TeXwelt wurde neu installiert. Es funktionieren noch nicht alle Features und auch an den deutschsprachigen Formulierungen wird verbessert. Danke für eure Geduld.

Hallo!

Ich habe in meine *.bib-Datei einen neuen Eintrag hinzugefügt. Dieser wird jedoch nicht erkannt. Alle anderen Einträge werden ordnungsgemäß zitiert und ins Literaturverzeichnis aufgenommen. Ich habe sogar einen anderen Eintrag kopiert und nur den keynamen geändert. Leider klappt es nicht und ich habe keine Ahnung weshalb. Ich benutze KOMA-Script und kompiliere ganz normal mit Latex-Bibtex bzw. Biber- 2xLatex.

Open in Online-Editor
  \documentclass{scrreprt} 
    \usepackage{cite} 
    \addbibresource{Literatur.bib}
    \usepackage[backend=biber]{biblatex}    
    \begin{document} 
    \cite{matek}
    \printbibliography

    \end{document}

INHALT DER Literatur.bib

Open in Online-Editor
@book{matek,
  title={Stahl-und Verbundkonstruktionen},
  author={Kindmann, Rolf and Krahwinkel, Manuel},
  year={1999},
  publisher={Springer-Verlag}
}
    @article{giesserei,
    author  = {Dr.-Ing Thorsten Schmidt},
    title   = {Festigkeitsnachweis von Eisengussteilen nach
der FKM-Richtlinie},
    journal = {Giesserei Rundschau Heft 7/8 },
    volume  = {159-164},
    year    = {2003},

 }

Als Fehlermeldung kommt immer :

"There were undefined references" "Please (re)run Biber on the file:(biblatex) Facharbeit(biblatex) and rerun LaTex afterwards

gefragt 01 Aug '15, 15:32

jarrao's gravatar image

jarrao
111511
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 01 Aug '15, 15:50

Ich glaube nicht, dass du mit dem Beispiel die Meldung bekommst. Du lädst ja biblatex gar nicht.

(01 Aug '15, 15:48) Ulrike Fischer

Sorry, ich habe versucht meinen Code auf ein kleines Beispiel zu reduzieren und habe dabei das Paket vergessen. jetzt habe ich es angepasst.

(01 Aug '15, 15:51) jarrao
2

Du solltest deine eigenen kleinen Beispiele auch testen. Sonst ist das reichlich nutzlos ;-)

(01 Aug '15, 16:38) Johannes

-1

Ich habe es jetzt folgendermaßen gelöst:

Alle Dateien aus dem Hauptverzeichnis gelöscht ( .bcf, .bbl usw). Dann kam jedoch eine neue FEhlermeldung, dass die .bcf datei nicht gefunden wurde (Wieso kann der Texmaker nicht einfach eine neue erzeugen?!?). Anschließend habe ich dann aus dem "build" Verzeichnis eine nochmal vorhandene .bcf datei ins Hauptverzeichnis kopiert. Beim kompilieren hat er dann alle restlichen Dateien neu erzeugt und das Literaturverzeichnis wurde vollständig ohne Fehlermeldung erzeugt.

Verstehen tue ich dieses Verhalten trotzdem nicht.

Permanenter link

beantwortet 01 Aug '15, 16:08

jarrao's gravatar image

jarrao
111511
Akzeptiert-Rate: 0%

2

Also es ist komplett falsch eine beliebige bcf-Datei zu nehmen. Die muss schon von biblatex erzeugt werden (und wird auch). Aber dein Hinweis auf ein "build" Verzeichnis deutet darauf hin, dass biber die dort nicht findet (ich weiß schon, warum ich derartige Verzeichnisse nie benutze - es ist mühselig alle Programme darauf zu trimmen, die zu verwenden). NB verwende nicht das cite-Paket.

(01 Aug '15, 16:36) Ulrike Fischer
Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×184
×48
×43

gestellte Frage: 01 Aug '15, 15:32

Frage wurde gesehen: 5,866 Mal

zuletzt geändert: 01 Aug '15, 16:38