Ich arbeite mit der Klasse book. Diese macht, auf der ersten Seite eines jeden Kapitels einen großen Abstand zum oberen Rand.

Wie kann ich diesen Abstand verkleinern bzw. nach meinen Wünschen anpassen?

Öffne in Overleaf
\documentclass[11pt,a4paper]{book}

\usepackage[ngerman]{babel}                                %Deutsche Sprache
\usepackage{graphicx}                                         %Bilder einfügen
\usepackage{lmodern}
\usepackage {picins}                                            %Textfluss
\usepackage[utf8x]{inputenc}                             % für ä und ß
\usepackage{amsmath}                                       %Mathematik(für Formeln)
\usepackage{tabularx}                                        %Tabellen
\usepackage{amssymb}                                       %Mathematische Sonderzeichen
\usepackage{textcomp} 
\usepackage[headsepline,automark]{scrpage2} %Titel in Kopfzeile
\usepackage{longtable} 
\usepackage{pdfpages} 
\usepackage{geometry}    
\usepackage[T1]{fontenc}

\geometry{a4paper, top=40mm, left=32mm, right=32mm, bottom=40mm, headsep=15mm, footskip=20mm}

\setlength{\parindent}{0pt}     % Absätze ohne beginnenden Einzug
\pagestyle{empty}

\cfoot{\pagemark}
\begin{document}

\tableofcontents 
%erstellt ein Inhaltsverzeichnis und berücksichtigt dabei alle "sections um subsections"

\newpage
\listoffigures
\addcontentsline{toc}{chapter}{Abbildungsverzeichnis}
\mainmatter %Seitennummerirung ab hier beginnend
\pagestyle{scrheadings}

\chapter{BlaBla}
\section{Bliblab}
 wef    wjegopjkigpo    würeog  wörgmrwlgmknwrlgmrgl

\newpage
pf  wegü    wrgp    wmgm    wrg
\section{wnr    w}
wpgp    wrgpn
\newpage
wnnw    npn

\chapter{BliBload}
\section{Bli bla bloblab}

gn  werjgn  wrejmgp wregpojegk  wnrekgn rewngwelrbg iwjre    
 \newpage

\section{Alabalaba}
jefjpqeofjpoqjojefpojqf
\end{document}

gefragt 13 Aug '18, 12:54

Sevi's gravatar image

Sevi
3739
Akzeptiert-Rate: 0%

bearbeitet 13 Aug '18, 12:59

saputello's gravatar image

saputello
10.8k104064


Leider ist dein Beispiel erneut alles andere als minimal. Dennoch sei erklärt, dass die Standardklassen selbst keine Möglichkeit bereit stellen, die Überschriften zu konfigurieren. Man muss daher ein Zusatzpaket für Überschriften wie titlesec verwenden. Dieses Paket bietet die Möglichkeit, per \titlespacing* die Abstände links der Überschrift, über der Überschrift, unter der Überschrift (und optional rechts der Überschrift) zu konfigurieren. Allerdings kann \titlespacing* nur für Überschriften angewendet werden, die bereits mit \titleformat unter die vollständige Kontrolle von titlesec gebracht wurden. Für die Ebenen \section bis \subparagraph erledigt titlesec das selbst, für \chapter allerdings nicht. Näheres dazu entnimmst du bitte der Anleitung zum Paket titlesec. Hier lediglich ein kurzes Beispiel, bei dem alle Abstände entfernt wurden:

Öffne in Overleaf
\documentclass[11pt,a4paper]{book}
\usepackage[ngerman]{babel}                                %Deutsche Sprache
\usepackage{blindtext}% Nur zu Demozwecken, siehe https://texwelt.de/wissen/fragen/569/

\usepackage{titlesec}
\titleformat{\chapter}% Ohne \titleformat kein \titlespacing*, siehe http://mirrors.ctan.org/macros/latex/contrib/titlesec/titlesec.pdf
  [display]
  {\normalfont\bfseries\huge}{\chaptertitlename~\thechapter.}{10pt}{\Huge}
\titlespacing*{\chapter}{0pt}{0pt}{0pt}% Alle Abstände entfernen, siehe http://mirrors.ctan.org/macros/latex/contrib/titlesec/titlesec.pdf

\begin{document}
\blinddocument
\end{document}

Beispiel mit titlesec

Bei Verwendung einer KOMA-Script-Klasse wie scrbook, gibt es übrigens eine sehr einfache, eingebaute Möglichkeit.


Desweiteren sei mir die Bemerkung gestattet, dass ich es sehr bedauerlich finde, dass du nicht einen meiner Hinweise aus meiner früheren Antwort übernommen hast. Daher sei für alle, die auf dein Beispiel hier stoßen, noch einmal erwähnt, dass die folgenden Dinge für eigene Dokument beachtet werden sollten:

  1. picins stammt noch von LaTeX 2.09. LaTeX 2.09 wurde 1994 von LaTeX2e, dem heutigen LaTeX abgelöst. Es ist aufgrund der unklaren Lizenz auch nicht Bestandteil aktueller Distributionen wie TeX Live 2018. Man ist üblicherweise gut beraten, es durch floatfig oder wrapfig oder cutwin zu ersetzen. Allerdings sollte man in wissenschaftlichen Arbeiten, von Text umflossene Abbildungen und Tabellen ohnehin eher nicht verwenden. Typografisch sind die daraus resultierenden Wechsel bei der Zeilenlänge dem Lesefluss nämlich abträglich. So etwas verwendet man eher in (mehrspaltigen) Zeitschriften, dann jedoch in Kombination mit einem Konstruktionsraster.
  2. Option utf8x für Paket inputenc sollte man vermeiden. Diese Option verwendet das Paket ucs, das leider zu Inkompatibilitäten mit einigen Paketen führt. Für westliche Texte ist Option utf8 ohnehin ausreichend. Mit einem aktuellen LaTeX ist \usepackage[utf8]{inputenc] ebenfalls überflüssig, da es inzwischen Voreinstellung ist. Der Online-Editor Overleaf verwendet aber derzeit noch eine ältere LaTeX-Installation, weshalb ich diese Zeile in meinem Beispiel ebenfalls verwende.
  3. Das Paket scrpage2 ist veraltet und sollte durch scrlayer-scrpage ersetzt werden, wie das auch in der Anleitung zum Paket explizit erwähnt wird.
  4. Die Anweisung \cfoot{\pagemark} fügt im Beispiel eine zweite Seitenzahl im Fuß von scrheadings ein, so dass man nun eine Seitenzahl in der Mitte und eine außen hat, was sicher wenig sinnvoll ist.
  5. Wenn man keinen Absatzeinzug haben will, sollte man stattdessen unbedingt Absatzabstand verwenden. Anderenfalls hat man nämlich sonst Absätze, deren Erkennbarkeit vom Zufall abhängen. Also sollte man niemals einfach \setlength{\parindent}{0pt} verwenden. Bei Verwendung einer Standardklasse wie book verwendet man stattdessen das Paket parskip. Andere Klassen, wie die KOMA-Script-Klassen bieten eigene Methoden, um auf Absatzabstand umzuschalten. Siehe auch: Wie erhalte ich eine Leerzeile zwischen Absätzen?
  6. Keinesfalls sollte man das Abbildungsverzeichnis per \addcontentsline nach \listoffigures in das Inhaltsverzeichnis einfügen. Dabei fügt man nämlich bestenfalls die letzte Seite des Abbildungsverzeichnisses, im Extremfall auch die Seite nach dem Abbildungsverzeichnis, statt der ersten Seite dieses Verzeichnisses in das Inhaltsverzeichnis ein. Siehe auch: Wie kann ich Verzeichnisse im Inhalt aufführen?
  7. \mainmatter sollte man nur verwenden, wenn man zuvor auch ein \frontmatter (gehört noch vor den Titel) hat.
Permanenter link

beantwortet 13 Aug '18, 14:57

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
9.7k31228
Akzeptiert-Rate: 52%

bearbeitet 13 Aug '18, 15:00

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×52
×51
×16
×10

gestellte Frage: 13 Aug '18, 12:54

Frage wurde gesehen: 1,902 Mal

zuletzt geändert: 13 Aug '18, 15:00