TeXwelt wurde neu installiert. Es funktionieren noch nicht alle Features und auch an den deutschsprachigen Formulierungen wird verbessert. Danke für eure Geduld.

Wie schreibe ich diese einfachen Brüche, um die passenden Zeichen dafür zu erhalten?

Open in Online-Editor
% 3.tex
\documentclass{beamer}

% --- default ---
\usepackage{xltxtra}
\usepackage{polyglossia}
\setdefaultlanguage[spelling=new]{german}

% ---
\usepackage{hyperref} % \href
\usepackage{amsmath}

% --- document ---
\begin{document}
\frame{
    Hälfte: \(1/2\)

    Viertel: \(1/4\)

    Zwei Drittel: \(2/3\)
}
\end{document}

gefragt 04 Jul '14, 08:30

MoonKid's gravatar image

MoonKid
50212227
Akzeptiert-Rate: 33%

bearbeitet 04 Mär '15, 00:52

Clemens's gravatar image

Clemens
20.7k163463


Wenn man einen Font verwendet, der die entsprechende Zeichen enthält, ist das mit XeLaTeX oder LuaLaTeX ganz einfach über die entsprechenden Unicode-Zeichen möglich. Alternativ gibt es Pakete wie nicefrac oder xfrac und das eventuell nicht ganz so schöne \tfrac in amsmath:

Open in writeLaTeX
\documentclass{beamer}

\usepackage{fontspec}% Einige Dinge sind nur mit XeLaTeX oder LuaLaTeX möglich
\usepackage{libertine}% enthält auch Zeichen für diverse Brüche
\usepackage{polyglossia}
\setdefaultlanguage[spelling=new]{german}
% einige Alternativen, für die auch pdfLaTeX genügt:
\usepackage{amsmath}% Alternative mit mehrern Zeichen
\usepackage{nicefrac}% weitere Alternative mit mehreren Zeichen
\usepackage{xfrac}% weitere Alternative mit mehreren Zeichen

\usepackage{booktabs}

\begin{document}
\frame{
  \begin{tabular}{@{}l*6c@{}}
    \toprule
    & Unicode-Zeichen & amsmath & \multicolumn2c{nicefrac} &
    \multicolumn2c{xfrac} \\
    \midrule
    Hälfte & ½ & $\tfrac{1}{2}$ & \nicefrac{1}{2} & $\nicefrac{1}{2}$
    & \sfrac{1}{2} & $\sfrac{1}{2}$ \\[1ex]
    Viertel & ¼ & $\tfrac{1}{4}$ & \nicefrac{1}{4} & $\nicefrac{1}{4}$ &
    \sfrac{1}{4} & $\sfrac{1}{4}$ \\[1ex]
    Zwei Drittel && $\tfrac{2}{3}$ & \nicefrac{2}{3} & $\nicefrac{2}{3}$ &
    \sfrac{2}{3} & $\sfrac{2}{3}$ \\[1ex]
    \bottomrule
  \end{tabular}
}
\end{document}

Das Ergebnis wäre dann:

Alternativen mit kleinem Bruch

Es gibt auch Pakete wie unicode-math und realscripts, die je nachdem, wie das Problem genau gelagert ist, ebenfalls nützlich sein können. Je nachdem, was man konkret sucht, kann eventuell auch »The Comprehensive LaTeX Symbol List« nützlich sein.

Permanenter link

beantwortet 04 Jul '14, 09:00

Ijon%20Tichy's gravatar image

Ijon Tichy
8.8k31024
Akzeptiert-Rate: 56%

bearbeitet 07 Jul '14, 08:09

Logo Unicode per Haus! Sorry. Ich sehe mein Problem ist eher ein Tastaturtreiber-Ding. Wie tippe ich sowas, ...

(04 Jul '14, 09:45) MoonKid

Auf meiner amerikanischen Belegung mit alt gr + 5. Probier einfach mal ein wenig durch. Alternativ natÄurlich Szmboltabellen.

(04 Jul '14, 09:48) Johannes

@MoonKid: Unter Linux ganz einfach mit Compose 1 2 bzw. Compose 1 4 bzw. Compose 2 3. Mit Neo geht es vermutlich ähnlich einfach oder einfacher. Verwende ich aber nicht. Dafür gibt es Neo auch für Windows.

(04 Jul '14, 10:10) Ijon Tichy

Das hier ist in dem Zusammenhang auch einen Blick Wert: http://tex.stackexchange.com/q/43119/5049

(04 Jul '14, 15:56) Clemens

Im TeXbook gibt es eine Aufgabe, bei der es gilt ein solches Makro zu konstruieren. Ich habe die Lösung genommen und leicht modifiziert.

Open in writeLaTeX
\documentclass[border=2pt]{standalone}
% From TeXbook p. 311, slighty modified
\def\kfrac#1#2{\leavevmode\kern.1em
\raise.5ex\hbox{$\scriptstyle #1$}\kern-.1em
/\kern-.15em\lower.25ex\hbox{$\scriptstyle #2$}}
\begin{document}
\kfrac{1}{2}
\kfrac{1}{4}
\kfrac{11}{13}
\end{document}

alt text

Permanenter link

beantwortet 04 Jul '14, 15:22

Henri's gravatar image

Henri
14.5k53338
Akzeptiert-Rate: 46%

Open in writeLaTeX
\tfrac{2}{3}

aus dem amsmath Paket wäre auch eine Möglichkeit. Sieht aber nicht ganz so schön aus.

Permanenter link

beantwortet 04 Jul '14, 10:01

MoonKid's gravatar image

MoonKid
50212227
Akzeptiert-Rate: 33%

1

@MoonKid: Ich dachte, du wolltest "das entsprechende Zeichen" für einen einfachen Bruch. \tfrac setzt aber stattdessen einen (kleinen) Bruch aus mehreren Zeichen. Wenn Du das suchst, dann konkretisiere bitte Deine Frage, wie ich das bereits angeregt habe. Übrigens käme dann auch nicefrac bzw. xfrac in Frage. Ich habe mir erlaubt, diese alle in meiner Antwort zu ergänzen.

(04 Jul '14, 10:06) Ijon Tichy

Du hast Recht, ich suchte das Zeichen, nicht den Bruch.

(04 Jul '14, 13:41) MoonKid

Hier was für Bastler und Heimwerker:

Open in writeLaTeX
\documentclass{article}
    \usepackage[utf8]{inputenc}
    \usepackage[ngerman]{babel}
    \begin{document}
    \font\myfracfont=cmb10 scaled 700
    \newcommand{\myfrac}[2]{
    \myfracfont\leavevmode\hbox{\raise0.9ex\hbox{#1}\normalfont{/}\myfracfont{\lower0.4ex\hbox{#2}}}\normalfont}
    \newcommand{\myhalf}{\myfrac{1}{2}\ }
 \newcommand{\myquarter}{\myfrac{1}{4}\ }
    \myhalf \myquarter Normaler Text. Normaler Text.  Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text. Normaler Text.
    \end{document}
Permanenter link

beantwortet 04 Jul '14, 12:21

ctansearch's gravatar image

ctansearch
(ausgesetzt)
Akzeptiert-Rate: 18%

bearbeitet 04 Jul '14, 12:22

Deine Antwort
Vorschau umschalten

Folgen dieser Frage

Per E-Mail:

Wenn sie sich anmelden, kommen Sie für alle Updates hier in Frage

Per RSS:

Antworten

Antworten und Kommentare

Markdown-Grundlagen

  • *kursiv* oder _kursiv_
  • **Fett** oder __Fett__
  • Link:[Text](http://url.com/ "Titel")
  • Bild?![alt Text](/path/img.jpg "Titel")
  • nummerierte Liste: 1. Foo 2. Bar
  • zum Hinzufügen ein Zeilenumbruchs fügen Sie einfach zwei Leerzeichen an die Stelle an der die neue Linie sein soll.
  • grundlegende HTML-Tags werden ebenfalls unterstützt

Frage-Themen:

×64
×35
×13
×5

gestellte Frage: 04 Jul '14, 08:30

Frage wurde gesehen: 30,836 Mal

zuletzt geändert: 04 Mär '15, 00:52