Ich möchte, dass mein LaTeX die Umlaute "ä", "ö" und "ü" als diese erkennt. Dafür nutze ich das \usepackage [ngerman]{babel} und das \usepackage [utf8]{inputenc}. Die Option "ansinew" ergab ganz viele Fehlermeldungen, weshalb ich mich für "utf8" entschieden habe. Nun gibt es jedoch, wenn ich ein Wort mit Umlaut, z.B. Prämie, schreiben möchte, immer noch eine Fehlermeldung, die lautet: "Invalid UTF-8 byte sequence (ämi)". Was kann ich tun um diese Fehlermeldung nicht mehr zu erhalten, und den gewünschten Umlaut im PDF-Reader zu sehen, ohne Befehle wie \"a benutzen zu müssen?

Danke schon mal im Voraus!

gefragt 28 Apr, 15:18

NKSAMat's gravatar image

NKSAMat
1
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 28 Apr, 15:37

esdd's gravatar image

esdd
17.3k244156

1

Willkommen auf TeXwelt.de! Mit einer halbwegs aktuellen TeX-Distribution braucht man das Paket inputenc nicht mehr, wenn die Datei utf8 codiert ist. Du kannst es also dann weglassen. Deine Fehlermeldung deutet aber daraufhin, dass du deine TeX-Datei mit einer anderen Codierung abgespeichert hast. Siehe dazu auch Wie überprüfe ich die Standardeingabekodierung in meinem Editor? und Wie kann ich Dateien umkodieren?

(28 Apr, 15:45) esdd

Solche fehler gibt es nach meiner erfahrung auch gerne, wenn man mit einer vorlage aus dem internet arbeitet, die noch mit latin1 oder ansinew erstellt wurde, und sie jetzt in einem editor bearbeitet, der auf utf8 eingestellt ist. Dann hat man im schlimmsten fall ein mischmasch aus unterschiedlichen codierungen in einer datei. Man kann das aber im editor selbst erkennen, weil dort dann einige umlaute falsch angezeigt werden. Wenn unterschiedliche dateien desselben dokuments unterschiedlich codiert sind, kann man es hingegen oft nicht auf den ersten blick erkennen.

(29 Apr, 08:49) huibub
Das erste sein, diese Frage zu beantworten!
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×18
×13
×9

gestellte Frage: 28 Apr, 15:18

Frage wurde gesehen: 135 Mal

zuletzt geändert: 29 Apr, 08:50