TeXwelt wurde neu installiert. Es funktionieren noch nicht alle Features und auch an den deutschsprachigen Formulierungen wird verbessert. Danke für eure Geduld.

In meinem Dokument möchte ich eine einzelne alignat Umgebung linksbündig ausrichten. Alle anderen Formeln sollen dagegen normal zentriert werden, weshalb ich nicht einfach die Option fleqn verwenden kann. Wie kann ich das realisieren?

\documentclass{scrartcl} 
\usepackage{amsmath}
\usepackage{showframe}% Seitenaufteilung darstellen
\begin{document} 
\begin{alignat}{3}
  a _ {1} & =0.25y&&=6x\\
  a _ {2} & =\frac{1}{8}a _ {1}&&=14z
\end{alignat} 
\end{document}

alt text

gefragt 25 Dez '13, 02:12

welle's gravatar image

welle
106102631
Akzeptiert-Rate: 0%


Du kannst es mit \@fleqntrue versuchen, dessen Wirkung du aber natürlich durch \begingroup und \endgroup begrenzen musst:

\documentclass{scrartcl} 
\usepackage{amsmath}
\usepackage{showframe}% Seitenaufteilung darstellen
\makeatletter
  \newcommand\flausr{\@fleqntrue}
\makeatother
\begin{document}
\begingroup
  \flausr 
  \begin{alignat}{3}
    a _ {1} & =0.25y&&=6x\\
    a _ {2} & =\frac{1}{8}a _ {1}&&=14z
  \end{alignat}
\endgroup
Und nun wieder zentriert:
  \begin{alignat}{3}
    a _ {1} & =0.25y&&=6x\\
    a _ {2} & =\frac{1}{8}a _ {1}&&=14z
  \end{alignat} 
\end{document}

alt text

Auch der umgekehrte Fall ist möglich: Wenn die Gleichungen mittels der Option fleqn linksbündig ausgegeben werden, kann man mittels lokalem \@fleqnfalse einzelne Gleichungsumgebungen zentrieren lassen.

Permanenter link

beantwortet 25 Dez '13, 10:52

esdd's gravatar image

esdd
15.2k123954
Akzeptiert-Rate: 63%

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×61
×35
×20

gestellte Frage: 25 Dez '13, 02:12

Frage wurde gesehen: 13,790 Mal

zuletzt geändert: 25 Dez '13, 10:52