TeXwelt wurde neu installiert. Es funktionieren noch nicht alle Features und auch an den deutschsprachigen Formulierungen wird verbessert. Danke für eure Geduld.

Ich verwende normalerweise \varphi, sehr oft passiert mir jedoch, dass ich \phi stattdessen tippe. Das fällt mir mal auf, oder ich muss das Dokument immer mal danach durchsuchen.

Wíe kann ich \phi durch \varphi ersetzen, um den Fehler zu vermeiden?

gefragt 03 Aug '13, 14:52

Student's gravatar image

Student
5604679104
Akzeptiert-Rate: 82%

(Fast?) Jeder Editor hat doch eine Funktion für suchen und ersetzen...

(03 Aug '13, 16:17) Clemens

@Clemens Dann bräuchte ich ja gar keine Makros, wenn ich konsequent und wiederholt mit Suchen & Ersetzen arbeiten würde.

(03 Aug '13, 16:34) Student

Im Gegenteil lassen sich solche Probleme durch gezielten Einsatz von Makros oft vermeiden.Wenn beispielsweise \varphi als Symbol für ein Potential eingesetzt wird, würde die Definition \newcommand*\potential{\varphi} und die konsequente Verwendung von \potential das Problem einfach umgehen und der Quelltext wäre dazuhin auch noch lesbarer. :)

(03 Aug '13, 16:54) Clemens

Solche Art von Hilfsmacros dann sicherlich nicht. Ich mache solche Sachen wie hier auch immer mit S&R im Editor. Für \let habe ich ganz andere Verwendung.

(03 Aug '13, 16:55) Thorsten

Eine einzige Zeile im Vorspann erzeugt jedes mal ein »φ«.

\let\phi\varphi

Dabei bleibt \varphi natürlich weiter verwendbar.

Permanenter link

beantwortet 03 Aug '13, 15:19

Thorsten's gravatar image

Thorsten
1.6k325
Akzeptiert-Rate: 58%

Thorsten's Antwort etwas erweiternd: man kann auch die originale Bedeutung sichern (unter einem noch nicht genutzten Namen), falls man das Symbol dennoch einmal brauchen sollte. Beispielsweise:

\let\origphi\phi
\let\phi\varphi

Oder direkt vertauschen, dann zusätzlich die Zeile

\let\varphi\origphi

Hier habe ich eine Idee von David Carlisle in einem Makro umgesetzt, was die Bedeutungen von Symbolen tauscht:

\documentclass{article}
\newcommand*{\tausche}[2]{%
  \expandafter\mathchardef\expandafter#2\number\expandafter#1\expandafter\relax
  \expandafter\mathchardef\expandafter#1\number#2}
\begin{document}
$\phi\varphi$ und $\epsilon\varepsilon$

\tausche{\phi}{\varphi}
\tausche{\epsilon}{\varepsilon}

$\phi\varphi$ und $\epsilon\varepsilon$
\end{document}

Ausgabe mit vertauschten Symbolen

Man braucht kein Hilfsmakro, die Symbole werden beide erhalten und können einfach mit vertauschtem Namen verwendet werden.

Permanenter link

beantwortet 03 Aug '13, 15:40

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
16.7k52544
Akzeptiert-Rate: 52%

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×23

gestellte Frage: 03 Aug '13, 14:52

Frage wurde gesehen: 7,929 Mal

zuletzt geändert: 03 Aug '13, 16:55