Ich bin absolut kein Experte in Latex und habe deswegen eine Frage. Ich benutze Latex in Overleaf und will ein Kreuzchen in der Tabelle einführen. Im Internet habe ich den Begriff \xmark gefunden (siehe:https://tex.stackexchange.com/questions/42619/x-mark-to-match-checkmark/42620). Während \checkmark für ein Häkchen funktioniert, bekomme ich bei \xmark einen Kompilierungsfehler. Weiß jemand, woran das liegen könnte? Vielen Dank im Voraus für eure Aufmerksamkeit.

Update: Hier habe ich mal ein Beispiel aus Overleaf (der Fehler taucht bei Category 3 auf, also dort, wo /xmark verwendet wird):

Öffne in Overleaf
> \begin{table}   \begin{tabular}{ c | c
> | c | c | c | c | c | c | c |}
>     \hline
>                       & Name 1      & Name 2    & Name 3  & Name 4   & Name
> 5 & Name 6 & Name 7 \\ \hline
>     Catergory 1       & -    & -  &-     & X   &\checkmark &- &-   &\checkmark 
> \\  \hline    Catergory 2 & \checkmark
> & \checkmark (     & \checkmark     &X
> &X  &\checkmark  &X       
> &\checkmark\\  \hline
>     Catergory 3   & \checkmark   & \xmark     &X  &X &X & \checkmark &
> \checkmark  &\checkmark      \\ 
> \hline  Catergory 4   & \checkmark  &
> \checkmark & \checkmark & \checkmark &
> \checkmark & \checkmark   
> &\checkmark\\  \hline  Catergory 5    
> & x   & x     &X  &X &X & x & X 
> &\checkmark\\  \hline  Catergory 6  &
> x   & x   &X  &\checkmark  &X & x & X 
> &\checkmark\\  \hline  Catergory 7 & x
> & x   &X  &X &X & x & X  &\checkmark\\
> \hline                      
>                  
>     \hline   \end{tabular}   \caption{Test}  
> \label{results} \end{table}
> \end{table}

Auch habe ich am Anfang des Dokumentes den Befehl: usepackage{pifont} eingefügt. Die Fehlermeldung lautet: "Undefined control sequence. l.404 Catergory 3 & checkmark & xmark &X &X &X & checkmark & ch..."

gefragt 04 Mai, 12:27

Vanny's gravatar image

Vanny
1
Akzeptiert: 0%

bearbeitet 08 Mai, 06:08

2

Könntest Du bitte ein Minimalbeispiel einfügen? Also ein möglichst kurzes, aber komplettes Dokument, von \documentclass{...} bis zu \end{document}, was das Problem zeigt. Das vereinfacht die Bearbeitung erheblich und ist meist eine Garantie für eine Lösung.

(04 Mai, 12:39) cis
1

Dir ist klar, dass \xmark in dem Beispiel aus der verlinkten Antwort erst mit Hilfe des Pakets pifont definiert wird?

(04 Mai, 13:07) saputello

Der Hinweis »ein Kompilierungsfehler« ist ohne Angabe des konkreten Fehlers (am Besten als Blockcode-Kopie aus der log-Datei) eine Information von eher geringem Wert.

(04 Mai, 13:11) saputello

Das verlinkte Beispiel von TeX.SX tut in Overleaf ohne Probleme: https://www.overleaf.com/read/hfpmxnpryzzc Ich schließe die Frage daher mal als nicht reproduzierbar.

(04 Mai, 22:32) Henri
1

Wenn Du die Frage editierst und ein reproduzierbares Beispiel einfügst, so dass man es bearbeiten kann, dann kann die Frage natürlich wieder geöffnet werden.

(05 Mai, 09:18) stefan ♦♦

Das eingefügte Beispiel ist unvollständig und die > an den Zeilenanfängen beschädigen es zusätzlich. Bitte beachten den Link im ersten Kommentar von cis.

(08 Mai, 11:24) saputello
Ergebnis 5 von 6 Alle anzeigen

Die Frage wurde aus folgenden Grund geschlossen: "Das Problem ist nicht reproduzierbar" durch Henri 04 Mai, 22:32

Folge dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn Du Dich anmeldest, kannst Du Updates hier abonnieren

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs füge einfach zwei Leerzeichen an die Stelle ein, an der die neue Zeile sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Zugeordnete Themen:

×21

Frage gestellt: 04 Mai, 12:27

Frage wurde angeschaut: 89 Mal

Zuletzt aktualisiert: 08 Mai, 11:24