0
1

Duplikat zu Wie kann ich die Wörter eines LaTeX-Dokumentes zählen lassen?


Ich bin mit einem wissenschaftlichen Paper für eine Konferenz fertig, dass jedoch nicht die angeforderten 7000 Wörter beinhaltet. Aus diesem Grund habe ich meine Abbildungen mit viel Text in Tabellen geändert.

Die Statistics unter Texshop gibt folgendes aus:
aktuell mit allen Tabellen
Wörter 6431
Linien 1018
Characters 51739

Entferne ich jedoch eine Tabelle (171 Wörter) erhalte ich folgendes Ergebnis:
Wörter 6431
Linien 1000
Characters 51721

Texshop zählt wohl die Wörter in Tabellen nicht, ist das normal? Hat mir jemand einen Tipp, dass die Wörter in Tabellen gezählt werden?

Vielen Dank im Voraus und Grüsse, Max.

gefragt 18 Jun, 14:08

maxmin's gravatar image

maxmin
114
Akzeptiert-Rate: 0%

geschlossen 22 Jun, 08:00

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
10.8k31733

Versuch es mal mit TeXcount... sollte wenn ich mich nicht täusche sogar als Packet mitinstalliert sein.

(18 Jun, 14:37) Schubladenzi...

texcount mytexfile.tex. gibt keine Ergebnisse im Terminal (Mac) :-/

(18 Jun, 14:47) maxmin

Bei mir läuft es unter macOS, wenn ich den Pfad der .tex mit angebe.

(18 Jun, 17:07) Schubladenzi...

Noch etwas: Ich arbeite mit TeXShop und ich würde persönlich, wenn es um die Wortanzahl geht, TeXcount bevorzugen. Habe mal nen Beispieldokument mit einer Reaktionsgleichung geöffnet: Die integrierte Statistik zählt den Reaktionspfeil als Wort, während TeXcount den Reaktionspfeil ignoriert.

(18 Jun, 20:50) Schubladenzi...

@IjonTichy Kann sein, eben weil es als Antwort ohne Bezug da stand, sah ich nicht, ob es sich auf die Kommentare unter der Frage bezog, oder die andere Antwort. Ich kriege es oft mit, wenn Antworten auftauchen, die Rückfragen oder Kommentare sind, und kann es selber umwandeln. Dass Umwandeln nicht geht, konnte ich nicht nachvollziehen, da es bei mir klappte. Mittel- und langfristig wollte ich sowieso auf neue Software wechseln (Askbot) und stand auch in Kontakt mit dem Maintainer, ist nur etwas aufwändiger und ich gehe das an, wenn ich wieder mehr Zeit habe (muss ein Buch fertigstellen...)

(23 Jun, 11:46) stefan ♦♦
2

Es tut mir leid, dass ich das mit den Kommentaren nicht verstanden habe. Ich hoffe, dass ich das jetzt richtig mache.

(23 Jun, 14:50) huibub

@huibub Funktioniert! :-)

(23 Jun, 15:30) stefan ♦♦

@stefan Das Problem mit dem Umwandeln wurde schon früher erwähnt. Da es dort besser passt als hier, habe ich es dort noch einmal aufgegriffen.

(24 Jun, 08:05) Ijon Tichy
Ergebnis 5 von 8 show 3 more comments

Die Frage wurde aus folgenden Grund "Duplikat einer anderen Frage" geschlossen Ijon Tichy 22 Jun, 08:00


Ich musste für eine Hausarbeit auch einmal eine Arbeit mit einer bestimmten Mindestzahl und Maximalzahl an Wörtern abgeben und habe da extra gefragt, wie sie denn die Wörter zählen. Als Auskunft habe ich bekommen, dass sie im PDF einfach mit Strg-A alles selektieren, dann in eine neue Word-Datei kopieren und dort das eingebaute Werkzeug zum Wörterzählen verwenden. Das geht übrigens mit OpenOffice ebenfalls.

Jedenfalls habe ich mich dann daran orientiert und eben nicht den Quelltext als Basis verwendet, sondern einfach pdftotext verwendet, um den Text des PDFs zu extrahieren. Zum Wörter zählen in Textdateien gibt es diverse Tools.

Mein Fehler damals war übrigens, dass ich die Wörter in den Verzeichnissen mitgezählt habe. Wobei ich heute noch denke, dass sie mir hätten sagen müssen, dass die nicht zählen.

Ich denke also, wenn man es genau machen will, muss man vorher wissen, wie sie die Wörter zählen.

Permanenter link

beantwortet 19 Jun, 10:52

huibub's gravatar image

huibub
2815
Akzeptiert-Rate: 66%

bearbeitet 23 Jun, 14:49

Hab es mal ausprobiert mit dem Selektieren, Kopieren und dann Einfügen... Matheumgebungen werden nicht richtig dargestellt und von Strukturformeln und Reaktionsgleichungen ganz zu schweigen.

(19 Jun, 20:16) Schubladenzi...

Kann mich Schubladenzieher nur anschliessen. Word zählt dabei jedes Zeichen :-/

(19 Jun, 21:46) maxmin
1

Wie ich geschrieben habe: Wenn man es genau machen will, muss man vorher wissen, wie sie die Wörter zählen.

Wenn die bei maxim das genauso machen, dann ist egal, ob man das Ergebnis gut findet. Wenn sie es anders machen, dann müsste man eben wissen, wie sie es machen. Wenn man ein PDF abgibt, ist aber sehr wahrscheinlich, dass sie es ähnlich machen. Es kann aber natürlich sein, dass sie bestimmte Teile des Dokuments nicht mit kopieren. So wie bei mir damals die Verzeichnisse, was mir einen Punktabzug eingebracht hat.

Entscheidend ist, dass das Ergebnis möglichst nah an deren Ergebnis ist.

(23 Jun, 14:48) huibub

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×247
×5
×3
×3
×1

gestellte Frage: 18 Jun, 14:08

Frage wurde gesehen: 889 Mal

zuletzt geändert: 24 Jun, 08:05