TeXwelt wurde neu installiert. Es funktionieren noch nicht alle Features und auch an den deutschsprachigen Formulierungen wird verbessert. Danke für eure Geduld.

Hallo,

hier ein weiteres Problem. Wenn ich versuche es weiter anzunähern, kommt immer eine Fehlermeldung. Scheinbar bin ich dann über die Grenzen hinaus.

alt text

Mein Versuch:

Open in writeLaTeX
\documentclass[border=10pt]{standalone}
\usepackage{pgfplots}
\pgfplotsset{compat=1.10}

\begin{document}
\begin{tikzpicture}[
    scale=1
  ]
  \begin{axis}[
      axis y line = left,
      axis x line = bottom,
      xtick       = \empty,
      ytick       = \empty,
      samples     = 150,% für eine Gerade genügen 2 
      xmin = 0,
      ymax = 5,
      enlarge x limits={abs=0.5,upper},
      enlarge y limits={abs=5,lower},
      xlabel style={at={(rel axis cs:1,0)}},
      xlabel=$I_E$,
      ylabel style={at={(rel axis cs:0,1)},rotate=-90},
      ylabel=$n$,
    ]
    \addplot[color=black] {2*exp(-1*x)};
  \end{axis}
\end{tikzpicture}

\end{document}

Vielen Dank.

gefragt 17 Jun '14, 19:59

Patrick1990's gravatar image

Patrick1990
1141611
Akzeptiert-Rate: 0%

Mit »eine solche Kurve« meinst Du da eine Hyperbel, wie es die Zeichnung andeutet, oder eine e-Funktion, wie es Dein Code andeutet?

(17 Jun '14, 20:03) Clemens

Solche Kurve soll heißen, das soll rein optisch so aussehen? ---> Ersetze \addplot[color=black] {2*exp(-1*x)}; durch \addplot[color=black] {a/x+b}; wobei eben für a und b geeignete Zahlenwerte gewählt werden müssen.

Andererseits legt die Achsenbeschriftung nahe, daß es sich um eine konkrete Funktion handelt, und die kannst (im Normalfall) nur Du wissen.

(17 Jun '14, 20:21) cis

Eine Möglichkeit ist die Angabe von domain=0:5 und die Nutzung eines relativen Wertes für enlargelimits:

alt text

Code:

Open in writeLaTeX
\documentclass[border=10pt]{standalone}
\usepackage{pgfplots}
\usetikzlibrary{arrows}
\pgfplotsset{compat=1.10}

\begin{document}
\begin{tikzpicture}
  \begin{axis}[
      axis y line = left,
      axis x line = bottom,
      xtick = \empty,
      ytick = \empty,
      samples = 150,
      domain=0:5,
      enlargelimits=0.1,% relatives Verlängern der Achsen
      xlabel style={at={(rel axis cs:1,0)}},
      xlabel=$I_E$,
      ylabel style={at={(rel axis cs:0,1)},rotate=-90},
      ylabel=$n$,
    ]
    \addplot[color=black] {2*exp(-x)};
  \end{axis}
\end{tikzpicture}
\end{document}
Permanenter link

beantwortet 17 Jun '14, 21:49

esdd's gravatar image

esdd
15.2k133954
Akzeptiert-Rate: 62%

Was auch immer Du vor hast, vielleicht hilft Dir folgendes:

Open in writeLaTeX
\documentclass[border=10pt]{standalone}
\usepackage{pgfplots}
\pgfplotsset{compat=1.8}

\begin{document}
\begin{tikzpicture}[
    scale=1
  ]
  \begin{axis}[
      axis y line = left,
      axis x line = bottom,
      xtick       = \empty,
      ytick       = \empty,
      samples     = 150,% für eine Gerade genügen 2 
      xmin = -0.5,
      xmax = 5,
      ymin = -0.5,
      ymax = 3.5,
      xlabel style={at={(rel axis cs:1,0)}},
      xlabel=$I_E$,
      ylabel style={at={(rel axis cs:0,1)},rotate=-90},
      ylabel=$n$,
    ]
    \addplot[color=black,domain=0:4.5] {3*exp(-x)};
  \end{axis}
\end{tikzpicture}
\end{document}

Immerhin kommt es deiner Grafik näher...

Permanenter link

beantwortet 17 Jun '14, 20:19

Dirk's gravatar image

Dirk
2651610
Akzeptiert-Rate: 40%

Danke, reicht vollkommen. Das sollen nur Voraussagen sein für einen Praktikumsversuch, also nichts Genaues.

(17 Jun '14, 20:30) Patrick1990

Zum Spaß mit Metapost in ConTeXt:

Open in writeLaTeX
\starttext
\startMPpage
u := 1cm;
drawarrow (-.3u,0) -- (4u,0);
drawarrow (0,-.3u) -- (0,3u);
label.bot(textext("$I_E$"), (4u,0));
label.lft(textext("$n$"), (0,3u));
draw (.3u,3u) .. (1.5u,1.4u) .. (4u,.5u);
\stopMPpage
\stoptext

alt text

Permanenter link

beantwortet 22 Jun '14, 20:59

Henri's gravatar image

Henri
14.5k53340
Akzeptiert-Rate: 46%

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×671
×273

gestellte Frage: 17 Jun '14, 19:59

Frage wurde gesehen: 7,584 Mal

zuletzt geändert: 22 Jun '14, 20:59