Hallo, um direkter Antworten und qualitativ Bessere zubekommen, wollte ich fragen wie die Syntax (so nennt man doch die Eingabe?!) für ein variables Koordinatensystem wäre. Ich habe via Suche eine Syntax gefunden, aber ich verstehe nicht alle Befehle und was diese machen. Deshalb dachte ich man könnte die Syntax allgemein verwenden. Ich brauche ein Koordinatensystem in dem ich die Skalierung individuell einstellen kann (ist in dieser Syntax). Doch wie bekomme ich das ganze skaliert? Also welcher Abschnitt ist für die Größe auf dem Blatt zuständig? Und wie bekomme ich eine Bezeichnung an einen Graphen?

Eventuell hat jemand einen universalen Vorlagen Code den man benutzen kann :)

Vielen lieben Dank!

\documentclass[11pt,a4paper]{article}
\usepackage[german]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{lmodern}
\usepackage{fourier}
\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{arrows}
\usepackage[left=2cm,right=2cm,top=2.5cm,bottom=2cm]{geometry}
\author{Mario Peters}
\title{Die Exponentialfunktion}
\begin{document}
\begin{figure}
\begin{minipage}[b]{.4\linewidth} % [b] => Ausrichtung an \caption
     \definecolor{ffqqqq}{rgb}{1,0,0}
\begin{tikzpicture}[line cap=round,line join=round,>=triangle 45,x=1.0cm,y=1.0cm]
\draw[->,color=black] (-4.3,0) -- (5.14,0);\label{Koordinatensystem_a}
\foreach \x in {-4,-3,-2,-1,1,2,3,4,5,}
\draw[shift={(\x,0)},color=black] (0pt,2pt) -- (0pt,-2pt) node[below] {\footnotesize $\x$};
\draw[->,color=black] (0,-1.2) -- (0,6.3);
\foreach \y in {-1,1,2,3,4,5,6}
\draw[shift={(0,\y)},color=black] (2pt,0pt) -- (-2pt,0pt) node[left] {\footnotesize $\y$};
\draw[color=black] (0pt,-10pt) node[right] {\footnotesize $0$};
\clip(-4.3,-3.58) rectangle (10.14,6.3);
\draw[blue,smooth,samples=100,domain=-4:5.0] plot(\x,{2^(\x)});
\draw[red,smooth,samples=100,domain=-4.2:5.0] plot(\x,{2^(-\x)});
\end{tikzpicture}
\end{minipage}
\end{figure}
\end{document}

gefragt 01 Mai '23, 17:14

mario_p's gravatar image

mario_p
264
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 01 Mai '23, 17:34

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
18.1k163048


Ich würde gleich pgfplots verwenden, das bringt Automatismen aber auch enorme Anpassbarkeit mit. Schnelles Beispiel für diese Funktionen, kurz und knapp:

\documentclass[tikz,border=10pt]{standalone}
\usepackage{pgfplots}
\begin{document}
\begin{tikzpicture}
  \pgfplotsset{every axis plot post/.append style =
    {mark=none, samples=80, smooth, thick, domain=-3:3}}
  \begin{axis}[axis lines=center, axis equal,
    xtick distance = 1,
    legend entries = {$f(x)=2^{x\hphantom{-}}$, $f(x)=2^{-x}$}]
    \addplot {2^x};
    \addplot {2^-x};
  \end{axis}
\end{tikzpicture}
\end{document}

Mehr Infos:

Permanenter link

beantwortet 01 Mai '23, 17:50

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
18.1k163048
Akzeptiert-Rate: 48%

bearbeitet 01 Mai '23, 17:57

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×14
×14
×2
×2

gestellte Frage: 01 Mai '23, 17:14

Frage wurde gesehen: 1,176 Mal

zuletzt geändert: 01 Mai '23, 17:57