TikZ und pgf sind zusammen ein supertolles Grafikpaket, damit auch recht groß und komplex. Da kann es auch schonmal Abhängigkeiten, Inkompatibilitäten, Bugs oder Probleme geben, auch wenn Pakete oder Klassen darauf basieren.

Was ist denn bekannt, so dass man als TikZ-Nutzer wie ich darauf acht geben kann, und welche Lösungsmöglichkeiten oder Workarounds gibt es jeweils?

Dieser Frage ist "Community Wiki" markiert.

gefragt 19 Sep '18, 22:01

stefan's gravatar image

stefan ♦♦
16.7k52745
Akzeptiert-Rate: 51%

bearbeitet 19 Sep '18, 22:05

Die Frage ist zum Archivieren gedacht, kein Support benötigt. Antworten sind jedoch sehr willkommen! Evtl. antworte ich auch selbst. Anstoss gab diese Antwort von @Murmeltier.

(19 Sep '18, 22:02) stefan ♦♦

Ich denke ehrlich gesagt, dass der Titel ein klein wenig irreführend ist. TikZ hat, im Gegensatz zu tikzposter, das ein eigenes Package ist, keine Eigenschaften, die ich als "Probleme" bezeichnen würde, sondern halt pitfalls. (Der zweite Punkt mit datavisualization ist m.E. mehr wegen xelatex als wegen TikZ.) Persönlich würde ich daher dafür plädieren, den Titel entsprechend umzuändern.

(20 Sep '18, 22:02) Community

@Murmeltier Kannst Du sehr gern editieren und ändern! Es ist nur ein Anlass. Gern auch aufteilen. Hintergrund, schonmal erwähnt: Ein Forum lebt zunächst von Fragestellern, die via google reingetapst kommen, und das geht nur, wenn Seiten suchgerecht perfekt sind: Fehlermeldung im Titel (oder gute Kurzbeschreibung), passende Tags/Themen, gute Stichwörter, alternative Formulierungen, jedes Problem auf eigener Seite, ... es war ein harter Start anfangs ohne Ranking und mit wenig Content. Selbst heute finden noch mehr zu golatex.de stattdessen (TeX.SE sowieso).

(20 Sep '18, 23:09) stefan ♦♦

@Murmeltier Übrigens packen wir ausgewählte längere Abhandlungen oder Listen auch gern auf texfragen.de. Wenn eine Frage-Antwort-Form nicht ganz zu pasen scheint, kann man auf Wiki-Seite wandern.

(20 Sep '18, 23:13) stefan ♦♦

Ja, das ist Alles ganz toll. Nur bin ich mir nicht sicher, ob man nicht für semi-neue User auch semi-neue Wege gehen sollte. Es passiert mir öfters, dass ich auf ein Problem stosse und dann mit einer Google Suche in tex.stackexchange.com mir die Antwort zusammenklauben muss. Dann würde ich mir wünschen, dass die entsprechenden Teile der Antworten irgendwie sichtbarer wären. Wie genau das gehen soll, ist mir (auch) nicht klar. Aber ich bin mir nicht sicher, dass es hilft, das in texfragen.de zu hinterlegen, was ja doch sich eher mit den Grundlagen beschäftigt.

(21 Sep '18, 03:37) Community

Fallen auch pgfplots Probleme darunter?

(21 Sep '18, 16:40) cis
1

@cis Formal ja, tatsächlich aber eher als eigenständig zu betrachten, auch wenn TikZ unter der Haube ist. Dann unterscheidet es auch vom TikZ-eigenenen Plotten, datavisualization. Ein separates Thema wäre besser.

(21 Sep '18, 16:49) stefan ♦♦
Ergebnis 5 von 8 show 3 more comments

Was sind die bekannten Probleme bei TikZ?

Wenn ich die Frage wörtlich nehme, würde ich sagen, dass das größte Problem ist, das Manual von über 1000 Seiten zu absorbieren. Mir ist nicht klar, wie viele ausser dem Autor das geschafft haben. Das ist aber keine versteckte Kritik am pgfmanual! Sondern nur die Aussage, dass TikZ extrem mächtig und entsprechend umfangreich ist.

Die Frage ist vermutlich aber so zu lesen: gibt es Probleme mit TikZ, die keine eindeutige Lösung haben. Es folgt meine persönliche Sicht der Dinge, die ich selbstverständlich anpassen werde, wenn ich entsprechende Kommentare erhalte. Mir ist klar, dass ich bei Weitem keinen kompletten Überblick habe, und deswegen bin ich umso dankbarer für Hinweise. (Meine Aussagen zu pstricks sollen nicht als Kritik interpretiert werden. Ich habe pstricks fast 20 Jahre lang benutzt, und war immer super zufrieden damit. Ich bin nur innerhalb des letzten Jahres fast vollständig auf TikZ umgestiegen.)

  1. M.E. größtes "Problem": Es ist nicht immer trivial, Beispiele aus dem pgfmanual rauszukopieren, weil die notwendigen libraries teilweise nicht klar ersichtlich sind. (Es gibt meines Wissens genau ein Beispiel aus dem Manual, das niemand zum Laufen bekommen hat, egal wieviele libraries geladen wurden. Die Meinungen, wo das Problem genau liegt, gehen auseinander.)
  2. Verschachteln von tikzpicturen. Das ist m.E. kein Problem von TikZ, weil ja nirgends suggeriert wird, dass man das tun soll. Es kann gut sein, dass einige annehmen, dass man tikzpictures schachteln kann, weil das mit pstricks meistens (aber nicht immer) gut geht. Allerdings ist das etwas, das immer wieder gemacht wird, z.T. auch unwissentlich, weil es Pakete gibt, die auf TikZ basieren, aber nicht darauf hin weisen, dass man in einem tikzpicture steckt, wenn man die Umgebungen der Pakete benutzt. Ein Beispiel für so ein Paket ist tikzposter, das ironischerweise zu Komplikationen führen kann, wenn man ein tikzpicture verwendet. Letztlich ist das Problem, dass pfkeys vom äusseren tikzpicture in das innere durchschlagen. Wenn man sich sehr gut auskennt, und weiss, wie die keys miteinander kommunizieren, kann man die Probleme umgehen, indem man die keys im inneren tikzpicture neu setzt. Einfacher ist jedoch, das innere tikzpicture in eine savebox zu schustern und dann zu recyceln.
  3. xelatex wird mitunter kontrovers diskutiert und mir ist derzeit ein Problem im Zusammenspiel von TikZ und xelatex bekannt: im Zusammenhang mit datavisualization kann man überraschende Resultate erhalten. Ob das Problem bei TikZ oder xelatex liegt, weiss ich nicht, allerdings gibt es wesentlich häufiger Probleme beim Zusammenspiel von xelatex und pstricks, siehe z.B. hier. Das legt nahe, dass evtl. eher xelatex verantwortlich gemacht werden könnte.
Permanenter link

beantwortet 23 Sep '18, 02:42

Community's gravatar image

Community
11
Akzeptiert-Rate: 56%

Es gibt imho ein kleines Community-Problem in Sachen PGF/TikZ: Ich finde die Beispiele auf texample.net zum Großteil unbrauchbar. Aus mehreren Gründen:

  • Sehr exotische Beispiele, wo jemand eher zeigen wollte was er/sie drauf hat, als solche auf denen weiter aufgebaut werden kann.

  • Viele Beispiele auf texample benutzen veraltete libraries. Wenn man basierend auf einer der dortigen Beispiele in Foren Fragen stellt, wird man oftmals zurecht gestutzt.

(23 Sep '18, 16:23) runix

@runix Ich weiss nicht, in wie weit das ein TikZ/pgf Problem ist. Wenn Du irgendwo ein Beispiel rauskramst, das vor etlichen Jahren in ein Forum gestellt wurde, ist es evtl. nicht besonders überraschend, dass es nicht auf dem neuesten Stand ist. Aber wieso ist das ein TikZ/pgf Problem? Und wieviele veraltete libraries gibt es? Mir ist auf Anhieb nur arrows bekannt. Und die Soziologie von Usern in diversen Foren kann schwerlich ein TikZ/pgf Problem sein. Stell Dir vor, Du hattest TikZ geschrieben, und Dir würde jemand vorhalten, dass sich User daneben benehmen.

(23 Sep '18, 16:42) Community

Ist es ja auch nicht. Deswegen habe ich es nicht als Antwort geschrieben. Allerdings finde ich schon, dass es ein Problem ist, da dies Hürden für den Anfänger darstellt, der gerne TikZ benutzen möchte. Meinetwegen kann ich den Kommentar auch löschen, wenn er dich zu sehr stört. Ich als Anfänger oder nicht-Profi sehe darin durchaus ein Problem. Und "irgendwo" herauskramen ist etwas weit her geholt. Ich spreche hier von texample.net.

(23 Sep '18, 17:13) runix

@runix texample.net begann mit einer Sammlung von Lehrbeispielen sowie eigenen Beispielen (von Kjell und mir) und dann kamen viele Einsendungen via email hinzu. Diese werden auch auf Syntax und aktuelle Empfehlungen geprüft und gemeinsam verbessert. Dennoch ist es natürlich nach etlichen Jahren schon so, dass man manches verbessern kann. Vorschläge sind sehr willkommen! Einfach an stefan@latex.org senden. Im Prinzip ist es aktuell eine Mischung aus Beispielen zum Selbst-Weiterverarbeiten und auch Showcase-Sammlung, Demo-Beispiele was so alles geht.

(23 Sep '18, 17:17) stefan ♦♦

@stefan War auch kein Vorwurf. Ich wollte nur auf Probleme im Zusammenhang mit TikZ hinweisen, die nicht direkt TikZ selbst betreffen. Vielleicht sind die von mir angesprochenen Punkte einfach die Kröte, die man schlucken muss, wenn man freie Software benutzt.

(23 Sep '18, 17:36) runix

@runix Alles ok! Man kann ja über alles plaudern. In der Tat ist es ein Problem, dass man im Internet auf veraltete Sachen stößt. Das liegt m.E. nicht daran, dass eine Software frei ist, sondern dass es sie Jahre und Jahrzehnte gibt. Das Internet vergisst nicht (wie man so sagt) und google fördert es noch durch Bevorzugung etablierter (alter, klassischer, gut verlinkter) Webseiten, so dass man heute noch z.B. bevorzugt auf weinelt.de mit LaTeX 2.09 landet, google z.B. latex makebox.

(23 Sep '18, 17:44) stefan ♦♦

@runix Ich würde die Dinge gerne auseinanderhalten. M.E. hat das pgfmanual ein hervorragendes Tutorial. Klar, wenn Du Dinge von irgendwo aus dem Netz rausziehst, wirst Du immer auf was stossen, was verbessert werden könnte. (Das bezieht sich hier nicht auf TeXample.) Wie Stefan denke ich nicht, dass das etwas mit freier Software zu tun hat. Du wirst im Netz auch viele super hässliche Word Dokumente finden, aber das erlaubt Dir nicht, zu schliessen, dass Word schlecht ist.

(23 Sep '18, 19:45) Community

Ich halte diese Dinge auch auseinander. Deswegen nur ein Kommentar. Ich habe durchaus verstanden, worum es in diesem Thread gehen soll.

(23 Sep '18, 20:55) runix
Ergebnis 5 von 8 show 3 more comments
Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×685
×125

gestellte Frage: 19 Sep '18, 22:01

Frage wurde gesehen: 1,521 Mal

zuletzt geändert: 30 Jan '19, 11:05