Hallo, Alles Seiten sind oben nummeriert. Nur die Seiten mit: Inhaltsverzeichnis, Bilderverzeichnis, Tabellenverzeichnis nicht.

Vielleicht weis Jemand was das sein kann?

Vielen Dank Hiunda

gefragt 16 Jun, 01:13

Hiunda's gravatar image

Hiunda
191
Akzeptiert-Rate: 0%

geschlossen 22 Aug, 22:52

esdd's gravatar image

esdd
15.9k164055

2

Dafür kann es verschiedene Gründe geben. Die Leser Deiner Frage müssen nicht raten, wenn Du ihnen ein minimales Beispiel gibst.

(16 Jun, 01:58) Bartman

Na, ist ja wieder offen! Vielleicht findet sich eine Antwort. Schließen ist ein Teil vom Ordnung-Halten hier. Wobei ich selbst vllt. nicht eine unklare oder gar schlechte Frage schließen würde, kann ja eine gute Antwort kommen. Schließen bewahrt vor Problem-Antworten (z.B. bei provokanter Frage, selten). Am ehesten bewahrt Schließen vor erneuten Antworten und unnötigen Mühen, wenn bemerkt wird, dass es sich um ein klares Duplikat handelt bzw. schon früher mal gefragt und beantwortet wurde und da enthalten ist. Spart Mühe und Redundanz und hilft dem Fragenden durch einen Direkt-Link.

(11 Aug, 14:16) stefan ♦♦
1

@Vitali Schön, dass Du Dir die Mühe machen wirst, diese ungenaue Frage zu beantworten, ohne zu wissen, welche Dokumentenklasse verwendet wird, noch ob es nur die jeweils erste Verzeichnisseite oder alle Seiten der Verzeichnisse betrifft. Ich bin gespannt auf die Minimalbeispiele. Allerdings - selbst wenn es eine Klasse mit Kapiteln wäre, ist es eher unwahrscheinlich, dass \chapter* für die Verzeichnisüberschriften die Ursache des Problems ist - schließlich würde auf jeder anderen Kapitelanfangsseite das gleiche passieren, was wiederum der einzigen Info widerspricht, die wir haben.

(11 Aug, 14:24) esdd
1

Ich bin dafür, diese Frage wieder zu schließen, bevor noch mehr Leute ihre Zeit mit Vermutungen verschwenden, die teilweise sogar der Frage widersprechen. Sie ist in der jetzigen Form so ungenau, dass sie einfach nicht sinnvoll beantwortet werden kann. Da der/die Fragesteller/in seit 2 Monaten nicht mehr reagiert hat, ist zu befürchten, dass er/sie das Interesse an der Frage verloren hat und die nötigen Informationen nicht mehr geben wird.

(17 Aug, 16:06) esdd

Natürlich kann jeder hier eine neue Frage stellen, die entsprechende Informationen und am besten ein MWE enthält und diese dann gegebenenfalls auch selbst beantworten. Dann ergibt das ganze wieder einen Sinn.

(17 Aug, 16:07) esdd
1

Eventuell sollten zusätzlich zum Schließen auch alle Antworten und Kommentare (vielleicht bis auf Bartmans) gelöscht werden. Hier ist einfach zu vieles falsch gelaufen.

(18 Aug, 09:18) Ijon Tichy

Ich habe meine Antwort hier gelöscht und ihr dafür eine passende Frage spendiert.

(18 Aug, 15:38) esdd
Ergebnis 5 von 7 show 2 more comments

Die Frage wurde aus folgenden Grund "Das Problem ist nicht reproduzierbar oder veraltet" geschlossen esdd 22 Aug, 22:52


Bei einem Buch macht Latex die Seitenzahl bei allen Seiten mit einer Kapitelüberschrift und im Inhaltsverzeichnis im Fuß. Das passiert z.B., wenn man im Beispiel von obiger Antwort von esdd article durch book ersetzt und das \pagestyle{myheadings} entfernt.

\documentclass[twoside,a4paper]{book}

\usepackage{blindtext}% nur für Beispieltext

\begin{document}

\tableofcontents

\listoffigures

\Blinddocument\Blinddocument\Blinddocument
\Blinddocument\Blinddocument\Blinddocument
\Blinddocument\Blinddocument\Blinddocument

\end{document}

Damit auf den Seiten die Seitenzahl auch oben im Kopf steht, braucht man nur drei Zeilen mehr:

\documentclass[twoside,a4paper]{book}

\usepackage{blindtext}% nur für Beispieltext

\pagestyle{headings}

\makeatletter

\let\ps@plain\ps@headings

\makeatother

\begin{document}

\tableofcontents

\listoffigures

\Blinddocument\Blinddocument\Blinddocument
\Blinddocument\Blinddocument\Blinddocument
\Blinddocument\Blinddocument\Blinddocument

\end{document}

Weil jetzt im Inhaltsverzeichnis oben nochmal die Überschrift steht, kann man auch das wegbekommen, wenn man noch eine Zeile mehr dazu macht:

\documentclass[twoside,a4paper]{book}

\usepackage{blindtext}% nur für Beispieltext

\pagestyle{headings}

\makeatletter

\let\ps@plain\ps@headings

\def\@mkboth#1#2{\markboth{#1}{}}

\makeatother

\begin{document}

\tableofcontents

\listoffigures

\Blinddocument\Blinddocument\Blinddocument
\Blinddocument\Blinddocument\Blinddocument
\Blinddocument\Blinddocument\Blinddocument

\end{document}
Permanenter link

beantwortet 17 Aug, 13:27

Rainer_Berlinghof's gravatar image

Rainer_Berli...
513
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 17 Aug, 15:29

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
9.7k31228

Super Antwort! Sogar mit einem Zusatz!

(17 Aug, 14:19) Vitali_Szarmach
3

Durch die Umdefinition von \@mkboth im zweiten Beispiel wird der Kopfzeileneintrag auf allen ungeraden Verzeichnisseiten entfernt. Das Problem wird sichtbar, wenn man weitere \Blinddocument Anweisungen anhängt und dann die dritte Seite des Inhaltsverzeichnisses betrachtet. Außerdem wird natürlich immer noch unterstellt, dass die einzige wirklich in der Frage enthaltene Aussage falsch ist, d.h. auch andere als die Verzeichnisseiten von dem Problem betroffen waren.

(17 Aug, 15:02) esdd

@esdd Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Das "Inhaltsverzeichnis" im Kopf über dem "Inhaltsverzeichnis" soll doch gerade weg. Bei meinem Buch war das jedenfalls so, dass der Verlag sich erst beschwert hat, dass die Seitenzahl entweder immer in den Kopf oder immer in den Fuß muss. Beim googeln habe ich da viele komplizierte Vorschläge mit Wechsel der Klasse oder zusätzlichen Paketen gefunden. Ich wollte aber nicht, das eigentlich fertige Buch womöglich wieder kaputt machen. Da war ich froh, dass ich nach einem Tag Suche das \let\ps@plain\ps@headings gefunden habe.

(17 Aug, 16:36) Rainer_Berli...

Aber dann hat der Verlag geschrieben, dass beim Inhaltsverzeichnis genau wie bei den anderen Kapiteln kein "Inhaltsverzeichnis" im Kopf stehen darf. Ich dachte dann schon, dass ich jetzt doch ein Paket dazu nehmen muss. Da habe ich den Tipp mit dem \let\@mkboth bekommen. Das hat erst nicht funktioniert. Aber mit dem \makeatletter und \makeatother ging es dann. Das war schnell und einfach und der Verlag war zufrieden. Was das alles genau macht, weiß ich bis heute nicht. Nur dass es bei mir genau das macht, was ich gebraucht habe.

(17 Aug, 16:41) Rainer_Berli...

Ich weiß aber natürlich nicht genau, was dahinter steckt. So wie ich es verstanden habe, wird dadurch der Seitenstil plain durch den Seitenstil headings ersetzt. headings ist der Seitenstil mit den Überschriften im Kopf. Das habe ich verstanden. Das stand auch irgendwo. Und das mit dem mkboth ist wohl irgendwie für die Kopfzeile bei den Verzeichnissen verantwortlich. Ah, in meinem Buch ist da noch ein \usepackage{babel} davor. Damit lautet die Überschrift dann wirklich "Inhaltsverzeichnis" und nicht mehr "Contents". Hast du das gemeint?

(17 Aug, 16:45) Rainer_Berli...

Also falls da etwas falsch ist, könnt ihr das gerne korrigieren.

(17 Aug, 16:46) Rainer_Berli...

Ich habe gesehen, dass ich meine eigene Antwort auch löschen kann. Wenn ich die jetzt lösche, ist die dann weg oder kann ich selber noch daran arbeiten, wenn ich irgendwann besser Bescheid weiß?

(17 Aug, 19:12) Rainer_Berli...

Wenn du die Antwort löschst, ist sie weg. Theoretisch kann Stefan sie aus der Datenbank wiederherstellen. Aber das ist aufwändig. Ich denke, dass dein Weg, eine neue Frage zu stellen genau der richtige war.

(18 Aug, 09:14) Ijon Tichy

@Rainer Bearbeiten ist gut. Gern eine Bemerkung an Beginn oder Ende der Antwort einfügen, dass noch unvollständig ist und eine Bearbeitung folgt. Dann kommentiert auch keiner, dem was fehlt. Und noch so nebenbei, die Zielsetzung neben der Direkt-Hilfe auf Fragen ist der Aufbau eines sortierten Lösungsarchiv, daher feilen wir manchmal länger an Antworten und versuchen, die Struktur Frage-Antwort-Stimmensortierung-Thema/Tag für die Nachnutzung als Archiv einzuhalten. Und mögen dabei pingelig klingen wenn wir's erklären, ist aber hoffentlich nicht schlimm. ;-)

(18 Aug, 09:27) stefan ♦♦

@Rainer Dein Vorschlag macht auf der ersten Seite des Inhaltsverzeichnisses genau das, was erwünscht ist. Aber er entfernt auch auf allen weiteren ungeraden Seiten des Inhaltsverzeichnisses (also der dritten, fünften etc.) den Kopfzeileneintrag »Contents«.

(18 Aug, 12:47) esdd
Ergebnis 5 von 10 show 5 more comments
-1

Das passiert, wenn man das Paket fancyhdr verwendet:

\documentclass[a5paper,ngerman]{report}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{float}% sonst funktioniert H nicht
\usepackage{geometry}% sonst funktioniert a5paper nicht
\usepackage{fancyhdr}
\pagestyle{fancy}
\fancyhf{}
\fancyhead[LO]{\rightmark}
\fancyhead[RO]{\thepage}
\begin{document}
\tableofcontents
\listoffigures
\listoftables
\chapter{Kapitel D}
\begin{figure}[H]
  \caption{Ein Bild}
\end{figure}
\begin{table}[H]
  \caption{Eine Tabelle}
\end{table}
\section{Abschnitt e}
Text
\section{Abschnitt u}
Text
\section{Abschnitt t}
Text
\section{Abschnitt s}
Text
\section{Abschnitt c}
Text
\section{Abschnitt h}
Text
\section{Abschnitt l}
Text
\section{Abschnitt a}
Text
\section{Abschnitt n}
Text
\section{Abschnitt d}
Text
\section{Abschnitt v}
Text
\section{Abschnitt o}
Text
\section{Abschnitt r}
Text
\end{document}

Wahrscheilich hast du übersehen, dass das auch auf der ersten Seite eines Kapitels passiert. Oder du verwendest keine Kapitel. Der Grund ist, dass für die Seiten automatisch der Seitenstil plain verwendet wird. Man kann das einfach ändern, indem man \thispagestyle{fancy} an den richtigen Stellen einfügt.

\documentclass[a5paper,ngerman]{report}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{float}% sonst funktioniert H nicht
\usepackage{geometry}% sonst funktioniert a5paper nicht
\usepackage{fancyhdr}
\pagestyle{fancy}
\fancyhf{}
\fancyhead[LO]{\rightmark}
\fancyhead[RO]{\thepage}
\begin{document}
\tableofcontents
\thispagestyle{fancy}
\listoffigures
\thispagestyle{fancy}
\listoftables
\thispagestyle{fancy}
\chapter{Kapitel D}
\thispagestyle{fancy}
\begin{figure}[H]
  \caption{Ein Bild}
\end{figure}
\begin{table}[H]
  \caption{Eine Tabelle}
\end{table}
\section{Abschnitt e}
Text
\section{Abschnitt u}
Text
\section{Abschnitt t}
Text
\section{Abschnitt s}
Text
\section{Abschnitt c}
Text
\section{Abschnitt h}
Text
\section{Abschnitt l}
Text
\section{Abschnitt a}
Text
\section{Abschnitt n}
Text
\section{Abschnitt d}
Text
\section{Abschnitt v}
Text
\section{Abschnitt o}
Text
\section{Abschnitt r}
Text
\end{document}

Will man nicht, dass auf den Seiten in der Kopfzeile das Kapitel oder das Verzeichnis noch einmal angezeigt werden, steht in der Anleitung von dem Paket, dass man den Seitenstil plain mit \fancypagestyle umdefinieren muss:

\documentclass[a5paper,ngerman]{report}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{float}% sonst funktioniert H nicht
\usepackage{geometry}% sonst funktioniert a5paper nicht
\usepackage{fancyhdr}
\pagestyle{fancy}
\fancyhf{}
\fancyhead[L]{\rightmark}
\fancyhead[R]{\thepage}
\fancypagestyle{plain}{\fancyhf{}\fancyhead[R]{\thepage}}
\begin{document}
\tableofcontents
\listoffigures
\listoftables
\chapter{Kapitel D}
\begin{figure}[H]
  \caption{Ein Bild}
\end{figure}
\begin{table}[H]
  \caption{Eine Tabelle}
\end{table}
\section{Abschnitt e}
Text
\section{Abschnitt u}
Text
\section{Abschnitt t}
Text
\section{Abschnitt s}
Text
\section{Abschnitt c}
Text
\section{Abschnitt h}
Text
\section{Abschnitt l}
Text
\section{Abschnitt a}
Text
\section{Abschnitt n}
Text
\section{Abschnitt d}
Text
\section{Abschnitt v}
Text
\section{Abschnitt o}
Text
\section{Abschnitt r}
Text
\end{document}

So funktioniert das dann auch ohne die \thispagestyle.

Permanenter link

beantwortet 14 Aug, 10:40

Vitali_Szarmach's gravatar image

Vitali_Szarmach
1005
Akzeptiert-Rate: 11%

2

Wie bereits in einem Kommentar zur Frage erwähnt, geht die Verwendung von \thispagestyle nach \tableofcontents, \listoffigures oder \listoftables schief, sobald das entsprechende Verzeichnis mehr als eine Seite hat. Darüber hinaus ist das Grundverhalten auch ohne Paket fancyhdr mit Seitenstil headings oder myheadings zu beobachten. Dass @Hiunda übersehen hat, dass es generell auf Kapitelanfangsseiten ist hochspekulativ. Die Nichtverwendung von \chapter ist bei report mit Nebenwirkungen verbunden, die kaum zu übersehen sind.

(14 Aug, 11:43) Ijon Tichy
4

Die Antwort ist viel zu kurz. Mir fallen noch diverse andere Möglichkeiten ein, wie es zu dem Verhalten kommen kann: ohne fancyhdr, mit anderen Klassen (memoir, koma, ntg etc), mit scrlayer-scrpage, mit Spezialdefinitionen der Verzeichnisse...

(14 Aug, 16:45) Ulrike Fischer

@Ijon, das war Ironie ;-)

(15 Aug, 11:54) Ulrike Fischer
1

Bei mir war das genau das Problem aber mit book statt report und ohne fancy. Bei mir haben ganz viele \thispagestyle{headings} nach den Überschriften geholfen. Für die Verzeichnisse musste ich dann aber auch noch

\makeatletter \let\ps@plain\ps@headings \makeatother

einfügen. Das habe ich irgendwo aus einem Forum und es hat gut funktioniert. Kann ich nur empfehlen.

(17 Aug, 11:46) Rainer_Berli...
2

@Rainer_Berlinghof Von Hacks wie \makeatletter \let\ps@plain\ps@headings \makeatother rate ich eher ab. Außerdem ist es meist nicht zweckmäßig den Stil headings für Kapitelanfangsseiten zu verwenden. In dem Fall würde ich in der Tat zur Umdefinierung von Seitenstil plain mit Hilfe von fancyhdr oder scrlayer oder scrlayer-scrpage raten. Auch den übermäßigen Gebrauch von \thispagestyle bei jeder Kapitelüberschrift kann man mit derartigen Paketen leicht vermeiden. Wenn du eine konkrete Frage mit einem Minimalbeispiel stellt, zeige ich dir gerne, wie das geht.

(17 Aug, 12:09) Ijon Tichy

@Rainer_Berlinghof Das mit dem \let\ps@plain\ps@headings ist in der Tat eine tolle Idee! Das geht auch mit \let\ps@plain\ps@fancy. Die ganzen \thispagestyle{fancy} kann man sich damit sparen. Mach doch eine Antwort daraus. Meine Stimme dafür hast du! Du kannst gerne den Code aus meiner Antwort dafür weiterverwenden, dann geht das sicher ganz schnell. Je mehr gute Antworten wir haben, desto besser!

(17 Aug, 12:27) Vitali_Szarmach
Ergebnis 5 von 6 show 1 more comments

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×21

gestellte Frage: 16 Jun, 01:13

Frage wurde gesehen: 1,013 Mal

zuletzt geändert: 22 Aug, 22:52