
\documentclass[11pt,a4paper]{scrbook}

\usepackage[ngerman]{babel}                                %Deutsche Sprache
\usepackage{graphicx}                                         %Bilder einfügen
\usepackage{lmodern}
\usepackage {picins}                                            %Textfluss
\usepackage[utf8x]{inputenc}                             % für ä und ß
\usepackage{amsmath}                                       %Mathematik(für Formeln)
\usepackage{tabularx}                                        %Tabellen
\usepackage{amssymb}                                       %Mathematische Sonderzeichen
\usepackage{textcomp} 
\usepackage{longtable} 
\usepackage{pdfpages} 
\usepackage{geometry}    
\usepackage[T1]{fontenc} 
\usepackage{etoolbox} 
\usepackage{titlesec}
\usepackage{fancyhdr}

\setlength{\parindent}{0pt}     % Absätze ohne beginnenden Einzug
\pagestyle{empty}

\titleformat{\chapter}{\Huge\bfseries}{\thechapter.}{15pt}{\Huge\bfseries}
\titleformat{\section}{\LARGE\bfseries}{\thesection.}{15pt}{\LARGE\bfseries}
\titleformat{\subsection}{\large\bfseries}{\thesubsection.}{15pt}{\large\bfseries}
\fancyfoot[C]{\thepage}

\titlespacing*{\chapter}{0pt}{10pt}{10pt}%{Einzug}{Abstand von oben}{Abstand nach unten zur section}

\begin{document} 
%Anfang und Ende des Dokuments müssen definiert sein

\frontmatter

\chapter{Einleitung}
\chapter{Abstract} 
\tableofcontents 
%erstellt ein Inhaltsverzeichnis und berücksichtigt dabei alle "sections um subsections"

\newpage
\listoffigures
\addcontentsline{toc}{chapter}{Abbildungsverzeichnis}

\mainmatter
%Seitennummerirung ab hier beginnend

\pagestyle{fancy}

\fancyhead[RE]{\leftmark}
\fancyhead[LO]{\nouppercase{\rightmark}}
\fancyhead[LE,RO]{\thepage}
\fancyfoot[CE,CO]{\thepage}

\renewcommand{\headrulewidth}{0.8pt}
\renewcommand{\chaptermark}[1]{%
\markboth{\thechapter.\ #1}{}}

\chapter{BlaBla}
\section{Blibblub}
blibblabgibldup
\newpage
\section{palavablab}
woüwoüoüwrnkwnklvnwöknv
\newpage
knrngotrmbotoeoko

\end{document}

Ich weiß nicht genau, was bei den Experten dieses Forums als Minimalbeispiel verstanden wird. Hier ist mal ne Datei mit allen verwendeten Layout-verändernden Steuerbefehle und ein Minimum an Text.

Folgendes stört mich:

1) Der Font des Inhaltsverzeichnisses hat sich geändert. Hier hätte ich gern den Latex-Standardfont der book-Klasse zurück.

2)Auf den ersten Seiten der Kapitel ist nun die Seitenzahl unten rechts. Ich hätte sie gern wieder unten in der Mitte. Sonst hab ich die Kopfzeilen jetzt soweit. "fancyfoot[C]{thepage}" bringt nichts.

3) Bei langen und somit mehrzeiligen Bildunterschriften sind alle Zeilen eigezogen. Was dazu führt, dass die Bildunterschriften bis zu 6 Zeilen lang sind. Ich hätte gern diesen Einzug ab der zweiten Zeile weg. Ich hoffe, mit den Bildern wird klar, was gemeint ist.alt textalt text

gefragt 13 Aug '18, 16:43

Sevi's gravatar image

Sevi
3719
Akzeptiert-Rate: 0%

geschlossen 26 Mär, 12:05

saputello's gravatar image

saputello
10.4k93760

3

Du hast jetzt genau das gemacht, was du nicht tun sollst: Du hast titlesec mit der KOMA-Script-Klasse scrbook gemischt. Nicht nur ich hatte ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man genau das nicht tun sollte, und auf eine einfache Lösung bei Verwendung von KOMA-Script verlinkt. Außerdem weigerst du dich beharrlich, andere wichtige Hinweise zu beachten. Und dann hast du das auch noch dadurch verschlimmert, dass du den Wechsel zu einer KOMA-Script-Klasse mit einem Wechsel zu fancyhdr verbunden hast. Hier wäre es deutlich besser gewesen, wie empfohlen scrlayer-scrpage zu verwenden.

(13 Aug '18, 17:04) Ijon Tichy

Solange du meine Hinweise derart beharrlich ignorierst, sehe ich mich außer Stande dir weiter zu helfen. Das umso mehr als ich dir deine zweite Frage bereits im zweiten Beispiel einer früheren Antwort unter Verwendung von scrlayer-scrpage beantwortet habe.

Ich verweise deshalb nur noch auf die KOMA-Script-Anleitung. Dort ist erklärt, wie man Fonts ändert, wie man mit scrlayer-scrpage den Seitenstil ändert und wie man den hängenden Einzug der Bildunterschriften entfernt.

(13 Aug '18, 17:06) Ijon Tichy
1

Übrigens ist das Paket picins m.W. uralt (brauchst Du das? sonst lasse es weg) was irgendwie auf eine vllt. alte Vorlage hindeutet. utf8x würde ich durch utf8 ersetzen (inputenc). Ich sehe \setlength{\parindent}{0pt} - setze lieber eine Dokumentclass-Option parskip oder halfparskip je nach Bedarf. Ganz ohne Absatzabstand würde ich nicht arbeiten, wenn der Absatzeinzug schon weg ist, sonst erkennt man u.U. den Absatzumbruch nicht mehr. Die KOMA-Script-Anleitung ist übrigens guter Lesestoff, einmal zum Nachschlagen von Dingen und dann auch zum Lesen mancher Hintergründe.

(13 Aug '18, 17:14) stefan ♦♦
1

@stefan: Auf picins, utf8x, \parindent und einiges mehr habe ich Sevi bereits zweimal recht ausführlich in meinen Antworten hingewiesen. Leider gänzlich ohne Erfolg.

(13 Aug '18, 17:16) Ijon Tichy
1

und nix ist böse gemeint. :-)

(13 Aug '18, 17:47) stefan ♦♦

Anfangs war ich ja eher dagegen neue packages zu laden, da ich weiß, dass einige in Kombination Schwierigkeiten verursachen.

Aber @Ijon Tichy: Du hast mir die Möglichkeiten zweier packages gezeigt. Beide für das jeweils anderes Problem. Ich habe in deiner Antwort schon gelesen, dass diese in Kombination Schwierigkeiten machen. Aber ich wollte eher lesen, was ich machen kann. Nicht was ich nicht machen soll.

(13 Aug '18, 17:54) Sevi
1

@Sevi: Übrigens unterstelle ich nicht, dass du böswillig Dinge ignorierst. Ich stelle nur fest, dass meine Antworten nicht auf fruchtbaren Boden fallen (sondern die Beispiele in deinen Fragen eher schlimmer werden) und ich mich deshalb außer Stande sehe, dir wirklich zu helfen. Deshalb finde ich auch den Vorschlag gut, dass du dir die Dinge noch einmal in Ruhe anschaust, vielleicht auch mit ein wenig Abstand. Eine Frage nach der anderen rauszuhauen, ohne die Antworten (und auch die Kommentare) zu den bisherigen verstanden zu haben, bringt dagegen vermutlich eher weitere Verwirrung.

(13 Aug '18, 18:10) Ijon Tichy

Tut mir Leid, wenn ich nicht alles 1:1 umsetzte und auch einiges ignoriere. Ich versuche aus den Anworten das Richtigste für mir heraus zu finden. Auch hält mich ein "mach das nicht so" oft nicht davon ab, es doch zu tun. Es liegt nicht an euch. Es liegt an mir. Ich werde alles ausprobieren.

Anfangs war ich ja sogar dagegen neue Packages einzubinden. Ich weiß, dass einige Packages in Kombination Schwierirgkeiten machen können.

(13 Aug '18, 18:26) Sevi

@Ijon Tichy: Du hast mir u.a. für zwei meiner Probleme jeweils eine Lösung aufgezeigt. Zusätzlich hast du gesagt, dass sich diese beiden nicht ohne Schwierigkeiten kombinieren lassen. Es wurden auf andere Lösungen aufgezeigt, die ich auch noch ausprobieren werde. Die verwendeten Befehle waren aber die leichter verständlicheren der Gezeigten.

Danke, dass ihr euch Zeit nehmt, meine Fragen zu beantworten. Ein "Geht nicht" ist mir eher weniger willkommen. Was ist möglich und funktioniert auch in Kombination?

(13 Aug '18, 18:27) Sevi

usepackage[utf8x]{inputenc} brauche ich um ä, ö und ü benutzten zu können. Gibt es da noch was besseres?

(13 Aug '18, 18:27) Sevi

Ich kann dich nicht davon abhalten Unsinn zu treiben, der nicht nur mit Warnung quittiert wird, sondern dich irgendwann in Schwierigkeiten bringen wird. Ich kann und werde aber davor warnen und mich weigern, das zu unterstützen. Mir ist auch egal, was du zuhause ausprobierst. Wenn ich hier aber keine Fortschritte sondern eher Verschlechterungen sehe, dann signalisiert mir das, dass ich dich mit meinen Antworten eher in die Irre führe als dir zu nützen. Also lasse ich es lieber, denn zu einer Verschlimmerung beizutragen ist wirklich das letzte, was ich wollte.

(13 Aug '18, 18:36) Ijon Tichy

Dass sowohl die Kombination book+titlesec+scrlayer-scrpage funktioniert, habe ich erklärt und gezeigt.

Dass ebenso die Kombination scrbook+scrlayer-scrpage und die Einstellung per \RedeclareSectionCommand funktioniert, habe ich ebenfalls erklärt. Diese Kombination ist außerdem sehr einfach und bringt die Vorteile der Flexibilität von scrbook.

(13 Aug '18, 18:39) Ijon Tichy

Bezüglich utf8x hatte ich sowohl auf utf8 hingewiesen als auch darauf dass man \usepackage[utf8]{inputenc} bei aktueller LaTeX-Distribution nicht mehr benötigt. Wenn deine lokale Installation das braucht, solltest du ein Update machen. Bei Overleaf braucht man es leider, weil man dort nur eine veraltete Installation nutzen kann.

(13 Aug '18, 18:39) Ijon Tichy

Da ich ungern Kommentare mit „habe ich erklärt” absetze und ungern demselben Fragesteller dieselben Hinweise immer wieder gebe sei noch einmal empfohlen, etwas Abstand zu nehmen und dann in Ruhe die Antworten und Kommentare durchzuarbeiten. Wenn dabei Hinweise gegeben werden, dass man Dinge mit KOMA-Script besser anders macht als mit den Standardklassen, sollten diese nicht ignoriert werden. Dann trotzdem die suboptimale Lösung für die Standardklassen mit einer KOMA-Script-Klasse zu kombinieren kann auch schädlich sein und dir irgendwann um die Ohren fliegen. Besser gleich richtig!

(13 Aug '18, 18:42) Ijon Tichy

Tatsächlich, es geht auch ohne utf8x

(13 Aug '18, 18:48) Sevi

Es funktionier tatsächlich ohne utf8x. Als ich Latex zum ersten mal genutzt habe, ging das noch nicht.

Ich werde es jetzt mit der book+titlesec+scrlayer-scrpage Kombination probieren.

Danke soweit

(13 Aug '18, 20:03) Sevi
Ergebnis 5 von 16 show 11 more comments

Die Frage wurde aus folgenden Grund "Zu subjektiv oder zu sehr diskutierend und diverse Fragen auf einmal statt nur eine einzelne Frage." geschlossen saputello 26 Mär, 12:05

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×118
×47
×38
×14
×2

gestellte Frage: 13 Aug '18, 16:43

Frage wurde gesehen: 1,050 Mal

zuletzt geändert: 27 Mär, 10:48